Heilpilze trotz salycilintoleranz, candida, sibo ?



  • Hallo an euch da draußen,


    Ich kämpfe schon seit unzähligen Jahren mit der Gesundheit und habe leider wenig Glück bei Behandlern gehabt. Dank dem Internet könnte ich trotzdem einige Erfolge erziehen, aber leider hat jeder Heilversuch immerhin zwei Seiten und das belastet enorm.


    Ich habe eine Dünndarmfehlbesiedlung, ein bisschen candida, eine mastzellaktivierungssyndrom und so einige Unverträglichkeiten, wenn nicht gar alle. Nun würde ich über einen mitleidende auf den ABM Agaricus aufmerksam gemacht und habe es sofort versucht.


    Das was sich dadurch tut ist nahezu ein Traum, da die mastzellen ruhiger sind, ich mehr vertrage und mich menschlicher fühle. Auch die Hormone pendeln sich ein, aber...


    Mein Darm sieht es anders. Ob das an der salycilsäure (Unverträglichkeit), dem candida oder der DDFB und dem Zucker in den Pilzen liegt weiß ich nicht. Den Pilz abzusetzen und in den vorherigen Zustand zurückzukehren macht mir wirklich Angst, da ich sonst diesen Teufelskreis nicht durchbrechen werden.


    Kurz: was sind eure Erfahrungen mit heilpilze bei darmdysbiosen, candida und salycilunverträglichkeit?


    Danke euch vielmals für die Antworten


    LG Bloom

  • Hallo Bloom,


    und erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde.


    Du könntest den ABM z.B. mit dem Hericium oder evtl. mit dem Coriolus oder Shiitake oder auch mit den entsprechenden Probiotika aus der Apotheke kombinieren, was bei einer Dünndarmfehlbesiedelung meiner Meinung nach sinnvoll wäre, um Deinen Darm zusätzlich zu unterstützen.


    Vielleicht magst Du hier noch einmal ein bisschen über die Pilze nachlesen: http://www.vitalpilze.de/vitalpilze http://www.vitalpilze.de/broschueren-download .


    Ich wünsche Dir eine gute Besserung und viel Geduld mit Deinem Körper.


    Liebe Grüße


    Corinna