Beiträge von Sven1811

    Hallo liebe MItstreiter, Leidensgenossen und hilfreiche Engel :)


    erster Tag - ein Statusbericht:
    Nachdem mir beim Hawlik bei 3 großen Dosen noch 6 Euro bis zu 15% Rabatt gefehlt haben, habe ich mich entschieden den Coriolus doch noch dazu zu nehmen. Insgesamt hoffe ich, dass es nichts schlimmer macht. Also habe ich mir heute morgen brav alles hergerichtet und mich nun durch 3x1 von allen 4 Pilzen geschluckt. Ich hoffe, dass das ausreichend ist. Ich versuche die Einnahme nicht zu vergessen. Versprochen! (aber nur, dass ich es versuche)


    Meine erste und drängendste Frage:
    Kann ich die Kapseln aufmachen und mir das alles in ein Glas mit Wasser schütten und trinken?
    Hintergrund ist der, dass ich bei 4 Stück die irgendwann nicht mehr schlucken kann. Die hängen dann irgendwo auf der Hälfte - ungutes Gefühl. Daher die Frage mit dem Trinken.


    bam :
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du es auch wieder in den Griff bekommst!

    Ich danke Euch allen sehr. Nun habe ich aber doch noch eine Frage.
    Heute kam mein Paket von Hawlik. Freue mich sehr. Mir stellte sich dann nur noch die Frage, ob ich die Dosis über den Tag verteilt nehmen muss oder kann ich auch alles morgens auf einmal nehmen, so dass ich dann im Verlaufe des Tages nicht mehr daran denken muss?


    Was die Vitamine angeht, wurde bei meinem letzten großen Blutbild ein Mangel an Eisen und Vitamin B12 festgestellt. Da habe ich Tabletten dafür bekommen und die Speicher wieder aufzufüllen. Sonst waren die Werte aber unauffällig.


    Vielleicht habt ihr da noch einen Tipp wegen der Einnahme der Extrakte?
    Danke!

    Lieber Joachim,


    danke für Deine ausführliche Nachricht und Deine Zeit, die Du Dir für mich nimmst (das gilt auch für alle anderen hier in diesem Thema - DANKE!). Du hast natürlich recht. Die Geschäftliche und Private Situation sind sehr wahrscheinlich für den inneren Stress nicht unerheblich und ich denke auch, dass dies alles auslösenden Charakter hat - auch was den Darm betrifft.


    Umso mehr freut es mich, dass sich u.U. meine private Situation ändern wird (es geht berauf ;) ) und auch Beruflich werde ich mich demnächst mal in einen Urlaub verabschieden und hoffentlich nicht angerufen werden. In der Summe passieren gerade angenehme Dinge in meinem Leben. Ich hoffe sehr, dass sich diese Entwicklung (auch die Unterstützung durch die Pilze) insgesamt positiv fortsetzt.


    Ich haber vieles was ich tue und was mir Spaß macht. Ich habe gute Freunde und regelmäßig Umgang, ich gehe auf partys und bin unter Menschen. Ich höre Musik und mache selbst Musik, was ich gerne tue um zu entspannen. Ich habe also in mir bereits ein "Feuer", dass für verschiedene Dinge in meinem Leben brennt.


    Ich werde im Moment mit:


    Hericium
    Reishi
    Maitake


    starten und ggf. später Coriolus hinzunehmen, wenn keine Besserung zu verzeichnen ist.


    Ich werde beobachten und gerne weiter berichten. Vielen Dank nochmal bis hierher für die vielen tollen Beiträge, Meinungen und auch Hilfestellungen.

    Hallo ihr lieben,


    mein Gott, das ist echt toll, wie sich alle kümmern. Vielen lieben Dank zunächst an Euch alle!


    Lia : das mit dem akzeptieren ist so eine Sache. Ich möchte das nicht, weil es nicht nur eine recht gut behandelbare Paodonditis ist, sondern es ist bei mir etwas ungeklärt, da sowohl beim Bakterientest nichts verwertbares herauskam und auch ein Gentest (gibt wohl einen Gendefekt, der das auslösen könnte) keinen Aufschluss gab. Nun ist mir bereits der erste GESUNDE Zahn dabei draufgegangen, weil er einfach zu locker wurde und keinen Halt mehr hatte und so wie es sich abzeichnet, ist der zweite gerade dabei dem ersten zu Folgen (sein direkter Nachbar). Und das ist net so lustig.


    @uliM: Danke für Deinen Dosierungshinweis und auch für den Tipp den Coriolus ggf. wegzulassen. Das hilft bei den Preisen echt sparen.


    @Corinna: Ja, ich lasse das auf jeden Fall klären.


    alleswirdgut : Danke auch Dir für Deine Worte. Also es ist so, dass es eigentlich nicht genau zu lokalisieren ist, weil es irgendwie überall ist, aber am heftigsten ist die Reaktion an den Backenzähnen zu sehen und zwar eher rechtsseitig (von mir aus gesehen). Ich habe mir jetzt auch mal einen Satz ph-Teststreifen besorgt. Dann kann ich mal schauen was da so los ist mit dem Säure-Basen-Verhältnis. Danke für den Tipp.


    Für alle: Ich bin beruflich seeehr eingespannt und hinzu kommt außerdem noch, dass sich auch im privaten Bereich im letzten Jahr, nach 11 Jahren, eine sehr einschneidende Veränderung ergeben hat, die mich sehr mitgenommen hat. Ich kann und will daher Stressbedingte Ursachen gar nicht ausschließen. Gerade vor dem Hintergrund, dass sich (Stand heute) kaum medizinische belegbare Indikatoren finden liesen.


    Ich danke Euch allen seeeehr für Eure Tipps. Und wenn jemand noch ne Idee hat - lasst es mich wissen.


    Lieben Dank an Euch alle, Sven

    Liebe Corinna,


    vielen Dank. Ja, dass hilft erstmal weiter. Ich habe mich nun auch auf einer der von Euch gelisteten Shop-Seiten umgeschaut und mir dort die Extrakt-Kapseln mal angeschaut. Bei Euerer Empfehlung für mich über


    Hericium
    Reishi
    Coriolus
    Maitake


    und bei 2x 2 Kapseln täglich von jedem der genannten brauche ich mit der kleinen Dose ja gar nicht erst anfangen. Dann macht ja nur die Vorteilsdose mit 240 Kapseln Sinn. Die mit 60 Kapseln wäre ja sofort leer. Nicht mal einen Monat könnte ich damit rumbringen. Und ich vermute mal, dass sich eine spürbare Besserung auch nicht schon nach 10 Tagen einstellen dürfte.


    Für mich heisst das zusammengefasst:


    - 4x die große Dose von jedem der o.g. 4 Extrakte
    - jeweils 2x 2Kapseln pro Tag von jedem


    Kannst Du mir das nochmal so bestätigen, bevor ich das Geld ausgebe? Sind immerhin fast 400 Euro. ;(
    Dankeschön!


    Natürlich werde ich dennoch die Uniklinik drauf schauen lassen.

    Hallo Corinna,


    oh, dass Du mir leid. Das hatte ich tatsächlich nicht im Blick.
    Dennoch muss ich ja irgendwie wissen, ob das das richtige wäre. Wer kann mir denn einen Tipp geben, ob es das richtige gewesen wäre und auch was die Dosierung angeht? Ich will doch einfach nur nix falsches besorgen. Ich will ja keine Werbung dafür machen, ich wollte nur wissen, ob es das richtige wäre.

    Hallo liebe Petra,


    vielen dank für Deine schnelle Antwort.


    Ja, ich nehme nochwas gegen zu hohen Puls und zu hohen Blutdruck (Ramipril und Bisoprolol 5mg).
    Tausend Dank für Deine ersten Tipps.


    Ich habe mir eben mal auf der Webseite der roten Liste den Beipackzettel von Salofalk 500 durchgelesen und habe keinen Hinweis auf mögliche Änderungen der Mundflora oder der Mundschleimhaut finden können.


    Sonst nehme ich nichts. (reicht ja auch - ich bin erst 41) ^^


    Ich bin so froh über Eure Tipps, aber ich brauche Hilfe bei der Dosierung und allem. Vielleicht kann man, so wie Du es schon empfohlen hast, für beide Sachen was tun. Es ist bekannt, dass Darm und Mundschleimhaut/Zahnfleisch in direktem Zusammenhang stehen. Ich denke, dass ich automatisch was für den Mund mache, wenn ich dafür Sorge, dass es dem Darm gut geht :)


    Insofern bin ich gerne bereit alles zu versuchen um eine Besserung zu erreichen.


    Zähne putze im Moment abwechselnd mit Colgate Total und Sensodyne. Ich habe aber auch schon gelesen, dass die "Weleda Sole" oft empfohlen wird, genauso wie Spülungen mit Xylitol usw.


    Da ich mich mit allem nicht auskenne wäre es für mich als Newbee echt am besten, wenn es vielleicht die Möglichkeit gäbe mal sowas wie einen "Behandlungsplan" aufzustellen auf Basis Deiner Tipps.


    Also was brauche ich, wann und wie oft soll ich es benutzen und wieviel.
    Vielleicht gibts auch Links zu einem Shop wo man vielleicht alles bekommt? Ich weiss, ist viel verlangt, aber ich frag einfach mal :)


    Jedenfalls schon mal von Herzen vielen lieben Dank bis hier her!!!!!!


    Ich hab schonmal geschaut und das hier entdeckt. Ist das was?






    Kuck mal, ob das schon was wäre.

    Hallo,


    ich muss das "alte Thema" nochmal hoch holen, da es mich leider akut betrifft.
    Ich habe sehr große Probleme mit meinem Zahnfleisch. Mein Zahnarzt diagnostizierte Parodonditis und macht auch die "normale" Parodonditis-Behandlung. Leider verbesserte sich der Zustand nicht. Der Knochen hat sich auch zurückgebildet und das Zahnfleisch geht irgendwie denselben Weg. Es ist so schlimm, dass ich bereits einen gesunden Zahn eingebüst habe. So kann es nicht weitergehen. Er hat dann bereits einen Bakterien-Test gemacht, den er ins labor gab. Das Ergbenis ist aber normal. Es ist nichts besonderes festzustellen.
    Ich muss dazu sagen, dass bei mir auch eine "colitis ulcerosa" Diagnostiziert wurde, die sich auf die letzten ca. 10cm des Enddarmes begrenzt ist und die ich im "Schubfall" mit "Salofalk" behandle. Das habe ich recht gut im Griff. Mein Zahnarzt meinte nun, ich solle mich mit der Dermatologischen Abteilung einer Uni-Klinik in Verbindung setzen um weitere Sachen hinsichtlch der Mundschleimhaut abklären zu lassen - was auch immer die da tun.


    Ich bin völlig ratlos und brauche dringend Hilfe. Gerne würde ich meinen Körper unterstützen, kenne mich aber gar nicht aus. Ich hoffe an dieser Stelle auf Hilfe von Euch. Ich habe schon viel gelesen, auch in diesem sehr hilfreichen Thread. Xylitol wird häufig benannt, dann habe ich von diversen Salzlösungen und Pilzen gelesen.


    Hat irgendwer vielleicht ein paar Tipps für mich? Wäre seeeeeehr dankbar für jede Hilfe und Unterstützung.