Beta-Glucane: wertvolle Polysaccharide für das Immunsystem

Beta-Glucane: wertvolle Polysaccharide für das Immunsystem
Beta-Glucane: wertvolle Polysaccharide für das Immunsystem
Unsere Gesundheit ist zweifelsohne zu einem wesentlichen Teil von der Leistungsfähigkeit unseres Immunsystems abhängig. Ein zu schwaches Immunsystem führt ebenso zu Erkrankungen, konkret zu Infektionen, wie ein zu stark reagierendes beziehungsweise sich aus dem gesunden Regelkreis lösendes – in diesem Fall können Allergien oder auch Autoimmunerkrankungen die Folge sein. Mehr und mehr setzt sich darüber hinaus die Erkenntnis durch, dass bei der Krebsentstehung ein nicht optimal funktionierendes Immunsystem eine wichtige Rolle spielt.


Beta-Glucane und ihre positive Wirkung


Immunmodulierende Substanzen stehen deshalb in besonderem Fokus der Forschung. Zu ihnen gehören die Beta-Glucane – eine Gruppe spezieller PolysaccharideLexikon, also Mehrfachzucker, die in Vitalpilzen stecken und inzwischen wissenschaftlich gut untersucht sind. In den Pilzen dienen die PolysaccharideLexikon vor allem als Gerüst- und Speichersubstanzen. Im menschlichen Organismus haben sie viele positive Wirkungen; unter anderem können sie die Blutgefäße schützen sowie die Durchblutung und die Entgiftung fördern. Vor allem aber können sie, und das gilt ganz besonders für die Beta-Glucane, modulierend auf das Immunsystem Einfluss nehmen. Beta-Glucane sind in der Lage, auf die diversen verschiedenen Abwehrmechanismen des Körpers einzuwirken. Dazu gehört etwa die Aktivierung von Abwehrzellen im Blut, die Anregung der Antikörperproduktion und die Freisetzung von Botenstoffen, die dem Körper signalisieren, dass das Immunsystem reagieren muss.

Darüber hinaus wird den Beta-Glucanen eine Reihe weiterer Effekte zugeschrieben, so die positive Beeinflussung verschiedener Stoffwechselvorgänge. Die Kombination dieser verschiedenen Wirkungen bewährt sich auf hervorragende Weise in der begleitenden Krebstherapie. Die wertvollen Substanzen können den Körper während der belastenden Zeit der Chemo- und Strahlentherapie effektiv unterstützen, dadurch das Risiko von Infekten mindern und somit auch die Gefahr, dass der angestrebte Behandlungszyklus aufgrund eines schlechten Allgemeinzustands unterbrochen werden muss.
 

Agaricus blazei Murrill: hohe Konzentration an Beta-Glucanen


Einige Vitalpilze enthalten spezifische Beta-Glucane bzw. PolysaccharideLexikon, die extrahiert und medizinisch eingesetzt werden können. Dazu gehören unter anderem die Substanz Krestin aus dem CoriolusLexikon versicolor, LentinanLexikon aus dem ShiitakeLexikon und Grifolan aus dem MaitakeLexikon. Einzigartig hoch ist die Konzentration der PolysaccharideLexikon im Vitalpilz Agaricus blazei MurrillLexikon (ABM). Sein Wirkpotenzial wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Einnahme von ABM-Extrakt zu einer deutlichen Vermehrung und Aktivierung wichtiger Abwehrzellen im Körper führt.

Die in Vitalpilzen enthaltenen PolysaccharideLexikon besitzen also ein bemerkenswertes Potenzial für die Gesunderhaltung beziehungsweise Genesung des Menschen. Sie können sowohl zur Vorbeugung von Erkrankungen als auch begleitend im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung eingesetzt werden. Sie stimulieren und regulieren verschiedene Facetten des Immunsystems und haben sich deshalb bei einer Vielzahl von Anwendungsgebieten mit guten Erfolgen bewährt. Grundsätzlich empfehlenswert ist der präventive Einsatz der PolysaccharideLexikon in Lebensphasen, in denen das Immunsystem überdurchschnittlich gefordert ist, beispielsweise aufgrund einer bestehenden Erkrankung oder auch wegen einer hohen psychischen Belastung.

Ihre Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.