Beiträge von Blumenwiese

    Liebe UlliM,


    ganz lieben Dank für Deine Bemühungen und dass du auf der Seite mal geschaut hast.
    ich schreib da umgehend hin. Vielleicht muss ich unsere Tabletten doch nicht entsorgen.
    Aber wenn da nix bei rauskommt, bestelle ich sofort die Kapseln.


    Danke nochmal!!


    Christina

    oh jeh... ich glaube wir haben noch ungefähr für 200 Euro Extrakte in Tablettenform von Vitalpilze.com (tresorix) zuhause. Da steht bei den Tabletten explizit Extrakte dabei.
    Natürlich möchte ich, dass meine Schwester das richtige nimmt.
    Extrakte wusste ich. Das mit der Tablettenform habe ich dann irgendwie verplant. ;(


    :wacko: :wacko: :wacko:

    Ihr Lieben,


    jetzt muss ich doch nochmal nachfragen. Für meine Schwester haben wir die Pilze als Extrakte in TABLETTEN Form bestellt. 400 mg pro Tablette. (wir haben b. vitalpilze.com bestellt) Gibt es einen Lieferanten, den ihr empfehlen könnt?


    Hier ist immer die Rede von Kapseln. Sind die besser? Generell aber Extrakte, oder?


    Jetzt bin ich gerade völlig verwirrt. :wacko:


    Liebe Grüße
    Christina :love:

    Ihr Lieben,


    ich habe nochmals eine Frage. Kann ich die Pilze auch zum allgemeinen Wohlbefinden einnehmen? Das letzte halbe Jahr war anstrengend und oft fühle ich mich etwas kraftlos bzw. bin auch öfters erkältet. Generell bin ich zudem auch eine recht nervöse Natur, die sich um alles viel zuviel Gedanken macht.


    Wäre eine Einnahme von Vitalpilzen auch für mich denkbar?


    Liebe Grüße

    Liebe Petra,


    Bei einer Größe von 1,67 wiegen "wir" 47 Kilo. Sehr schlank also. Liegt bei meiner Schwester allerdings nicht an der "Krankheit" sondern war bei uns schon immer so.
    Hast du bzgl. der Dosierung eine Empfehlung für uns?


    Danke für Deine Mühe!

    Vielen Dank für Eure lieben und schnellen Antworten.


    Meine Schwester verträgt die Pilze sehr gut. Ist es denn besser von jedem Extrakt 3x1 zu nehmen oder doch bei 2x2 bleiben?


    Wenn wir den ABM und den Reishi dazunehmen, von allen Pilzen die gleiche Dosierung? Falsch gibt es bestimmt nicht, aber was wäre denn die optimale Dosierung?


    vielen Dank auch für den Tip mit den Enzymen. Das wussten wir noch nicht. :rolleyes:


    liebe Grüße und ein ganz dickes DANKE!

    Liebe Ullim,


    vielen lieben Dank für deine Antwort.
    Also Dosierung einfach mit 2 x 2 je Extrakt täglich weitermachen?
    Den ABM haben wir bestellt und bereits zuhause. Dann starten wir heute noch damit.


    Liebe Grüße
    Christina

    Guten Morgen,


    hier unser "guter Wochenstart" Update. Anhand der Biopsien konnte keine Bösartigkeit mehr nachgewiesen werden.
    Umso wichtiger ist uns natürlich jetzt, was wir machen können, damit das so bleibt. Über Ratschläge und Hinweise vor allem zur Pilzeinnahme freuen wir uns sehr :rolleyes:


    Glückliche Grüße


    christina :love:

    Liebe Majalena,


    korrekt. Primärtumor nach wie vor unbekannt. Lediglich die Biopsie und Histologie der Metastasen (lt. Pathologe) deuten auf Ursprung Magen/Darm. Die behandelnden Ärzte finden auch, dass meine Schwester ein seltsamer Fall ist.


    Die Energie, die uns unsere innige Verbindung schenkt, hilft uns durch diese schwierigen Zeiten. Sie bestärkt uns in allem, was wir tun.


    Vielen Dank für Deine Rückmeldung bzgl. der Pilze. Dann warten wir hier auch noch auf die Experten, sind aber schonmal etwas beruhigt, dass soweit alles zu passen scheint.


    Wir glauben ganz fest daran, dass alles gut ist und wünschen Dir auch einen wunderschönen Sonntag. Danke für deine Zeit!


    Liebe Grüße,
    Christina

    Liebe Majalena,


    das sind wir. Ein Herz und eine Seele :love:


    Du hast das völlig richtig verstanden. Die Metastasen waren nur in Form von Pickelchen vorhanden, Primärtumor wurde nie gefunden.


    Was hältst du sonst von der Dosierung der Pilze? Wäre es sinnvoll einen weiteren Pilz zu kombinieren? Soll sie mehr oder weniger nehmen?


    Wir danken Dir für deine Rückmeldung.


    Ganz liebe Grüße


    Christina

    Hallo Ihr Lieben,


    erstmal spitze, dass es so ein Forum zum Austausch gibt. Ich habe Eure tel. Hilfe bereits in Anspruch genommen.


    Es geht um meine Schwester (31). Sie hat im Februar dieses Jahres vereinzelte Pickelchen (ca. zehn-fünfzehn, wirkliche Minipickel) im Thorax Bereich festgestellt. Der Arzt tippte auf Stiche oder ähnliches. Im März wurde auf ihr Drängen hin, eines herausgeschnitten. Der Hautarzt und auch wir konnten es kaum fassen. Metastasen!


    Sofort wurde sie in der Uni gründlich gecheckt. CT, PET CT, der ganze Körper wurde auf den Kopf gestellt. Bis auf vergrößerte Lymphknoten wurde nichts gefunden. Bei einer Magen-Darm Spiegelung wurden bösartige Zellen im Magen bzw. Dünndarm nachgewiesen. Die Pickelchen waren im Darm ebenfalls vorhanden. Dies gab den Startschuss zur Chemotherapie. Docetaxel, Fluorouracil und Oxaliplatin. Alle zwei Wochen über 24 Stunden. Pro Zyklus je vier Stück. Drei Zyklen, also insgesamt 12 Chemos, bis auf Müdigkeit hat sie diese super vertragen. Zwischendurch wieder CT, Rückgang der Lymphknoten, Tumormarker wieder im Normbereich.


    Diese Woche nach der letzten Chemo nun wieder Spiegelung und CT. Der Prof. war von Magen und Darm begeistert. Sieht alles völlig normal aus. Er hat zur Sicherheit zwei Proben entnommen, die Ergebnisse stehen noch aus. CT Ergebnis hat alle umgehauen. Völlig normal, nichts mehr feststellbar. :thumbsup: Keine weiteren Chemos geplant.


    Meine Schwester nimmt auf Anraten der tel. Foren Hilfe seit ca. drei Monaten je morgens und abends je zwei Hericium und Coriolus. Sollen wir uns etwas umstellen? Dosierung und Pilze beibehalten? Evtl. den Agaricus hinzunehmen oder den Reishi?


    Zusätzlich achtet sie seit Diagnose sehr auf ihre Ernährung, kein Zucker, wenig Fleisch (kein Schweinefleisch, wenig Weissmehl, täglich ca. 1 Liter frisch gepresster Karotten-Apfelsaft. Sie bekommt von Anfang an intravenös B17, sowie in Kapselform. Zusätzlich Enzyme.


    Gibt es noch etwas, was wir zusätzlich machen können?


    Vielen Dank für Eure Hilfe,


    es grüsst euch eine liebende Schwester :love:


    Christina (ebenfalls 31)