Beiträge von Kleene

    Hallo. Seit vielen Jahren leide ich unter meiner starker Menstruation. Ärztlich untersucht, sagte man mir, alles wäre in Ordnung. Keine Zysten etc. Der Zyklus ist immer regelmäßig gewesen; jetzt kommt die Regel aber seit einigen Monaten im Abstand von 2 -3 Wochen. Da ich immer sehr stark blute, kostet das ganz schön viel Kraft. Wiege 53 kg, bei 1,73m Körpergröße. Zudem gesellen sich seit Neuestem auch extreme Spannungen in der Brust, so das ich manchmal selbst Umarmungen schwer ertragen kann. Die Brüste tun extrem weh, das Gefühl, als wären sie geschwollen.

    Können das schon die Wechseljahre sein? Bin 45 Jahre alt; keine Kinder.


    Vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen ....


    Danke für Eure Mühe.

    Hallo. Seit Sonntag Nacht plagen mich heftige wässrige Durchfälle, begleitet von Übelkeit und Magenknurren.
    Ich vermute, das es am Essen lag. Zu viel, zu scharf..hab es übertrieben.


    Die Durchfälle lassen seit Dienstag Mittag nach. Trinken tue ich viel; auch Zwieback geht schon wieder.


    Der Arzt verschiebt mir MCP-Tropfen und Perenterol.


    Aber der gesamte Verdauungstrakt ist jetzt total kaputt... könnt ihr mir sagen ob mir Vitalpilze helfen können, dort wieder ein wenig Ruhe rein zu bringen?


    Herzlichen Dank.

    Hallo.


    Mich plagen seit Tagen unglaubliche Kreislaufprobleme, begleitet von einem leichten Schwindel. Ich fühle mich wie betäubt; innerlich extrem unruhig und weinerlich. Begleitet wird das alles von einem Erschöpfungsgefühl. Ich schlafe ca. 8 Stunden; fühle mich aber nicht ausgeschlafen und komme schwer in Gang.
    Das Wetter (kräftiger Wind die letzten Tage) trägt sicher auch einen Teil dazu bei; denn eine Wetterfühligkeit bemerke ich schon seit einigen Jahren.


    Ich habe auch gerade wieder eine stressige Phase (Trauerfall) und viel Arbeit. Auch bemerke ich eine geistige Erschöpfung.
    Gibt es evtl. einen Vitalpilz der mit vielleicht etwas Abhilfe schaffen kann?


    Danke für Eure Mühe.

    Hallo. Danke für Eure zahlreichen Antworten.
    Ich habe den Hericium Extrakt hier zu Hause. Wieviele sollte ich davon nehmen? Heute habe ich einen wahnsinnigen Druck im Oberbauch; muss extrem viel Luft drin sein. :(
    Trinke jetzt viel Fencheltee nebenbei.


    Antibiotika habe ich vor Jahren das letzte Mal genommen. Auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten bin ich noch nicht getestet worden. Aber Stress hatte ich in den letzten Wochen sehr sehr viel. Kann einfach nicht abschalten und rattere wie eine Duracell-Batterie. Bin immer müde und verspüre kaum Kraft in mir.


    Blutbild wurde vor einigen Tagen gemacht. Alles soweit okay. Ferritin ebenso. Hatte da Eisenmangel in Verdacht, weil meine Menstruation auch immer die Hölle ist.


    LG und danke für Eure Mühe.




    Hallo.


    Seit einigen Wochen leide ich unter Blähungen. Die sind manchmal so stark und übelriechend, das ich mich so sehr schäme. Ich habe versucht herauszufinden was diese verursachen, habe aber noch keine Erklärung gefunden.
    Der Bauch ist häufig so aufgetrieben, dass ich nur weite Sachen anziehen kann. Ich sehe z. T. aus wie schwanger.
    Trinke im Moment viel Wasser. Kaffee lasse ich sein.


    Diese Blähungen sind mir einfach nur lästig und total unangenehm. Sollte ich es mit Hericium versuchen?


    Danke für Eure Mühe.

    Hallo.


    Zunächst möchte ich allen ein frohes neues Jahr 2015 wünschen.


    Es geht mir etwas besser. Der Schwindel hat nachgelassen; ich bekomme derzeit Krankengymnastik und es tut mir sehr gut.
    Seit einigen Tagen plagt mich jedoch eine wahnsinnige innere Unruhe. Das Gefühl: alles ist mir zuviel macht sich breit. Ich habe auch einige stressige Monate hinter mir und seit meiner Borreliose bin ich sowieso viel anfälliger geworden. Werde schnell aggressiv, kann kaum entspannen...
    Fühle mich häufig wie getrieben; bin den ganzen Tag müde und kann abends schlecht einschlafen und wache oft auf.


    Vielleicht hängt es noch mit dem Unfall zusammen - in Kombination mit anderen Stressfaktoren kann ich mir das gut vorstellen.


    Gibt es einen Pilz der beruhigend wirkt?


    Danke. Die Kleene

    Hallo. Der MRT Befund ist da.


    Bandscheibenvorfall C4/5 (bekannt seit 2012) und C5/6 (jetzt befundet)


    Hausarzt meint, der Schwindel könnte davon nicht herrühren.


    Na, ob der so die Ahnung hat....


    Dann fange ich jetzt mal mit Reishi und Auricularia an. Habe beides als Pulverform zuhause. Eine Freundin verträgt sie nicht und hat mir ihre Reste gegeben.


    Bin gerade etwas verzweifelt und traurig.


    LG

    Hallo. So, MRT ist gelaufen. Befund dauert Tage! Jetzt heißt es wieder: abwarten.


    Mein Schwindel ist immer noch da. Druck auf den Ohren. Gehe irgendwie unsicher.


    Habe irgendwie das Gefühl, als säße mein Kopf nicht richtig auf der Wirbelsäule. Kann das schlecht erklären...


    Ich hoffe, das bald die Ursache geklärt ist.


    LG, die Kleene

    Hallo. Habe einen MRT Termin für Dienstag bekommen. War gestern beim Neurologen. Hat einige Untersuchungen gemacht. Das Innenohr ist wahrscheinlich ein Hauptgrund für den massiven Schwindel. Bei dem sog. "Unterberger" Versuch bin ich extrem weit weggedriftet. Nun heißt es erstmal wieder: abwarten.
    Heute war ich noch bei der Physio. Sie hat mir erstmal ein Tape an der HWS angebracht. Vielleicht bringt das auch etwas Linderung.


    Kann ich den Auricularia und den Reishi unterstützend einnehmen?


    Danke und LG

    Hei. Hab nochmal auf´s MRT gedrängt und einen Termin kurz vor Weihnachten bekommen. Bekomme jetzt neue Tabletten. Arlevert gegen Schwindel und ein Muskelrelaxans. Gingko vertrage ich überhaupt nicht. Gibt sofort Schwindel.
    Bin psychisch ziemlich down. Habe morgen Termin zur manuellen Therapie bekommen.


    Danke und LG

    Hallo und guten Abend.


    Ein MRT wurde noch nicht gemacht. Bislang hielt man es für nicht notwendig. Das ist richtig schlimm, da ich schon Vorschädigungen an der HWS habe.
    Werde den Arzt morgen nochmal konsultieren. Im KH hat man mich weggeschickt mit den Worten: Sie können gehen und stehen und sprechen - also ein MRT ist jetzt noch nicht angebracht.
    Heftig.


    Danke für den Tipp mit dem Dorntherapeuten. Ein Chiropraktiker war vor Jahren mal an meiner HWS. Nie wieder. War ganz heftig.


    LG

    Hallo.


    Ich brauche Euren Rat:


    Vor einigen Wochen hatte ich einen Autounfall. Mir ist jemand hinten seitlich ins Auto gefahren. Bin dann ganz normal zur Arbeit; nachmittags wurde mir übel und schwindelig.
    Bekomme seit ca. 3 Wochen Massage und Fango gegen massive Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Jetzt soll noch KG folgen. Der 2. Halswirbel ist wohl auch nicht ganz richtig in seiner Position.
    Letzte Woche war ich mit zwei Freundinnen unterwegs. Ich habe etwas getanzt. Als ich auf dem Rückweg war,ereilte mich ein Schwindel und derartige Kopfschmerzen wie ich sie selten erlebt habe. Die Musik war wahrscheinlich viel zu laut- ich hatte bis in den Nachmittag ein furchtbares Brummen auf dem Ohr.
    Seither ist mir schwindelig und ich fühle mich als ob ich Watte im Kopf hätte. Die Kiefermuskeln sind extrem verspannt.
    Der Ohrenarzt meint, ich soll Pentoxifylilin 600 nehmen, da nach einem Hörtest rauskam, das ich schlechter höre und das Innenohr besser durchblutet werden muss. Von einer Tablette war mir so schlecht, das ich keine zweite mehr nehmen will.
    Ein Gingko-Präparat nahm ich vor Jahren mal, auch davon wurde mir schwummerig.
    Ich weiß gar nicht so recht wo ich ansetzen soll.


    Verspannungen, Schwindel, Ohrenschmerzen, Kiefermuskeln... und manchmal Angstzustände. Nach einem Aufprall, der nicht so heftig war, mich aber völlig aus dem Gleichgewicht geworfen hat.


    Vielleicht habt Ihr einen Rat für mich.
    Vielen Dank.

    Hallo nochmal, es geht mir seit gestern um Einiges besser. Schnupfen fast weg, Husten nur noch ein wenig. Eine Sache beängstigt mich allerdings ein wenig: Seit Tagen ist mein Stuhlgang extrem breiig und sehr dunkel. Kann das mit der Einnahme der Pilze zusammenhängen?


    Danke für Eure Mühe.

    Hallo. Danke für Eure zahlreichen Tipps.


    Seit Donnerstag ging es mir leicht besser. Der Schnupfen hat nachgelassen, der Husten auch.Ich habe folgendes eingenommen:


    2 x 1 Coriolus (morgens/mittags)
    2 x 1 ABM (mor/mittags)
    2 x 1 Cordyceps (mor/mittags)


    Ich fühle mich immer noch sehr schlapp und habe wenig Kraft. Aber das braucht bestimmt alles seine Zeit.


    Der Magen, der sehr sehr empfindlich ist, macht alles noch ganz gut mit. Ich habe einige Unverträglichkeiten und wenn ich nicht höllisch aufpasse, gibts Sodbrennen ohne Ende.


    Erstmal vielen vielen Dank für Eure Mühe . . . Ich melde mich wieder.


    Die Kleene

    Hallo. Seit einem halben Jahr bin ich ständig erkältet. Kaum ist es abgeklungen und ich fühle mich wieder halbwegs fit, geht das Theater wieder von vorne los. Im Dez hatte ich dazu noch eine Kehlkopfentzündung und Stimmbandentzündung welche letztendlich mit AB behandelt wurde. Dann war für einige Zeit Ruhe - jetzt bin ich schon wieder stark erkältet.
    Das Ganze ist sicherlich auch der psychischen Situation geschuldet. Viel Grübeln, Panikattacken, Ängste . . . Bin auf der Suche nach einem geeigneten Therapeuten . . . aber die Wartelisten sind sehr lang (7 Monate und mehr). Mein HA hat mir jetzt ein Antidepressivum verschrieben - aber nehmen möchte ich das eigentlich nicht.
    Dazu kommt eine Müdigkeit die so bleiernd an manchen Tagen ist, das ich kaum aus dem Bett komme. Einschlafen kann ich hingegen sehr sehr schlecht und nach zwei drei Stunden bin ich auch schon wieder wach und döse nur noch vor mich hin (grübeln).
    Das Immunsystem muss irgendwie gestärkt werden... jetzt brauche ich eure Unterstützung. Vielen Dank.


    w, 38 Jahre, 57 Kg, Zustand nach Borreliose-Infektion 2005



    Danke. die Kleene

    Hallo Leute.


    Seit circa 2 Wochen plagen mich folgende Symptome.


    Es fing an mit einem Kribbeln im rechten Mundwinkel. Dies hielt ca. 2 Tage an. Ich besorgte mir Fenistil gegen Lippenherpes und das Kribbeln verschwand. Nach 2 Tagen dann brannte die gesamte Oberlippe; einen Tag später auch die Unterlippe.
    Jetzt habe ich seit der Zeit ständig brennende Schmerzen begleitet von einem wahnsinnigen Jucken.
    Um die Lippen hat sich ein trockener roter Rand gebildet. Bläschen hatte ich bis auf das eine im Mundwinkel keine weiteren.


    Habe alles ausprobiert. Fenistil, Lomaherpan, Zinksalbe... nichts hat wirklich geholfen.
    Nehme seit 1 Woche Zink-Brausetabletten zur Unterstützung des Immunsystems.



    Hatte in letzter Zeit sehr viel Stress auf der Arbeit und im privaten Bereich (Umzug).


    Können mir die Vitalpilze helfen?


    Wenn ja, mit welchem Pilz habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Bin für jeden Tipp denkbar.


    Danke. Eure Kleene

    Guten Abend.


    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe mir den Coriolus als ( Extrakt und Pulver) bestellt.
    Da ich zum ersten Mal in meinem Leben einen Herpes entwickelt habe bin ich sehr unsicher.
    Vor drei Wochen hatte ich eine leichte Erkältung mit leicht erhöhter Temperatur. Vielleicht war das ausschlaggebend.
    Zum anderen ernähre ich mich im Moment auch katastrophal:
    viel Coca Cola, Süßigkeiten, Backwaren ...nur ungesundes Kram... aber ich habe so einen Japp darauf :(
    Der ganze Körper juckt irgendwie auch. Vielleicht ist das auch ein Zeichen von Übersäuerung.
    Wie mixt ihr die Paste an?


    Danke für Eure Mühe.

    Hallo.


    Seit ca. 3 Wochen habe ich mit Herpes zu kämpfen. Es fing mit einem Kribbeln am Mund an. Tage später kamen die Pickelchen. Ich dachte ich hätte es überwunden; jetzt geht es heute wieder los.
    Habe es zum 1. Mal in meinem Leben. Auch ist meine Haut im Gesicht seit längerer Zeit total unrein. Viele kleine Pickel und Rötungen. Ich seh einfach nur furchtbar aus.
    Derzeitige Situation: Viel Stress arbeitsbedingt!


    Könnt Ihr mir einen Pilze zur Bekämpfung des Herpes empfehlen?


    Vielen Dank.