Beiträge von Actin

    Hallo Ulli,


    vieelen vieeelen lieben Dank für deine Antwort, Dankeschön.

    Würdest du mir eventuell für mein eigenes Verständis noch ein paar Fragen beantworten? Darüber würde ich mich sehr freuen😊


    Ist es denn so, dass wenn man so viele verschiedene Pilze nimmt wie ich der Körper dann garnicht mehr weiss wo er anfangen soll oder was er als erstes tun soll?? Oder heben sich so viele Pilze irgendwie gegeneinander auf?


    Dann würde mich interessieren: Ich habe in anderen Posts gelesen, dass im Zusammenhang mit HPV oft auch in der oben von dir genannten Kombination statt dem Reishi der Maitake empfohlen wird. Welcher von beiden passt denn besser und warum?


    Und meine letzte Frage wäre: Ist es besser 2 mal oder besser 3 mal am Tag einen Reiz mit Pilzen zu setzen sodass ich auf die empfohlene Tagesdosis komme?


    Sorry für die vielen Fragen, aber mich interessiert das alles wirklich so sehr🙈


    Als Salbenteäger nehme ich mal an kann ich Vaseline nutzen oder??

    Vielen vielen Dank schonmal im Voraus meine Lieben..


    Ganz viel liebe Grüsse


    Andre

    Hallo Leute!! Ich möchte mich erst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Andre und ich bin 38 Jahre alt. Seit langem schon bin ich hier im Forum als stiller Mitleser tätig, nun möchte ich mich gerne selbst zu Wort melden.

    Ich würde sagen seit gut 10 Jahren leide ich nun mittlerweile unter dem Befall von Feigwarzen. Anfangs war nur der Schaft betroffen, später dann der Hodensack und ganz zum Schluss dann mein After. Irgendwann wusste ich mir nicht mehr weiter zu helfen sodass für mich nur noch eine chirurgische Lösung in Frage kam. Der Chirurg berichtete mir, dass die Dinger bis zu 10 cm in meinen Darm gewachsen waren.. vermutlich sitzt um den After auch der Haupthert weinte er weil dort die Feigwazen am stärksten ausgeprägt waren. Nach der Op sind die Dinger so schnell nachwachsen dass meist die alten Wunden noch nicht abgeheilt waren bevor ich nochmal unterm Messer lag. Es hat gut 25 Ops gebraucht bis alles soweit im Griff war dass ich wenigstens ein halbes bis dreiviertelstes Jahr ohne Warzen war.

    Dann traf ich auf dieses Forum.. sofort habe ich mich mit Vitalpilzen befasst und beschlossen einzusteigen.

    Da die Erkrankung bei mir richtig richtig aggressiv war, habe ich an Pilzen nicht gespart. Nach der letzten restlosen chirurgischen Entfernung aller Warzen habe ich folgende Dosierung eingestellt:


    Morgens:


    1 x 2 Kapseln ABM

    1 x 2 Kapseln Coriolus

    1 x 2 Kapseln Maitake

    1 x 2 Kapseln Cordyceps


    Mittags:


    1 x 2 Kapseln Chaga

    1 x 2 Kapseln Shitake

    1 x 2 Kapseln Hericium

    1 x 2 Kapseln Reishi


    Nachmittags:


    1 x 2 Kapseln ABM

    1 x 2 Kapseln Coriolus

    1 x 2 Kapseln Maitake

    1 x 2 Kapseln Cordyceps


    Abends:


    1 x 2 Kapseln Chaga

    1 x 2 Kapseln Shitake

    1 x 2 Kapseln Hericium

    1 x 2 Kapseln Reishi


    Alle Pilze ausser der Reishi sind Extrakte 500 mg.


    Jetzt hatte ich gut ein Jahr Ruhe, nehme also die Pilze ein gutes Jahr lang ein.. das ist Rekord. Doch jetzt kommen wieder erste Warzen am After und eine am Hodensack. So lange hatte ich noch nie Ruhe... ich dachte allerdings ich hätte diese blöden Teile im Griff damit. Jetzt meine Frage an die Profis.... mache ich etwas falsch???


    Ich freue mich sehr auf eure Antworten.


    Liebe Grüsse


    Andre