Beckenbodentraining

  • Hallo Lavendel!
    Bei mir gibt's nur 4! 20g, 43g, 50g und 68g.
    Wenn ich die 68g mal locker 14 Stunden durch's Land schleppe, leih' ich mir Deinen 70er....... :) :) :) :)
    Und DANN bauen wir uns selber dreistellige............ 8)
    LG bela

  • Hallo Rosa!
    Klar kannst Du auch Deine Übungen machen! Aber ich faul, ich genug um die Ohren, ich für jedes Nebenbei-Programm dankbar........................ :)
    LG bela

  • Bela, ich verstehe. Jeder also wie er mag. Ich mache meine Übungen immer wenn ich dran denke. Immer und überall.
    Ich weiß wohl wie wichtig ein "haltbarer" Beckenboden ist. Meine Mutter hat große Schwierigkeiten damit. Darum lieber vorbeugen.


    :)
    Rosa

  • :) Eins ist jedenfalls gewiss: mit dem Konus unterwegs erinnere ich mich im Auto an der Ampel viel häufiger an meine "Übungen"...............

  • Sicherlich, aber man kann sich dran gewöhnen, es ins tägliche Programm zu nehmen, egal wo man ist.


    Sportliches Training, bela


    LG
    Rosa

  • ?( DIESES Thema find' ich nun gerade wenig heikel..............
    Aber hau' rein! Es wird zu Deinem Schaden nicht sein! Lernst Du im Aikido von der Pike auf! Auch die Männer müssen ihr Becken "finden" (ohne Konen............ ;))
    Keine große Weisheit, eher simple Wahrheit!!!
    LG bela

  • Hallo Rosa!
    Die Konen werden unbewußt von den Muskeln gehalten, Beckenbodentraining macht man durch bewußtes Zusammenziehen und Entspannen. Wenn man kein Problem mit regelmäßigem Training hat und die Übungen richtig ausführt, braucht man bestimmt keine Konen. Den Zustand des Beckenb. kann man gut überprüfen, wenn man beim Wasserlassen den Strahl unterbrechen kann, auch wenn man nötig muß und der Druck größer ist.
    Die Kone sind eine bequeme, aber sehr effektive Alternative für Frauen, die sich schlecht an den Druck regelmäßiger Übungen gewöhnen können und wollen, die vielleicht mehrere Sachen miteinander nützlich verbinden wollen, als sich extra Zeit für Übungen abzuknöpfen. Man legt einen Konus ein und kann sozusagen während des Trainings andere Sachen erledigen (Zähneputzen, aufräumen etc., wer richtig gut trainiert ist, kann bestimmt auch staubsaugen etc).

  • Habe nach Abschicken meiner Antwort gesehen, dass wir bereits zwei Seiten haben, Rosas war die letzte auf der ersten Seite....


    Bela, es gibt von Femcon sogar welche zum Nachkaufen, 80 bis 100 g, da kann man dann aber auch Nüsse knacken würde ich mal schätzen.....

  • Hallo Lavendel,


    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Demnach funktioniert bei mir noch alles. Trotzdem mache ich meine "persönliche" Übung (oder wie soll man das nennen?) Ich hoffe, es ist noch ausreichend.


    LG
    Rosa

  • hallo ihr lieben , :)


    so, meine konen sind seid gestern da. :]


    gleich abgewaschen und losgelegt, :] genau nach anleitung :)
    ( habs je 1 std. ausprobiert) ergo, hab dann mit der 68 g kone den tag beschritten, was soll ich sagen, auch dies geht gut,nur beim lachen war es etwas schwierig :rolleyes:.


    ich denke, das dies ein ganz gutes ergebnis bisher war. :]ich denke mal, das dann noch alles ok ist... megafreu :) :)


    übung macht den meister :)


    Lavendel , kann ich die von femcon auch nachbestellen, oder geht das nur, wenn man die anderen 5 auch von da hat???

  • Hi Gina,
    schön zu hören, dass es bei dir so gut klappt und du noch nicht von Beckenbodenschlappheit betroffen bist....
    Die schwereren Konen kann man einzeln nachkaufen, damit du einen preislichen Überlick hast, googel doch mal Femcon u. Shop. Ich hab meine sehr günstig bei medpex.de bestellt. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass die 68g reichen, wenn du sie regelmäßig trägst.

  • Hallo Ihr Frauen zusammen,


    ich gebe jetzt mal ein Statement ab und erwarte einen Sturm der Entrüstung!


    Ich halte reines Beckenbodentraining mit was auch immer für Unsinn!!


    Man/Frau kann bestimmte Muskeln (auch kinesiologisch schwach testende) sicherlich stärken. I(ch denke hier an einen Profiboxer, dessen schwach Muskeln stärker waren als meine Starken), aber:
    Kinesiologisch finde ich sehr häufig Muskeln gerade im kleinen Becken bzw Urogenitalbereich (z.B M piriformis), welche eine Schwäche aufweisen.
    Der Grund der Schwäche kann mittels Kinesiologie (AK) ausfindig gemacht werden.
    Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig: Angefangen von orthomolekularen Defiziten (Vitamine und Vorstufen von Sexualhormonen) über Narbenstörherde wie Dammschnitt, Blockaden im Bewegungsapparat bis hin zu psycho-emotionalen Aspekten (usw usw).Oft spielen auch mehrere Faktoren negativ zusammen.
    Diese Schwäche läßt sich wirklich effektiv nur durch entsprechende Therapie der Ursache behandeln! Ein wie auch immer geartetes Training wird ohne Behebung der Muskeldysfunktion nicht von langer Dauer sein.


    Dies gilt im Übrigen für alle Arten der Muskeldysfunktion.



    Viele Grüße


    Andreas Kappl

  • Darüber braucht man sich gar nicht entrüsten...


    Ich jedenfalls habe die Erfahrung gemacht, dass hormonell bedingte Blasenschwäche nicht sehr mit Beckenbodentraining beeinflußt wird. Bessere Ergebnisse hatte ich mit Causticum D12, allerdings auch nicht anhaltend.


    Wer aber den Eindruck hat, dass es ihm hilft, sollte es tun.


    lg
    Sarah