Beiträge von signaljonny

    Hallo UlliM,


    Warum ich derzeit solche heftigen Entzündungen habe kann ich dir leider nicht sagen.


    Das letzte CT hat eine deutliche Verbesserung der Entzündung gezeigt, jedoch hat sich eine Stenose im Dickdarm gebildet. Diese macht derzeit zum Glück keine Beschwerden.


    Ich bin bei einem HP in Behandlung der sich mit den Vitalpilzen nicht so gut auskennt, aber er testet alle 6 Wochen aus welche Pilze ich nehmen soll.


    Die Vitalpilze nehme ich bereits seit 5 Jahren wegen meines Darmkrebses zu mir. AK Therapie läuft seit 6 Monaten.


    Gruß Signaljonny

    Hallo Forumsfreunde,


    Ich habe eine Frage. Aufgrund meines florierenden Morbus Crohn muss ich eine Antikörper Therapie machen. Diese soll mein Imunsystem deutlich runterfahren um die heftige Entzündung zu unterdrücken. Kann ich während dieser Zeit meine Heilpilze Reishi, Chaga und Hericium weiternehmen ?


    Mein Darmkrebs hat sich nun seit 4 Jahren nicht mehr gemeldet , ebenso sindauch im letzten CT im Januar 2019 keine Metastasen mehr gesichtet worden. Ich möchte eigentlich die genannte Pilzkombi deshalb weiternehmen oder soll ich aufgrund der obigen Situation pausieren oder umstellen.


    Gruß Signaljonny

    Hallo Forumsfreunde,


    Nach fast 3 Jahren melde ich mich heute wieder um über meinen Gesundheitszustand zu berichten.


    Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Nach den ganzen Therapien bin ich natürlich nicht mehr so belastbar wie früher. Wenn einem 50 % Dickdarm fehlen und 40 % Lunge dann ist man eben nicht mehr so belastbar. Das habe ich akzeptiert und ich passe mich der Situation an. Seit März 2015 hat man keine Metastasen mehr gefunden :thumbup: :thumbup: Ich hoffe,dass das so weitergeht. Ich gehe alle 6 Monate zur Kontrolle.


    Ich nehme immer noch Vitalpilze zu mir. Zur Zeit sind dies der ABM, Hericium und Chaga. Den ABM wechsel ich regelmäßig mit Reishi. Dosierung als Extrakt :
    3 X 2 Kapseln. Den Chaga habe ich neu in meinem Programm aufgenommen und er tut mir gut.


    Zusätzlich zu den Kapseln trinke ich 3 Tassen hochwertigen Grüne Tee ( Gyokuru). Ebenso achte ich auf basische Ernährung. Dies ist jedoch nicht immer möglich, so dass ich auch Basenpulver zu mir nehme.


    Allen Betroffenen wünsche ich " Alles Gute ". Lasst niemals den Kopf hängen. Ich bin davon überzeugt, alles was uns die Natur gegeben hat kann Sie auch wieder entfernen.


    Alles Gute wünscht Euch


    Signaljonny

    Hallo Corinna,


    Ich habe deine Pilzempfehlung sofort bestellt.


    Um mein empfindliches Gemüt in den Griff zu kriegen meditiere ich nach der Achtsamkeitsmeditation und ich mache progressive Muskelentspannung nach Jakobsen.


    Melde mich wieder wenn ich über die Wirkung der Pilze berichten kann.


    Vielen Dank


    Signaljonny

    Hallo Corinna,


    Der Dickdarm wurde nie bestrahlt. Auslöser für die Colitis ulcerosa , die ich bereits mit 22 Jahren bekommen habe, sind bei mir wohl psychisch bedingt. Ich bin nach draußen eine deutsche Eiche und von innen eine Trauerweide. Ich bin ziemlich labil und jegliche Aufregung führt bei mir zu Verdauungsstörungen inform von Durchfällen. Diese Darmprobleme haben dann wohl zuerst zur Colitis und dann zum Coecum Ca geführt.


    Die Pilztherapie habe ich nicht unterbrochen wohl schonmal die Pilze gewechselt, aber der Reishi und der Hericium und der ABM.waren immer dabei. Gewechselt habe ich zwischen Maitake,Shitake und Coriiolus, da ich da immer unsicher bin welcher Pilz der richtige ist. Die Dosierung ist wie immer 3x2 Kapseln Extrakt.


    Ich freue mich auf deine Nachricht.


    Gruß Signaljonny

    Hallo Freunde der Vitalpilze


    Nach fast 2 Jahren ein Bericht über meinen derzeitigen Gesundheitszustand.


    Die Lungenmetastasen verfolgen mich. Im Jahr 2014 und dieses Jahr wurden weitere Lungenmetastasen durch eine Bestrahlung mittels eines Linear -Beschleunigers bestrahlt und entfernt. Es erfolgtem jeweils nur 3 Sitzungen mit einer heftigen Bestrahlung von 15 YT. Danach fühlte ich mich zwar schlapp aber so könnte eine 5 .bzw. 6 . Lungen OP vermieden werden.


    Meine Leber scheint sauber zu sein zumindest hat man dort nichts mehr gefunden. Mein Darm ist lt. Onkologie derzeit Krebsfrei aber da werde ich von einer chronischen Dickdarmentzündung gequält. :( :(


    An Pilzen nehme ich den ABM , Maitake , Reishi und den Hericium. 3 x 2 . Ist das eine gute Kombi bei Lungenmetastasen? Die von mir ausgewählte Kombi ist auf Darmkrebs abgezielt. Muss ich diese bei Metastasen ändern und das befallene Organ beachten oder gilt als Richtlinie der Auswahl immer der Ursprungstumor als bei mir der Darmkrebs im Coecum ?


    Vielen Dank für eure Hilfe und Empfehlungen
    Euer Signaljonny

    Ihr Lieben,


    Heute war es wieder soweit. Das Ergebnis meines CT von vor 14 Tagen wurde heute besprochen. Bereits seit einigen Tagen hatte ich eine fürchterliche Angst vor diesem Gespräch. Aber dies habe ich vor jeder Kontrolluntersuchung.


    Das Ergebnis ist für mich sehr beruhigend. Die anwesenden Onkologen waren sehr zufrieden. Die seit August 2012 bestehende Metastase im li. Lungenflügel IST seit der letzten Kontrolle im Mai 2013 nicht mehr gewachsen. Alle anderen Verdauungsorgane sind absolut Metastasen frei. Das ist für mich ein tolles Ergebnis. Wie sieht meine derzeitige Therapie aus ? 3 x2 Shiitake, ABM, Hericium und Coriolus . 1,5 Liter hochwertigen Grünen Tee, 1Kaps. Resveratrol und 2 Kaps. Curcuma. Täglich esse ich je 125 gr. Himbeeren und Waldbeeren. Dazu versuche ich meine Ernährung ziemlich Basisch zu halten. Klappt nicht immer. Dann nehme ich 2 Basentabletten der Fa. Pascoe ein. Zusätzlich mache ich eine HORVI Schlangengift Therapie und eine Misteltherapie.


    Neben einer gesunden Ernährung ist auch die Lebenseinstellung wichtig. Ich habe erkannt, dass meine Arbeit nicht das Wichtigste in meinem Leben ist. Ich tue in meiner Freizeit nur das, was mir Spaß macht. Früher habe ich dies alles genauestens geplant. Meine Einstellung zu meiner Darmkrebserkrankung : Die Natur hat es mir gegeben und diese kann es mir auch wieder nehmen . Davon bin ich fest überzeugt !!!


    Liebe Betroffenen einer Krebserkrankung, ich wünsche euch an dieser Stelle alles gute und gebt nie eueren Glauben an eine Heilung auf, denn das letzte Wort hat immer noch unser Gott im Himmel und nicht die Götter in Weiß.


    Viel Erfolg
    Euer Signaljonny

    Hallo Freunde,


    Heute war der Termin zur CT Besprechung. Dieses wurde am 16.05. durchgeführt. Es gab für mich gute Nachrichten. Vor ca. 5 Monaten wurden 2 Mikrometastasen entdeckt und heute war es nur noch 1 Metastase , welche aber minimal gewachsen ist. Für mich und vor allem fÅ«r meine Familie ein freudiger Befund.


    Dies bedeutet für mich ein weiteres konsequentes durchführen meiner Therapie.


    1. Einnahme von Vitalpilzen, derzeit : ABM, Copirinius und Maitake. Dosierung : 3x2 Kapseln Extrakt. Ausgependelt vom Heilpraktiker


    2. Völliges Einschränken von rotem Fleisch.( Lamm, Schwein und Rind )


    3. Täglicher Verzehr von Beeren


    4. Tägliches Trinken von 1 Liter hochwertigen grünen Tee. 10 Minuten ziehen lassen. Erst dann werden die Anti Krebsstoffe freigesetzt.


    5. Tägliche Einnahme von Resveratrol und Kurkuma.


    6. Vermeidung von Industriezucker auch wenn es sehr schwer fällt.


    Der Kampf geht weiter!! Wir dürfen uns nur nicht hängenlassen. Und immer dran denken, dass es neben der Medizin noch die Kräfte und Mittel der Natur gibt und die sind nicht zu unterschätzen.


    Bis dann


    Euer Signaljonny

    Liebe Majalene,Petra und Corinna,


    Ich nehme ab sofort folgende Pilze zu mir:
    ABM, Maitake, Coriolus, Reishi und Shiitake jeweils als Extrakt. Dosierung aufgrund meines Gewichtes 3 x 2


    Mein Konto hat damit gewaltig Federn gelassen . Aber was soll es, denn ich habe nur die eine Gesundheit.


    Erste Reaktion meines Körpers auf die Pilzeinnahme war eine spürbar bessere Verdauung.


    Die von Majalena erwähnten Krebsdiäten z.B. Die Basendiät ist für mich sehr schlecht durchführbar, denn ich bin alles nur kein Diättyp, dafür habe ich einen viel zu guten Appetit. ;( :rolleyes: ;( . Ich weiß , dass Industriezucker für Krebserkrankte gefährlich ist, trotzdem kann ich nicht drauf verzichten. Das ist schon eine Sucht .


    Weitere Berichte über meine Entwicklung werden folgen.


    Euer Signaljonny

    Liebe Petra,


    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Derzeit nehme ich Reishi , Shiitake und Coriolus. Überlege noch den Maitake und den ABM zu nehmen, aber ist dies nicht zu viel des Guten ? Soll ich den Shiitake gegen den Maitake austauschen oder soll ich eine ganz andere Kombi nehmen ?


    Gruß Signaljonny

    Heute war ich zur C't Besprechung und ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll.


    Der Befund sagt eindeutig, dass 2 Metastasen vorhanden sind. Diese waren auch schon auf den CT Bildern vom 17.08.2012zu sehen. Also hat man diese bei meiner OP vom 27.08.2012 glatt übersehen. Ausrede der Ärzte : Die Metastasen waren zu klein um diese bei der OP zu erkennen. Da fragt man sich, warum wird denn vorher überhaupt ein CT gemacht ? Empfehlung der Ärzte : Sofortige OP. Aber das wäre die dritte schwere OP innerhalb von 6 Monaten !! Mein Bauchgefühl sagt jedoch nicht operieren. Bei den Metastasen handelt es sich um Mikrometastasen, welche seit August 2012 nur minimal gewachsen sind. Sonst sind seit August keine weiteren Metastasen im Bauchraum und in der Lunge entdeckt worden. Also ein kleiner Erfolg.
    Ich möchte der Heilkraft der Natur vertrauen.


    Mein Konzept lautet: Vitalpilze mit der Horvitherapie kombinieren. Ggfs mache ich noch eine Hyperthermie.


    Nun meine Frage : Mit welchen Vitalpilzen werden Mikrometastasen in der Lunge behandelt ? Müssen die selben Pilze , wie beim Ursprungstumor also Darmkrebs
    angewandt werden oder gibt es bei Metastasen in der Lunge andere Pilze ????


    Ich bitte um eure Unterstützung.


    Gruß Signaljonny

    Liebe Majalena,


    Vielen Dank für deine tollen aufmunternden Worte. Ich werde versuchen diese zu beherzigen auch wenn es schwerfällt, denn die Tage vor den Kontrolluntersuchungen sind für mich die schwersten überhaupt, da die Angst vor weiteren Metastasen sehr groß ist. Als Held geht zu diesen Untersuchungen keiner hin. Aber ich weiß, das die Untersuchungen notwendig sind und ich auch dank der Vitalpilze gut versorgt bin.


    Bis dann


    Signaljonny :thumbup: :thumbup:

    Liebe Majalena,


    Die verbliebenen Pulvr /Extrakt Kapseln habe ich in einer Gemüsebrühe aufgelöst. Naja über Geschmack lässt sich streiten, aber der Zweck heiligt die Mittel.
    Bitte entschuldige die späte Antwort.


    Zusätzlich zu den nun bestellten Pilzextrakten schlucke ich noch Resveratrol und Kurkuma. Die ist lt. Gängiger Literatur eine sinnvolle Ergänzung in der biologischen Krebsabwehr in der Kombi. mit Vitalpilzen.


    So nun drückt mir die Daumen, denn am 14. Januar steht ein C't an. Befundbesprechung dann am 18.1.


    Allen Forumteilnehmern wünsche ich noch ein gesundes Jahr 2013. Und lasst uns weiter uns gegenseitig unterstützen um gemeinsam das Krebsgeschehen zu besiegen !,


    Euer Signaljonny

    Hallo Freunde,


    Ich nehme zur Zeit die folgende Pilzkombi täglich: 3x2 ABM , Maitake, Shiitake und Coriolus in Form P/E. Zusätzlich nehme ich noch eine Kapsel Kurkuma sowie eine Kapsel Resveratrol ( Traubenkernextrakt ) Diese Kombi hat meine Verdauung sehr stark angeregt. Teilweise treten heftige Durchfälle auf. Nervig sind auch die erheblichen Darmgeräusche.


    Ist die Dosierung zu hoch oder ist die Anzahl der Pilze zu hoch ? Ich wiege 105 kg bei 188 cm Größe. Zu berücksichtigen ist sicherlich auch die Tatsache, dass mein Dickdarm um 75 cm gekürzt wurde.


    Was muss ich tun, um wieder eine normale Verdauung zu bekommen ?

    Hallo Freunde,


    am 27.08. und am 16.10. wurde ich erneut an den beiden Lungenflügeln operiert. Links wurden 5 Metastasen und re. 2 Metastasen entfernt. Habe die op's ganz gut überstanden. Da zur Kontrolle einige Lymphknoten entfernt wurden hat sich jetzt am Bauch ein Lymphödem gebildet. Zum Glück waren die Lymphknoten tumorfrei !


    Zur Zeit nehme ich folgende Pilze als Pulver/ Extract. Mischung ein: Agaricus, Maitake, Coriolus und für das Ödem zusätzlich Polyporus ein.
    Dosierung : Morgens 2 Kapseln und abends 1 Kapsel. Ich bin 188 cm groß Sund ich Wiege 106 kg.


    Ist die Dosis o.k. ?? Sollte ich die Therapie durch einen weiteren Pilz ergänzen oder ersetzen ?


    Lt. Aussagen des Onkologen wachsen die Metastasen bei mir sehr langsam, so dass eine Chemotherapie nicht angebracht ist.


    Vielen Dank fūr eure Infos.


    Signaljonny

    Hallo Corinna,


    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.


    Die genannte Kombi nehme ich seit ca. 3 Wochen. Vorher nahm ich Reishi mit Maitake als Extrakt/Pulver. Im Forum wird jedoch immer der ABM aufgeführt. Deshalb bin ich unsicher in der Kombi. Ebenso bin ich mir unsicher in der tägl. Dosierung. In der Literatur wird aufgeführt, dass man bei der Einnahme von mehreren Kapseln die Menge reduzieren soll, da sich die Pilze in der Kombi sowieso verstärken.


    Im voraus vielen Dank für deine Tipps.


    Signaljonny

    Hallo Freunde,




    nach gut einem Jahr möchte ich mich nochmals melden.




    Bereits kurz nach meiner Lungen-OP im Mai wurden im Juli 2011 4 weitere Metastasen festgestellt. Von einer OP riet man ab, da die Metastasen zu klein waren. Weitere Verlaufkontrollen mittels CT im September, Februar und im Mai 2012. Befund: Sehr langsam wachsende Metatstasen ca. 0,8 - 1,0 cm. Für meinen Onkologen sehr schwer erklärbar, da er behauptet Lungen Metastasen bei Darmkrebs wachsen sehr schnell. Therapievorschlag von ihm also abwarten. August 2012 weitere Kontrolle. Mein körperlicher Zustand und meine Blutwerte sind hervorragend. Nicht 1 Wert ist nicht im Normbereich.



    Bei meinem HP wird derzeit eine Electro Cancer Therapie durchgeführt. 2 x prol Woche wird abwechselnd ein Lungenflügel mit Strom behandelt. Therapie ohne Nebenwirkungen. Erfolgsaussichten ?? Hat jemand Erfahrungen zu dieser Therapieform ??


    Nun zu meine Pilzen. Ich nehme Maitake, ABM und Coriolus. Diese habe ich mir selbst "verordnet" . Mein HP kennt sich leider mit Pilzen nicht gut aus. Ist diese Kombi o.k. oder würdet ihr eine andere Kombi wählen ?



    Für eure Erfahrungen, Hilfe und Infos bedanke ich mich jetzt schon.



    Euer Signaljonny

    Liebe Corinna,
    liebe Petra,


    vielen Dank für eure schnelle Antwort.


    Gestern war ich bei meinem HP. Dieser hat durch die Austestung mit der Lecherantenne die Pilze Agaricus, Reishi und Shitake für geeignet gehalten. Diese werde ich nun bestellen und einnehmen.


    Mit der Budwig Diät habe ich mit dem Frühstück Probleme. Die Quark Öl Mischung bereitet mir Probleme mit der Leber und den Lymphen. Der HP behauptet durch die Eiweiße im Quark werden die Lymphe verstopft. :?:


    Gruß Signaljonny