Vitiligo



  • Hallo zusammen,
    da ich heute den Newsletter zum Thema Autoimmunerkrankungen bekommen habe, habe ich mich wieder an das Forum erinnert, in dem ich vor ein paar Jahren schon mal wegen Vitiligo gepostet habe.


    Jetzt wollte ich das Thema mal wieder aufgreifen und nachfragen, ob es speziell bei Vitligo im Zusammenhang mit Vitalpilzen neue Erkenntnisse oder Erfahrungen gibt.


    Würd mich über Antworten freuen.


    Viele Grüße
    MiNX

  • Hallo MiNX,


    schön, dass auch Du mal wieder bei uns bist! Bei Vitiligo treten auf Grund des hohen Merlanozytenverlustest die geschilderten Weißflecken auf. Nach wie vor sind hier die besten Rückmeldungen mit Agaricus Extrakt ( Autoimmun) und Coriolus Tabletten zu verzeichnen.


    Hast Du es damals probiert?

  • Hallo Petra,
    vielen Dank für deine Antwort. Kannst du die Erfolge beschreiben und in nach welcher Zeit diese aufgetreten sind.


    Nein, ich hab es damals nicht probiert. Frag mich nicht warum. Ich glaube, ich hab mich irgendwie nicht getraut, weil ich Angst vor irgendwelchen Nebenwirkungen hatte bzw. Erstverschlimmerung o.ä.


    Ich hatte gehofft, dass vielleicht mittlerweile ein Betroffener Erfahrungen mit den Pilzen gemacht hat, also in Bezug auf Vitiligo.


    Schade.. :(

  • Hallo MiNX,


    zu der Therapiedauer von den einzelnen Personen kann ich Dir leider auch nicht viel sagen, da diese immer wieder individuell verschieden war und auch sein wird. Über eine weitere Ausbreitung und zum Teil auch Rückbildung wurde berichtet. Ich finde es nach wie vor sehr traurig, dass sich die meisten hier nicht mehr melden, da dies für die Betroffenen einfach wichtig wäre.


    Ich hoffe, dass Du uns über Deine Erfolge berichten wirst.

  • Hallo MiNX,


    ich kann Dir zur Behandlungsdauer nur so viel sagen:


    da Vitiligo zu den chronischen Krankheiten gezählt wird, muss man mindestens mit einer Behandlungsdauer von 4-6 Monaten rechnen - eher länger.


    Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter?


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo zusammen,


    ich bin durch meine Mutter auf Vitalpilze gestoßen, da Sie schon seit ca. 2 Jahren ein Lungenemphysem hat, unter anderem auch Vitiligo ( ich auch) und seit Jahren starke Depressionen. Seitdem suchen wir nach neuen Medikamenten und Methoden, die das Lungenvolumen steigern und sind somit auch auf diesen Beitrag gestoßen. Wir werden uns die Pilze jetzt bestellen und ich werde euch jede Veränderung mitteilen! Ich hoffe sehr das die Pilze eine positive Wirkung zeigen denn ich wünsche mir nichts mehr auf der Welt, als meine Mutter wieder Lachen zu sehen!!!!!!


    Lg :rolleyes:

  • Hallo,


    ich bin ja neu hier im Forum und habe diese Rubrik Vitiligo oder auch "Weißfleckenkrankheit "gelesen.


    Mein Sohn hat dieses Phänomen auch schon seit Jahren. Ganz besonders um die Augen, der Hände und an den Schienbeinen.


    Angefangen hat es, als er auf dem Schulhof im Alter von 8 oder 9 Jahren beim Fußballspielen ausrutschte und über den Schotter schlitterte. Die ganzen Beine waren damals abgeschürft. Als die Haut wieder kam , war sie heller und ich vermutetet, das es sich wieder gibt.Leider geschah es nicht. Er hatte zu der Zeit viel mit Abszessen zu tun die riesig wurden und eine Darmsanierung mitsichzog. Dann kamen noch verstärkt Leberflecke dazu von denen einer rausgenommen wurde und schon Anzeichen von Veränderung aufwies. Da war er um die 15/16 Jahre. Die Abszesse kamen nicht wieder und auch die Muttermale wurden nicht mehr.


    Er hat leider auch den Faktor 5 Defekt (in meiner Vorstellung -Grünschnäbel -beschrieben) von mir geerbt , und hatte auch schon eine Thrombose durch einen Bruch der Wachstumsfuge bei einem Schulunfall zugezogen. Er studiert noch, ist sehr durchtrainiert , knapp 29 Jahre, 183 cm groß und wiegt um die 88 kg.


    Welche Pilze wären für ihn denn überhaupt angebracht? Vom Einnahmezeitraum gehe ich dann auch von mindestens 6 Monaten aus,


    Liebe Grüße und ein schönes, langes Wochenende


    Leonury

  • Hallo Leonury,



    in so einem Fall würde ich zu einer Kombination aus Auricularia und Agaricus Extrakten tendieren. Damit haben wir schon sehr erfreuliche Rückmeldungen erzielen können. Eine Austestung mittels Bioresonanz oder Kinesiologie wäre sicher auch sehr interessant.

  • Hallo Petra,


    prima, dann schreib ich das mal auf meine Liste und schaue wann er damit anfangen wird/kann =)


    Wäre die Dosierung 3 x 2 ratsam oder welche Dosierung kannst Du empfehlen?


    Liebe Grüße


    Leonury

  • Liebe Petra,


    das werde ich ihm berichten, wenn er in der kommenden Woche zu Besuch kommt ;)


    Vielen Dank und liebe Grüße


    Leonury

  • Hallo Ihr Lieben,


    zur Einnahme der Pilze hab ich doch noch eine Frage..... mir war so, das man sie zu den Mahlzeiten nehmen sollte . Lieg ich damit richtig :?: :?:


    Liebe Grüße und noch einen schönen restlichen 1. Mai


    Leonury

  • Hallo Leonury,


    ja, das ist richtig, vergiß nicht, mindestens 1 Glas Wasser dazu zu trinken!!! :)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen 1. Mai :thumbsup:

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!

  • Einen schönen guten Morgen Euch allen,


    @ Traude


    Vielen Dank , dann war meine Erinnerung doch richtig =)


    @ Petra,


    das man alle zusammen einnehmen solle, hatte ich mir gemerkt. Im Forum habe ich das öfters beim Durcharbeiten der Rubriken gelesen. ;) Besser ist es aber wenn man es dann doch noch einmal gesagt bekommt , gerade am Anfang wenn man anfangen möchte :] :] Danke Dir.


    Liebe Grüße


    Leonury

  • Hallo an alle Betroffenen,


    ich selber leide von Kindheit an an Vitiligo. Es fing an mit aufgeschlagenen Knien, die nach dem Abheilen keine Farbe mehr bekamen. Hab mich als Kind ganz schön geschämt für meine weißen Flecken.
    Die Ärzte haben so einiges an Salben an mir ausprobiert. Ich glaube, meist war Cortison drin. Geholfen hat leider nichts. ;(


    Später als Erwachsene sind leider noch mehr weiße Flecken dazu gekommen. Habe das Gefühl, dass immer starker Stress der Auslöser war. Also ist auch noch Farbe an Händen und Füßen verloren gegangen. Das fand ich schon schlimm, aber etwas womit man immer noch klar kommen kann.


    Was ich aber gar nicht mehr lustig fand, als es vor ca. zwei Jahren auch noch im Gesicht anfing. Seitdem bin ich verzweifelt auf der Suche endlich ein wirksames Mittel zu finden. Weil das finde ich gar nicht mehr lustig. Bin jemand der gerne im Sonnenschein unterwegs ist.


    Zum Glück erfuhr ich dann von den Pilzen.
    Da man ja bei Vitiligo eine Autoimmunreaktion vermutet, habe ich es mit dem Reishi versucht, da er ja in der Lage sein soll ein aus der Balance geratenes Immunsystem wieder zu regulieren. Dort wo es zu schwach ist, wird es gestärkt, dort wo es zu stark reagiert, wird es heruntergefahren..


    Nehme darum seit ca. einem Jahr Reishi (Mycelium sehr früh geerntetes Wurzelgeflecht + mit 3 Monaten geerntetes Ganoderma m. Sporen) in Kombination mit hochdosiertem Spirulina ein. Weiße Knie und Füße sind mittlerweile so gut wie normal. Farbe ist unglaublicherweise zurückgekehrt :D


    An den Händen ist es besser, aber noch nicht komplett weg. Und für mein Gesicht habe ich seit 4 Wochen etwas tolles Neues entdeckt, was wirklich sehr gut hilft: Reishi-Öl. Schmiert zwar ein bisschen und man muss etwas Geduld haben bis es einzieht, aber die Haut ist seitdem soviel besser geworden, dass ich mich endlich wieder in die Sonne traue 8o 8o 8o


    Ich werde weiter berichten, ob ich die Flecken damit ganz "vertreiben" kann.


    Lieber Gruß!

  • ... ich muss aber noch dazu anmerken, dass mein Körper extrem langsam auf die Pilze anspricht. Ich meine innerlich eingenommen.
    Habe von anderen Vitiligo Betroffenen gehört, dass sie wesentlich schnellere positive Ergebnisse erzielen konnten.


    Bin da kein Masstab! :]

  • Hallo zusammen,

    bin heute das erste Mal hier im Forum, leide schon seit fast 10 Jahre an Vitiligo

    :(


    jetzt habe ich mich dazu entschlossen den Agaricus und den Reishi Pilz auszuprobieren.




    Meine Frage wenn ich diese beiden Pilze zu mir nehme, muss ich diese ja zusammen während einer Mahlzeit einnehmen das heißt ich muss dann 4 Kapseln aufeinmal schlucken oder?


    Hoffe das es diesmal klappt hab schon so vieles ausprobiert aber nichts hat geholfen

    :thumbdown:




    Liebe Grüße

    :)