KAT49 Anfänger

  • Mitglied seit 9. Februar 2021
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
3
Punkte
20
Profil-Aufrufe
91
  • Hallo Katja

    nun da hast du und dein Kater ja schon viel mitgemacht. Wurde schon mal eine Blutuntersuchung gemacht? Es ist natürlich sehr schwer da etwas zu vermuten bei so vielen Therapieansätzen deshalb ist die Bioresonanz wirklich eine gute Sache. Ich arbeite viel mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt und habe ein extra Programm für Tiere, deshalb kann sie dir nur empfehlen. Ihr braucht definitiv einen Therapeuten.

    Mein erster Gedanke bei deinem Kater wäre der Vitalpilz Coriolus gewesen . Er wirkt antiviral, antibakteriell und entzündungshemmend. Sie würden auch anschlagen bei Giardien .

    Katzen sind reine Fleischfresser und brauchen hochwertige Proteine um ihre Aminosäuren zu produzieren deshalb ist Trockenfutter eher kein artgerechtes Essen für die Katze. Aber auch hier kann die Bioresonanz mal testen was der Kater so braucht. Ich denke du solltest mit den Vitalpilzen bis zur Klärung warten damit der richtige Vitalpilz zum Einsatz kommt und er dir hilft. Wenn du niemand findest melde dich bei mir nochmals

    Liebe Grüße

    Beatrix