Gesundheit schenken...



  • Hallo Girasole,
    vor allem muß deine Mutter die Verantwortung für ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen und verantworten. Es nutzt nichts, wenn ihr die Rollen tauscht und sie nur halbherzig deinen Rat befolgt, oder Hericium nimmt und nicht darauf achtet, was ihr Magen verträgt und was nicht. So halbherzig wie Töchter auf den Rat ihrer Mütter hören, geht es auch andersrum. Hört meine Mutter zB. das gleiche, was ich ihr schon sagte, von jemand anderem, glaubt sie das oft eher.
    Die Pilze wirken auf jeden Fall, auch wenn man nicht daran glaubt, man sollte ihnen nur mal eine Chance geben, darauf achten, wie der Körper reagiert und auch mal wechseln. Dem einen hilft bei Magen mehr Hericium, dem anderen Reishi, etc...
    Es gibt auf jeden Fall genug Menschen, die lieber Protonenpumpenhemmer nehmen und ansonsten nichts ändern wollen, als Menschen, die Alternativen ausprobieren und sich dann ständig beobachten und auch disziplinieren müssen.
    Über Krankheiten jammern geht einfacher als sie konsequent zu behandeln (und bringt auch immer reichlich Aufmerksamkeit).
    Wenn es deinem Vater geholfen hat und er sich freut, hast du schon etwas Gutes bewirkt, vielleicht schaut sich deine Mutter bei ihm dann was ab...