Beiträge von Angelique

    liebe UlliM, ich hatte dir eine Nachricht geschickt letzte Woche Aber das hat wohl nicht geklappt desswegen hier noch einmal:


    Liebe UlliM,

    ich bin seit Montag im Krankenhaus. Die Schmerzen hinter den Augen wurden absolut unerträglich. Du weißt ja ich habe eine endokrine Orbitopathie vom Hashimoto. Jetzt ist eine Entzündung in den Augenhöhlen. Ich bin jetzt am Cortisol Tropf bis Montag, aber bis jetzt keine Besserung . Ich habe sehr starke Augenschmerzen und Kopfschmerzen. Trotz Höchstdosis Voltaren und Novalgin.

    Zusätzlich nehme ich ja Methadon für die Plexialgie, l Thyroxin, Magrocol wg Methadon, Pantoprazol wg Voltaren, Progesteron Creme wg Mangel und Melatonin wg Schlafstörung. Und neu jetzt noch Dronabiol wg Schmerzen und Übelkeit welches mir aber sehr gut tut. Das ist einfach soo viel !

    Zu meiner Frage : verträgt sich das mit den Pilzen ??

    Ich nehme ABM, coriolus und reishi. Den heriacum habe ich wieder weggelassen, weil als ich den reishi abgesetzt habe kamen die Schmerzen im LWS wieder, also nehme ich wieder reishi.


    Achso und ich habe dir ein Weihnachts Päckchen geschickt, ich hoffe du hast das erhalten.


    Herzlichen Grüße Angélique


    P.s habe die Pilze jetzt sicherheitshalber

    erstmal weggelassen. Jetzt habe ich seit Freitag Abend eine Gastritis mit sehr starken Schmerzen und erhöhten Insulin von dem Cortison Tropf und bin seit 3 Tagen als hätte ich narkotika genommen. Augenschmerzen sind noch da.

    Hallo Sabrina, ich weiss zwar nicht wie er am wirksamsten ist, aber ins Essen streuen verdirbt das Essen, weil er sehr bitter ist. Ich habe einfach Tee daraus gemacht. Liebe Grüße Angelique

    Lieber UlliM,

    herzlichen Dank für deine Antwort!

    Ja dann bestelle ich das. Tatsächlich kenne ich diesen Pilz, der wächst hier im Wald auf einer umgestürzten Buche seit 3 Jahren.

    Noch was tolles habe ich vergessen zu berichten. Meine Verdauung! Durch die Pilze habe ich einen richtig guten Stuhlgang. Was eine so große Wohltat ist gegenüber früher dass ich mich jeden Morgen freue 😁.

    Warum denkst du ist der Hashimoto und die orbitopathie nicht besser geworden ? Braucht das einfach noch mehr Zeit?

    Herzliche Grüße Angélique

    Lieber UlliM und lieber Josef 127,

    ich möchte mich gerne nochmal rückmelden um von den Behandlungs Fortschritten zu berichten.


    1. Die starken Schmerzen im LWS und auch die Gliederschmerzen, die ja von den Viren sind, sind weg, Juhu!!:love: Es hat ganz schön lange gedauert bis die Pilze angeschlagen haben und es besser wurde, Fast 2 Monate. Den Maitake habe ich wieder weggelassen , mein Kinesiologe hat es getestet, dass ich den nicht brauche.


    2. das PMS ist auch weg! :)das fing bei mir ja manchmal schon in der 2 Woche an, dass die Brüste anschwollen und weh taten, aber das hat sich erledigt.


    3.der Hashimoto ist leider unverändert, sobald etwas nur leicht anstrengend ist kriege ich einen Schub.

    Seit neuestem auch wieder mit Orbitopathie, wenn ich die Lider zur Seite ziehe sind richtige Fett Wucherungen zu sehen. ( vor 3 Jahren wurde das Augenfett schon mal entfernt, aber nicht an der Seite wegen dem Tränendrüsenkanal) Jedenfalls tut es sehr weh, Schmerzen hinter den Augen und der Kopfschmerz triggert die vestibuläre Migräne auch wieder.


    4.Schlafen ging gar nicht mehr, oft nur noch 3 Std und auch die nicht am Stück. Dann ging die Plexus coelicus Neuralgie wieder los. Ich weiss nicht ob ich nicht schlafen konnte wegen den Plexus Schmerzen oder die Plexus Schmerzen von dem Stress durch den Schlafmangel wieder zurückkamen, oder ob beide Probleme die gleiche Ursache im Gehirn haben, Jededenfall war ich vor einem Monat so am Ende, dass ich leider wieder mit Methadon anfangen musste. totaler Mist! Das Zeug ist so ekelhaft, aber ohne gehts nicht mehr zur Zeit...:(

    Die Orbitopathie gehört aber auch ein bishen hier dazu, durch den Schlafmangel habe ich nachts total viel Stresshormone ausgeschüttet, welche sie wieder neu angefeuert hat.


    Also bisher ein halber Erfolg...

    Da der Abm, Coriolus und Reishi nun bald wieder zu Ende sind, wollte ich fragen ob ich so fortfahren soll, oder ob man etwas ändern sollte?


    herzliche Grüße Angelique

    Lieber Josef 127 und lieber UlliM,


    weil bei den anderen immer Vitamin C oder Acerola mit dabei war, welches ich nicht vertrage (ich nehme Vit C nur als Calciumascorbat), habe ich dann bei S* bestellt. Den Reishi als Pulver und ABM und Coriolus als Extrakt Kapseln.


    Die Schlaffördernde Wircking trat sofort ein! Ich bin echt so dankbar! Zwar werde ich immer noch 1-2 x wach in der Nacht und muss aufs Klo, aber ich kann danach wieder einschlafen.

    Die Schmerzen blieben, ich war verzweifelt. Dann nach 2 Wochen hatte ich die Idee, den Maitake den ich noch hatte auch noch mit dazu zu nehmen.

    Jetzt nehme ich ABM und Coriolus zum Mittagessen und Reishi und Maitake zum Abendessen.

    Und so langsam werden die Schmerzen besser... Juhu...hoffe es bleibt so...

    Nun ist das Reishi Pulver schon alle und ich habe nochmal bei de Firma wo ich den Maitake her habe geguckt, V*, und entdeckt dass die von Agrolab geprüft sind . Das war ein sehr guter Hinweis mit dem Agrolab, danke.


    Ich werde in ein paar Wochen nochmal eine Rückmeldung geben.


    :):):)

    herzliche Grüße

    Angélique

    Lieber Joseph und lieber UlliM,


    Wow, vielen herzlichen Dank für eure Antwort! Und die absolut verständliche und detailierte Beschreibung/Anleitung!


    Ich bin bei 2 Heilprakriker in Behandlung. Einem Kinesiologen und einem Homöopathen, mit denen habe ich unter anderem die Amalgamausleitung gemacht und der eine hat mich auch auf das Grifokehl und den Maitake gebracht , allerdings kennt er sich sonst nicht weiter mit Vitalpilzen aus und einen Therapeuten aus eurer Liste gibts nicht in meiner Nähe. Also versuche ich es erstmal alleine weiter zu kommen.


    Ich werde also euren Rat befolgen und Reishi, ABM (Agaricus subrufescens) und den Coriolus jeweils als Extrakt einsetzen. Ausserdem werde ich euch eine Rückmeldung geben wie gut die Besserung eintrifft.


    Ich bin sehr dankbar dieses Forum gefunden zu haben. Vielen Dank dass es euch gibt! <3


    Achso, ich habe im Forum rumgestöbert aber nirgens einen empfehlenswerten Hersteller gefunden, warscheinlich soll keine Werbung gemacht werden? Oder habt ihr einen Tip wo ich gute Produkte kriege?


    Viele liebe Grüße

    Angélique :)

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit vielen Jahren starke Rückenschmerzen. Und vor 2 Jahren fand ich raus, dass es durch Viren verusacht wird (ich hatte damals erst eine Menigitis und danach kamen die starken Rückenschmerzen), Erst habe ich Grifola von Kehl genommen und es wurde sofort besser, aber nach 1 Jahr wurde es wieder schlechter. Dann bin ich auf Maitake Extrakt 500mg (mit 250mg Polysacharide) umgestiegen. Gott war ich glücklich endlich keine Schmerzen mehr!

    Aber jetzt sind die Schmerzen zurück gekommen, zusammen mit Nervenreizung im Gehirn: mit Augenschmerzen, fiebrig fühlen ect,. Daher denke ich ich muss umsteigen auf einen anderen Pilz.. Denn ich nehme schon die empfohlene Tagesdosis Maitake (Extrakt 500mg bei 65kg).

    Ich habe auch ständig jückende Pusteln morgens am Körper, seit neustem starke Schulter Bewegungsschmerzen.

    Da ich noch soviele andere Erkrankungen habe, dachte ich mir vielleicht wäre es gut hier mal um Rat zu fragen.

    Diese sind: HSV 1, Herpes zoster, Plexus coelicus Neuralgie, vestibuläre Migräne durch Nervenblockierung, EBV, Hashimoto, Progesteron Mangel und Fatique syndrom. Ausserdem werde ich mehrmals wach in der Nacht, oft kann ich dann nicht mehr einschlafen. Dass ist dann die Krönun der Verzweiflung.

    Seit ich eine Amalgamausleitung gemacht habe konnte ich von 112 L-Thyroxin auf 25 runter. Aber ich habe weiterhin ständig Schübe vom Hasimoto mit Gliederschmerzen und Grippegefühl und bin oft so schwach dass ich gar nicht aufstehen kann.

    Ich nehme seit 3 Monaten auch Ashwaganda dadurch wurde die Schwäche besser, aber trotzdem kommen immer wieder Schübe mit Schwäche die bis 2 Wochen dauern können.

    Ausserdem muss ich Progesteroncreme nehmen. ZUdem nehme ich versch. Vitamine, Algenöl, Traubenkernmehl und trinke sehr viel.

    Achso und Abnehmen würde ich auch sehr gerne, ich habe 10 kg zugenommen durch dem Hashimoto. Aber der Maitake hat da gar nicht geholfen.

    Herzlichen Dank dass ihr meinen Bericht gelesen habt <3

    Ich dachte an Coriolus, bin aber nicht sicher. Und noch was dazu?