Beiträge von docfraiser

    Hallo Petra,


    jetzt noch eine Frage dann habe ich wirklich alles. Ich habe seit 2 Jahren auch immer wieder mal leichte Schlafstörungen. Durchschlafen kann ich schon ewig nicht mehr..daran habe ich mich schon gewöhnt...muß 2mal raus auf die toilette, schlafe aber meistens gleich wieder ein...
    aber ich habe so ein bisschen Einschlafschwierigkeiten...viel Gedankenkarusell...gibt es da auch einen Pilz...ich hab gehört der Reishi soll da gut sein, den soll man aber nicht nehmen bei Hashimoto...ist ja bei mir nicht so gewiss das ich den jetzt habe..aber ich will nix riskieren..was gibt es denn noch für einen..der einen da ein bisschen gelassener macht und gut auf den Schlaf wirkt?? wäre dann der 4.te Pilz...und wie soll ich den dann nehmen?? vor dem schlafengehen??


    danke Dir...
    lg
    elo

    Hallo Jungpilz


    hast Du das Pulver oder das Extrakt?? Das Extrakt wirkt wesentlich besser. Ich selbst nehme seit 2 Wochen en Cordyceps als Extrakt. Nachdem ich immer probleme mit Kapseln zum schlucken habe, drehe ich diese auf und lege das Extrakt auf meine Zunge. Danach ein schluck Milch und die Sache ist gegessen. Ich kann nur sagen man gewöhnt sich daran. Und wenn Du merkst das es Dir besser geht, glaube mir, dann nimmst Du das Pulver sehr gerne. Ich kann nur für mich sprechen das sich bei mir wirklich etwas tut und ich nehme es wirklich sehr sehr gerne ein mittlerweile.
    Ansonsten kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen. Aber ich bin sicher Petra und Corinna können das. Und auch ersteinmal herzlich willkommen!! Du wirst sehen die Pilze wirken wirklich!!!
    lg und viel glück
    docfraiser

    Hallo Petra,


    ehrlich gesagt habe ich mir das gleiche gedacht, nachdem heute in der Bild ein Bericht über die Organ-Uhr gewesen ist. Ich wache seit ich mit den Pilzen angefangen habe immer gegen halb drei bis drei Uhr nachts auf...das heißt das meine Leber da kräftig am Entgiften ist. Und das es mit der Regulation zu tun hat...was mir auch noch auffällt..ich habe in den letzten Tagen soviel gelacht wie schon lange nicht mehr...und das tut so verdammt gut...meine Stimmung ist einfach viel besser...


    und ich nehme immer das Extrakt was ihr mir empfohlen habt..aber ich schraube die Kapseln auf und lege das extrakt auf die Zunge und schlucke es dann mit Wasser nach...vielleicht ist es auch das....denn ich habe echt Probleme Kapseln zu schlucken..


    okay..dann bin ich ja schon beruhigt das es anscheinend alles normal ist und die lieben Pilze jetzt das arbeiten anfangen..finde ich klasse..so kann es ruhig weitergehen. Und kann man jetzt auch 3 Pilze auf einmal nehmen wegen Candida?? heben die sich nicht in der Wirkung dann gegenseitig auf??


    danke..ich bin so froh Euch gefunden zu haben..
    lg
    elo


    Huhu Corinna,


    nun ja, ich nehme es zumindest an. Laut letzter Stuhluntersuchung wurde nichts mehr gefunden. Ich habe 20 Wochen komplett zuckerfrei gelebt, habe Symbioflor, Symbiolact und Symbiointest genommen...aber ich denke schaden könnte es nicht wenn ich da nochmal nachhake oder?? und kann ich denn wirklich 3 verschieden Pilze auf einmal nehmen?? heben die sich in ihrer Wirkung dann nicht auf??
    danke Dir

    Hallo ihr lieben,


    ich hätte da mal eine Frage die mir doch etwas auf der Seele brennt. Ich nehme jetzt die 2te Woche den ABM und den Cordyceps. Bin mittlerweile auf je einen in der Früh und mittag. Die erste Woche war wirklich genial muß ich sagen. Ich habe mich viel fitter gefühlt, viel klarer im Kopp und die Stimmung war wesentlich besser.
    Am Samstag habe ich ja erhöht von 1x1 von beiden auf 2x1 von beiden. Seitdem passiert hier einiges mit mir und ich würde gerne wissen ob das jetzt die Erstverschlimmerung ist oder nicht.
    Also seitdem ich erhöht habe, habe ich speziell in der Früh immer wieder mal Bauchweh, fühle mich auf der einen Seite fit, und dann wieder total müde, Stimmung mal hoch, mal tief, mal gereizt, dann wieder gut. Mittags wenn ich meine 2te Dosis genommen habe wird es besser. Ich wache in der Früh auf und bin etwas nervös, etwas weniger appetit...bzw..ich bin schneller satt.
    Gleichzeitig reduziere ich ja auch gerade das Cortison.
    Kann das jetzt so sein, daß die Pilze schon etwas das wirken anfangen und momentan sozusagen ausloten was alles zu erledigen ist?? Also erst nochmal alles kräftig durcheinanderwirbeln bevor sie dann anfangen alles richtig zu sortieren wenn ich das so sagen darf??
    bin da jetzt etwas beunruhigt..wenn ihr sagt das ist normal dann paßt es ja....und ich bin beruhigter.


    Danke Euch.
    lg
    elo

    Hallo Corinna,


    nein Stress habe ich nicht..aber was ich eben hatte war seit 2007 eine unendeckte Candida Besiedelung. Ich hatte das 150fache einer normalen Besiedelung. Und ich denke das hat bei mir alles durcheinandergewirbelt...der körper kann nur eine gewisse Zeit etwas kompensieren..aber dann..


    okay, dann warte ich mal geduldig...vielen lieben Dank für Deine Auskunft
    lg
    elo


    p.s. stimmt es das der Cordyceps auch bei Diabetis typ 2 helfen kann?? meine mama hat Diabetes..

    Hallo Corinna,


    jetzt bin ich es nochmal. Ich hätte noch eine Frage dann bin ich beruhigt...ich kämpfe ja seit 2 Jahren auch mit Zyklusstörungen. Laut Frauenarzt bin ich nicht im Wechsel. Also hat es entweder mit der Schilddrüse oder mit den nebennieren zu tun. Meine Frage jetzt hierzu. Helfen da diese Vitalpilze auch??
    Habe heute das erste mal meine genommen. Und ich werde das Cortison jetzt ab nächster Woche auch reduzieren. Nachdem ich eh sehr niedrig dosiert bin damit, denke ich das die Pilze doch bald anschlagen werden.
    Dennoch wäre es sehr interessant ob die Pilze jetzt auch bei Zyklusstörungen helfen oder brauche ich da noch einen bestimmten anderen??


    danke Dir
    lg
    elo


    p.s..huch noch eine Frage, meine Mutter ist Typ 2 Diabetikerin. Gibt es da auch einen Vitalpilz den sie noch unterstützend nehmen könnte??

    Hallo Corinna,


    danke Dir für die Auskunft. Hab heute die Mail erhalten daß meine Lieferung der Pilze unterwegs ist...ich freue mich schon sehr darauf und werde gerne berichten wie es mir so geht damit...


    danke
    lg
    elo

    Hallo ihr zwei,


    vielen herzlichen Dank für Eure Antworten. Ich hab schon jeden Tag geguckt weil ich so gespannt war. Da werde ich gleich mal gucken nach dem Lieferanten.
    Ich bin schon sehr gespannt. Trinken tu ich jeden Tag um die 3 liter...okay, Pilze einschleichen werde ich machen...ich danke Euch wirklich sehr. Ich habe schon von einigen Hashimoto Patienten gehört die auf einmal keine Medikamente mehr brauchten nachdem sie mit den Vitalpilzen angefangen hatten und das alles andere sich auch in Wohlgefallen aufgelöst hatte..
    Also nochmal vielen vielen lieben Dank.


    lg
    elo


    p.s.jetzt habe ich nur noch eine Frage zur Dosierung...wenn ich das langsam einschleichen soll, kann ich die Kapseln dann öffnen und es direkt in den Mund geben??

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach alternativen zu Hormonen auf Vitalpilze gestossen. Doch kurz zu mir.


    Mein Name ist Elonka, ich bin 40 Jahre alt und seit 2 Jahren habe ich folgende Probleme:


    - Unruhe und frühes Erwachen in der Früh ( habe zuviel Cortisol)
    - habe HPU und KPU (mein Körper kann kein Vitamin B und Zink speichern)
    - Schilddrüsenunterfunktion oder Hashi (da sind sich die Ärzte selber nicht einig)
    - Zyklusstörungen
    - teilweise Stimmungsscchwankungen
    - manchmal antriebslos
    - manchmal Schlafstörungen
    - Gelbkörperschwäche
    - habe 10kg abgenommen aber eine fettschicht am Bauch bleibt unverändert...es ist wie festgewachsen - was auch typisch ist bei NNS


    dazu ist noch eine Nebennierenschwäche gekommen. Ich hab in der Früh zuviel Cortisol, tagsüber paßt es, und abends zuwenig.
    Ich futter jetzt seit 4 Wochen Cortison. Möchte davon aber weg. Ich denke das ich mir die Nebennierenschwäche geholt habe durch eine Candida Infektion die seit 2007 in mir gewütet hat bevor mich endlich mal ein Arzt ernst genommen hat.
    Das sind auch die einzigen Medikamente die ich nehme. Manche Ärzte sagen meine Schilddrüsenproblematik kommt von der Nebennierenschwäche, manche sagen ich hätte gar keine und wenn die Schilddrüse in Ordnung ist bräuchte ich auch nichts nehmen.
    Mein TSH ist immer etwas erhöht, während ft3 und ft4 noch im Normbereich ist.


    Ich bin ehrlich gesagt nicht sehr erfreut wenn ich Hormone schlucken muß und war immer auf der Suche nach alternativen. Und so bin ich auf die Vitalpilze gekommen und dann eben zu Euch.
    Was könnt ihr mir denn empfehlen und wie oft und wo bekomme ich diese Pilze überhaupt? Komme aus dem PLZ-Gebiet 86. Und wie schnell schlagen die an?? ich möchte echt gerne erst das probieren bevor ich wirklich auf die Schilddrüsenhorme komme. Gibt es auch was für die Nebennierenschwäche??


    Ich danke Euch herzlich.
    lg
    Elo