Gesundheit aus der Natur
Kostenlose Beratung
0800 00 77 889


Mo. - Fr. : 08:00 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.: 13:00 - 17:00 Uhr

e-Mail: info@vitalpilze.de
Ausland: 0049 / 821 / 49708700
Hotline Details
Aus gegebenem Anlass werden von uns alle unsachlichen Beiträge und Beiträge,
die Eigenwerbung oder versteckte Werbung enthalten, konsequent gelöscht.

In letzter Zeit wurden Privatnachrichten (PN) mit solchen Inhalten verschickt.
Betroffene Mitglieder können sich gerne direkt an die GfV e.V. per Mail
(info@vitalpilze.de) wenden. Wir gehen der Sache nach.

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vitalpilze.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. April 2011, 10:58

Adenokarzinom der Lunge

Hallo an Alle,

seit ca. 6 Jahren ist meine Tochter ununterbrochene "Pilzschluckerin". :)

Bei dem Großvater (81) meiner Schwiegertochter wurde jetzt ein Adenokarzinom der Lunge festgestellt. Er möchte
keine konventionelle Therapie. So geht es ihm "relativ" gut. Nun unsere Frage: Welche Pilze könnte er nehmen,
um seinen guten Zustand so lange wie möglich zu erhalten.

Vielen Dank und liebe Grüße

Elisabeth

CorinnaS

Vitalpilzexperte

Beiträge: 5 338

Wohnort: Bayern

Beruf: Heilpraktikerin u. Tierheilpraktikerin

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. April 2011, 12:53

Liebe Elisabeth,

es freut mich, dass Deine Tochter so zufrieden mit den Pilzen ist :thumbup: !

Hat der Großvater Deiner Schwiegertochter denn auch Metastasen oder ist der Tumor noch lokal begrenzt? Ist in der Vorgeschichte eine Lungentuberkulose bekannt? Und hat er noch andere Erkrankungen bzw. Vorerkrankungen? Muss er Medikamente einnehmen? So viele Fragen, ich weiß, aber es kämen nämlich mehrere Pilze in Frage, die ich gerne eingrenzen würde.

Vielen Dank für Deine Mithilfe!

Liebe Grüße :)

Corinna

3

Mittwoch, 20. April 2011, 13:14

Hallo Corinna,

also ich weiß, dass er eine Silikose hat und Diabetis (mit Insulin eingestellt) . Soweit ich weiß wurde nur geschaut, ob
die Knochen befallen sind, was aber nicht der Fall ist. Auf weitere Metastasen wurde er nicht untersucht, da er keine
Chemo od. ähnliches möchte.

Danke Corinna für die "superschnelle" Rückmeldung. :) Und ja, meine Tochter ist sehr zufrieden mit den Pilzen. Sie hat
Mukoviszidose und nimmt seit 6 Jahren den Cordy und den Reishi zusätzlich zur schulmedizinischen Therapie. Und bis
jetzt tat es ihr sehr gut, ihre Lungenfunktion ist sehr stabil. :thumbsup: Wenn ein Infekt im Anmarsch ist, nimmt sie auch den
Coriolus dazu.

Liebe Grüße

CorinnaS

Vitalpilzexperte

Beiträge: 5 338

Wohnort: Bayern

Beruf: Heilpraktikerin u. Tierheilpraktikerin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. April 2011, 10:52

Liebe Elisabeth,

das hilft mir schon sehr viel weiter, danke!

Da er eine Silikose hat, würde ich in erster Linie den Reishi Extrakt empfehlen. Im Idealfall würde ich Coriolus und Maitake Extrakte dazu kombinieren.

Von der Dosierung her, würde ich vom Reishi Extrakt 3 x tägl. 2 Kapseln, vom Coriolus und Maitake Extrakt jeweils 3 x tägl. 1-2 Kapseln empfehlen.

Ich wünsche dem Großvater Deiner Schwiegertochter eine gute Besserung,

und Dir und Deinen Lieben - besonders auch Deiner Tochter - ein frohes, erholsames Osterfest!

Liebe Grüße :)

Corinna

5

Donnerstag, 21. April 2011, 13:31

Hallo Corinna,

vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Ich wünsche auch dir und deinen Lieben und allen "Mitlesern" ein erholsames und stressfreies Osterfest. :)

Liebe Grüße
Elisabeth

Ähnliche Themen