Victoriab Anfänger

  • Mitglied seit 8. Dezember 2019
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
1
Punkte
5
Profil-Aufrufe
157
  • Hallo liebe Mitglieder!


    Ich finde dieses Forum so interessant und habe schon einige Stunden damit verbracht mich einzulesen.


    Darf ich mal kurze meine "Probleme" schildern. Ich brauche bitte eure Hilfe.


    Ich leide an einer Histaminintoleranz.

    Meinen Darm habe ich mir mit ständiger Antibiotika Einnahme (Blasenentzündungen) zerstört und so äußert sich auch meine HIT. Fürchterlich Blähungen, Wassereinlagerungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Benommenheit, wie wenn ich eine Grippe hätte.

    Habe schon einiges ausprobiert. Strenge Ernährungsumstellung, Probiotoka, Akupunktur, Hormonstatus, TCM, Bioresonanz, riesen großes Blutbild...

    Alles hieft immer nur für ca 2-3 Wochen und dann tut mein Körper so als hätte ich nichts geändert und alles beginnt wieder von vorne.


    Ich verzichte auf viel, ernähre mich hauptsächlich von gedünsteten Gemüse bzw. HIT arm.


    Ich nehme seit 4 Wochen morgens und abends je 300mg Polyporus.

    Morgens und abends je 600mg Reishi.


    Es tut sich nichts, ich merke keine Änderung, einfach nichts.


    Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich? Ich würde mich so freuen.


    Herzlichen Dank schon mal und liebe Grüße

    Victoria

    • Hallo Victoria,


      bei den Problemen die du schilderst, wäre wohl eher die Kombi Reishi-Hericium angebracht. Der Hericium hilft bei der Regeneration der Darmschleimhaut, was bei einer HIT nicht so unwichtig ist.

      Außerdem solltest du bei den geschilderten Darmproblemen auf jeden Fall Extrakte verwenden und keine Pulver. Habe die Kombination selber höher dosiert und nehme eher 1000mg pro Pilz. Wenn es schlecht läuft, dann halbiere ich die Dosis. Wichtig ist dabei auch viel zu trinken. Und gib dir Zeit: vier Wochen sind noch zu kurz, um irgendwas zu sagen. Verwende die Kombi schon ein Jahr und habe erst jetzt das Gefühl einer Stabilisierung, aber es gibt auch trotzdem noch Rückschläge.

      Für den Darmfloraaufbau und Verdauung habe ich auf jeden Fall eine positive Wirkung beim Shiitake ausmachen können.


      Aber hier werden sicherlich auch noch die Experten antworten und dir auch weitere Hinweise geben können.

    • Danke für deine Antwort!!!


      Ich bestelle mir mal die empfohlen Pilze. Meinst du kann ich alle gemeinsam einnehmen? Bzw wie und wann soll ich die nehmen? Welche dosieren?


      Ich freu mich wirklich sehr über deine Tipps. Danke!!!


      LG

    • Hallo Victoria,


      du nimmst ja schon den Reishi und kannst in der ersten Woche nur morgens dazu und ab der zweiten Woche dann auch abends den Hericum nehmen.

      Ich persönlich nehme alle meine vier Pilze morgens auf nüchternem Magen mit viel Tee/Wasser und wenn es mal nicht rundläuft, dann halbiere ich die Dosis. Ich bleibe wie auch immer bei einer Maximaldosis pro Pilz von 1600 bis 1800mg am Tag.


      Den Reishi und Hericium kannst du lebenslang nehmen, beim Polyporus soll immer mal längere Zeit pausiert werden.

    • Dankeschön!!!! 😊

    • Hallo nochmal.


      Ich beobachte seit Freitag, wenn ich die Reishi Kapseln nehme, bekomme ich Magenschmerzen.


      Könnt ihr mir sagen was das bedeutet oder ob ich was ändern soll?


      Danke und LG Victoria