Der grüne Kick fürs Immunsystem

Der grüne Kick fürs Immunsystem
Der grüne Kick fürs Immunsystem
Green Smoothies – Drinks aus Gemüse und Obst.

Das Erfolgsrezept grüner Smoothies liegt in den fruchtigen Zutaten und den Bitterstoffen vom Grünzeug die, mit Wasser schön schaumig gemixt, wirklich fein schmecken.

Schon die Ordensfrau Hildegard von Bingen wendete bei ihren Therapien im Mittelalter bitterstoffhaltige Kräuter an da diese Inhaltsstoffe nicht nur die Verdauung anregen, sondern auch für eine gesunde Darmflora und eine aktive Entsäuerung sorgen. Da für ein funktionierendes Immunsystem ein intakter Darm von großer Bedeutung ist, unterstützen diesen die grünen Drinks ganz hervorragend.
Verschiedene Sorten Blattgrün wie z.B. Salate, Spinat, Rucola, Blätter oder Wildkräuter mit verschiedenen Obstsorten kann ein breites Spektrum an wichtigen Vitalstoffen für den Körper abdecken. Durch die Zerkleinerung der Nahrung im Mixer ist eine optimale Nährstoffaufnahme gewährleistet. Auch Magen und Verdauungs-trakt entlastet diese Art der Zubereitung, da die Nährstoffe zur Aufnahme durch den Organismus aufbereitet sind – die Bioverfügbarkeit wird erhöht. Außerdem werden die Zutaten nicht erhitzt. Dadurch sind alle Vitamine, MineralstoffeLexikon, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe noch im vollen Umfang enthalten.

Der grüne Smoothie ist extrem schnell zubereitet. Einfach nur das Obst (1/3) etwas klein schneiden und gemeinsam mit dem Blattgrün (1/3) in den Mixer geben und mit Wasser (1/3) – einige Minuten auf höchster Stufe laufen lassen und anschließend den schnellen Energielieferanten langsam genießen. Bei der Zusammenstellung sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann viele verschiedene Obst-, Salat- und Blattgemüsesorten je nach Saison und regionaler Verfügbarkeit miteinander kombinieren. Gekühlt ist der Drink bis zu 3 Tage haltbar da durch die enthaltenen AntioxidantienLexikon eine Oxidation verhindert wird. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Die Lust auf ungesundes Essen, sowie Heißhunger auf Süßes kann von Woche zu Woche weniger werden.

Basis-Rezept für grüne Smoothies
100 – 150g Obst (z.B. Äpfel, Bananen, Birnen, usw.)
100 – 150g Blattgrün und Salate (z.B. Kopfsalat, Spinat, Mangold, Feldsalat, usw.)
100 – 150g Wasser, damit sich der Inhalt problemlos mixen lässt.

Zu Beginn kann man den Obstanteil etwas höher dosieren, damit der Geschmack süßer wird. Vermeiden Sie die Verwendung von stärkehaltigem (Wurzel-)Gemüse, wie z.B. Sellerie oder Karotten. Mischen Sie am besten süße Früchte nicht mit Zitrusfrüchten. Süßen Sie nicht mit Rohr- oder Haushaltszucker sondern verwenden Sie lieber Honig, Stevia, Birkenzucker oder eingeweichte Datteln. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, steht einem gesunden Genuss nichts mehr im Wege.

Aber nicht nur grüne Smoothies können Ihr Immunsystem unterstützen. Auch die Vitalpilze eignen sich hierbei hervorragend. Insbesondere der ReishiLexikon mit seiner u.a. histaminunterdrückenden Wirkung sowie der Agaricus blazei MurrillLexikon mit seiner immunmodulierenden Wirkweise sind hier zu nennen.

Ihre Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.