Reishi - Ganoderma lucidum

Reishi - Ganoderma lucidum
Reishi - Ganoderma lucidum

Weitere Bezeichnungen

Ling Zhi, Glänzender Lackporling

Herkunft

  • nahezu weltweite Verbreitung, auch in Europa heimisch
  • in Asien seit 4000 Jahren in Anwendung

Kurzportrait

Überlieferungen zufolge wird der Reishi, dessen Name übersetzt „Pilz der Unsterblichkeit“ bedeutet, in Asien seit circa 4000 Jahren als Naturheilmittel verwendet. Er gilt in der Traditionellen Chinesischen Medizin als eines der wirksamsten und vielfältigsten Mittel zur Stärkung des Menschen überhaupt. Viele der überlieferten Wirkungen wurden inzwischen in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Zu den bioaktiven Inhaltsstoffen gehören unter anderem Polysaccharide und Antioxidanzien, von denen man weiß, dass sie die Abwehrkräfte stärken und die Zellen schützen.

In der Praxis erprobte Anwendungsgebiete

  • positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, u. a. Blutdruckregulierung P+E*
  • Stärkung des Immunsystems P+E*
  • begleitende Krebstherapie E*
  • Förderung der körperlichen Konstitution, erschöpfungshemmend E*
  • Schlafstörungen P*
  • Anti-Aging P+E*

* Darreichungsformen:
P = Pulver (z.B. in Tablettenform)
E = Extrakt (z.B. in Kapseln)
P+E = Pulver und Extrakt möglich, auch in Kombination

Besonderheiten

Als Speisepilz wird der harte und zähe Reishi kaum verwendet. Als Pulver, Extrakt oder Tee ist der ausgleichend wirkende Vitalpilz jedoch inzwischen auch in Deutschland sehr verbreitet.