Sind Vitalpilze auch für Kinder geeignet?

Ja. Selbst bei Säuglingen wurden sie bereits eingesetzt! Bei Kindern sind Erfolge bei Neurodermitis aber auch bei anderen Erkrankungen ausgezeichnet, vielleicht weil der Organismus noch nicht so belastet ist. In der Regel ist eine langsam ansteigende Dosis zu empfehlen, da der Verdauungsapparat noch empfindlich ist und die Pilze sonst zu unangenehmen Blähungen führen können. Kinder werden vorrangig mit Pilzpulvern behandelt, es spricht jedoch nichts gegen den Einsatz eines Extraktes, z.B. bei Leukämie.