Nachsorge nach Schlaganfall



  • Hallo,


    ich bin neu hier, habe mich mit dem Thema Vitalpilze aber schon einige Zeit auseinandergesetzt.


    Ein Freund von uns hat vor 4 Monaten einen Schlaganfall erlitten.
    Entsprechend muss er auch Blutverdünner einnehmen.
    Ich muss noch mal genau nachfragen wie das Medikament heißt, sicher ist, das ist kein ASS, Plavix, Macurmar oder Wafarin ist.
    Aber vielleicht ist es nur ein anderer Handelsname.


    Was mich interessieren würde ist welche Vitalpilze grundsätzlich nach Schlaganfall in Frage kommen und welche man bezüglich der Wechselwirkungen auf Blutverdünner nicht geben sollte.
    Hier habe ich z.b. schon gelesen dass man bei Auricularia und bei Reishi aufpassen muss, aber so richtig klare Infos gibt es dazu nicht.


    Vielleicht könntet ihr mir hierzu einige Hinweise geben auch bezüglich Empfehlungen was noch gut zur Nachsorge wäre.
    Er hat nachts oft Schweißausbrüche teilweise hat er Probleme mit den Augen, und es geht ihm einfach bezüglich der Vitalität nicht gut.
    Rein organisch findet man aber wieder im Blut noch sonst irgendwo im Körper weitere Themen und er wurde gründlich untersucht.


    Da er 26 Jahre bei einen Zahnarzt im Labor gearbeitet hat, könnte natürlich auch, unabhängig von dem Schlaganfall, eine Belastung mit Quecksilber vorliegen.


    Ich bedanke mich und wünsche alles Gute
    SpiritStar

  • Hallo SpiritStar,


    der beste Pilz zur Schlaganfall-, Herzinfarkt- und Thromboseprophylaxe ist der Auricularia und er kann auch kombiniert zu den Medis gegeben werden. Er wirkt wie ASS und hat keinen Einfluß auf den Quickwert.


    Trotz allem sollte man bei so gravierenden Erkrankungen immer einen Therapeuten vor Ort hinzuziehen da ein Forum das nicht ersetzen kann.


    Vielleicht schaust Du mal auf unserer Therapeutenliste nach: http://www.vitalpilze.de/therapeuten


    Alles Gute für Euch!