Vorstellung neuer Forumsteilnehmer

  • Hallo Longchenpa1,


    Du kannst etwas schreiben wenn Du Dir ein entsprechendes Thema ausgesucht hast, dann ganz oben rechts auf den Button "Antworten" gehst, dann öffnet sich automatisch ein Feld in dem Du Deine Frage schreiben kannst.


    Liebe Grüße

    UlliM

  • HAllo Liebe Pilzfeund.Innen,

    Bin neue hier.

    Habe eine Frage :

    Bei der BLutuntersuchung wurde bei mir wierdholt

    ein Mangel an Neutrophilen ( Neutropenie) festgestellT ( d h weisse BLutkörpoerchen- Bestandteile die für das Immunsystem

    wichtig sind). Der Befund spricht von Verdacht auf Rückenmarkschwäche und Makrozyträer Anämie.

    ( MAkrozytzen sind übergrosse rote Blutkörperchen).

    Eisenmangel habe ich aber interessanterweise keinen.

    Welche Vitalpilze kommen in FRageum das BLutbild wieder ins Gleichgewicht zu bringen ?

    WÄre Shitaake und vielleicht Cordyceps gut ?

    übrugens: was ist der Unterschied ziwschen Cordycesp sinensis und cordyceps militaris ?

    ( Bin Veganer).

    Herzlcihen Dnak für Hinweise.

    LO

  • Hallo Longchenpa1,


    der Pilz mit dem größten Anteil an Polysacchariden ist der ABM (früher Agaricus blazei murill, jetzt Agaricus subrufescens) . Die Polysaccharide sind dafür zuständig das Immunsystem zu modulieren und die Bildung der Immunzellen anzuregen.

    Da aber alle Vitalpilze Polysaccharide enthalten, sind alle in der Lage das Immunsystem zu modulieren.

    Ein Vitalpilz der eingesetzt werden kann wenn das Knochenmark betroffen ist, ist der Maitake.

    Der Cordyceps sinensis und der Cordyceps militaris sind sich sehr ähnlich. Allerdings ist der Cordyceps sinensis der Vitalpilz der dem wildwachsenden Cordyceps am nächsten kommt und sich zudem kultivieren lässt. Der in Deutschland verkaufte Cordyceps sinensis ist in einer Nährlösung und ohne Raupen gezüchtet, also auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Zudem kostet 1kg Wildsammlung vom Cordyceps ca. 30.000 $...

    Der Cordyceps militaris ist ein Pilz der auch in unseren Breiten wächst und immer besser erforscht wird. Auch dieser wird i.d.R. in einer Nährlösung gezüchtet.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Vorstellung


    Guten Tag in die Runde,


    ich bin zufällig über Vitalpilze gestolpert, im Zusammenhang mit der Behebung von Impfschäden. Ich habe mich hier registriert, um Weiteres zu lernen.

    Leben tue ich in Ungarn, bin aber Deutsch gebürtig.

  • Hi in die Runde,


    ich verwende seit etwas mehr als einem halben Jahr Vitalpilze nachdem eine sehr interessante Dokumentation mein Interesse an Pilzen (aller Art) geweckt hat und mir bewusst wurde das ich nicht nur viel zu wenig davon esse, sondern vielleicht auch von der heilende Wirkung profitieren könnte. Ich war schon immer Fan von der Kraft der Natur, aber warum auch immer sind Pilze irgendwie nie auf meinem Plan gewesen. Zum Glück ist das nun anders. Ich möchte hier mein Wissen erweitern und die ein oder andere Frage stellen.

    LG pomelo

  • Hallo Pomelo,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Es ist doch schön, dass Du jetzt auf die Pilze gekommen bist. Vielleicht war vorher einfach nicht die Zeit dafür.

    Freue mich auf einen regen Austausch mit Dir.


    Ganz liebe Grüße

    UlliM