Entzündung der Augenlider

  • Hallo Claudia,


    na klar doch, Antibiotíka - wie immer........
    erst im Herbst, oder was?
    dann gleich für 4 Wochen?
    Häh???????????
    Und einen Abstrich hat er bestimmt auch gemacht, damit der Arzt wenigstens weiß, ob sein Antibiotikum nichtz gegen resistente Stämme eingesetzt wird oder so?


    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    Pass auf, in Deutschland ist das Öl nicht erhältlich, ich habe es von den Philippinen bezogen.
    Zum Selbermischen: Palmöl und Reishiextrakt, im Verhältnis 7:3. Dann hast Du beinahe das Originalrezept - beinahe, weil die in Asien andere Erntezeiten für den Reishi haben, es gibt also jungen und alten. Egal, denn den kriegst Du hier auch nicht an der Ecke, nimm also den normalen Reishi.
    ICH würde es so versuchen, eine kleine Flasche anmischen. Wenn es nur für die Augenumgebung ist, setze mal 20 ml an. Mehrmals täglich um die Augen herumschmieren und sehen, ob sich was tut. Also bis zum Herbst hat sie ja noch viel Zeit, schöne Dinge auszuprobieren.


    Wenn sie das macht, soll sie immer wissen, solche Eigenmächtigkeiten sind gut für die eigene Kappe und ich wünsche ihr ähnlichen Erfolg wie ich ihn verspüre.
    ABER: Augenkasper deuten in der Alternativmedizin auf Leberprobleme hin. Hier tut sich natürlich noch ein riesiges Feld auf........


    Bitte berichte uns doch, wie es weiter geht. Es wäre ja wirklich der Hammer, wenn meine Erfahrung von einem anderen Augengeplagten bestätigt werden könnte!!!


    Das ist dann ganz sicher REVOLUTIONÄR !!!
    lg, Kitana

  • Ich bin es nochmal,


    ich habe gerade den thread von vorne gelesen.......sie hat ja auch Herpes und Nesselfieber..........
    Das klingt sehr stark nach Reishi innerlich! Und Coriolus beim Auftreten von Herpes, da gibt es Leute hier, die damit wundersame Erfahrungen gemacht haben. Wurde ja beides schon angeraten.


    Dennoch:
    Du hast ihr Pilze empfohlen und sie will aber erstmal die Therapie beim Hautarzt beenden? (Wie DIE aussieht, kann ich mir denken, fängt mit C oder selten mit K an........)
    Also, wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann würde ich ihr nur EINES empfehlen: Den Weg ins Forum SELBST zu finden.
    Es ist soooo schwierig, Leute von unbekannten Dingen zu überzeugen, zumal dann wirkliche WUNDER erwartet werden..........


    Verstehst Du, was ich meine?
    lg, Kitana

  • Hallo Kitana,


    vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde mit ihr mal dieses Reishioel ansetzen. Alleine macht sie es ja sowieso nicht! Antibiotika schlucken geht natürlich viel einfacher :D!
    Ich glaube ich hatte ihr sogar vor einiger Zeit Reishi Tbl. oder Extrakt, weiss nicht mehr gegeben. Darauf bekam sie dann Pickel und hat natürlich gleich damit aufgehört, statt mit mir zu sprechen.
    Ich bestelle jetzt erst mal das Pilzextrakt und werde dich dann weiter auf dem laufenden halten.
    Liebe Grüsse Claudia

  • Liebe Claudia,


    das ist genau das, was ich meinte.........Sie läßt andere machen (Pilze erfragen, Pilze bestellen, Öl anmischen lassen), und will mit "ihrem" Problem (evt. Heilung) gar nichts zu tun haben.........
    (Was kann/will sie nicht mehr sehen?)


    Ich wiederhole im Freistil:
    Pickel vom Reishi - "Bääääh, nehme ich nicht mehr........"
    Nebenwirkungen vom Antibiotikum? - "Ok."
    Glaube mir, zwischen Reishi und Antibiotika liegen Welten.........


    Du bist sicher eine liebe Freundin, ich hoffe, sie weiß das zu würdigen.
    Und ich hoffe, Du hast Erfolg mit dem Öl an ihren Augen.
    Und ich hoffe weiter, dass DU einen evtl. Mißerfolg nicht ausbaden mußt.....
    Berichte uns doch bitte weiter!


    lg, Kitana

  • hallo
    ich habe glaub ich ein ähnliches problem
    habe geschwollenes oberlid, das sekret scheint zu dickflüssig zu sein, öfters weise schuppen in den wimpern, und öfters fallen auch mal welche aus. desweiteren manchmal einen weißen ausfluss aus dem auge. die augenwinkel sind auch gerötet.
    dazu tuen meine lider oft sehr weh. was kann ich tun dagegen?
    was hat es mit diesem reishi an sich und wo bekomme ich dat her usw..
    danke schon mal im voraus

  • Hallo Konsch,


    herzlich Willkommen im Forum.


    Das hört sich ja eigentlich nach einem entzündlichen Geschehen an. Ich würde Dir zum Verzehr von Coriolus (antientzündlich) und eben auch dem Reishi in Tablettenform raten. Wo Du die Pilze beziehen kannst, kannst Du dem Link Lieferanten auf der Hauptseite entnehmen.

  • Hallo Konsch,


    da Du Deine PN nicht aktiviert hast, schreibe ich Dir hier meine Antwort - es ist ja kein Geheimnis........


    Also: Warst Du beim Augenarzt und was hat er gesagt?
    Ich bekam etliche Cortison- und Antibiotikasalben - keine half.
    Dann schmierte ich "zufällig" Reishiöl ins Gesicht, die Schwellungen und die äußeren Entzündungen verschwanden urplötzlich, das Schleimen ist noch da, aber stark reduziert.


    Ich würde mal annehmen, dass das nicht Dein einziges Problem ist, ich vermute Allergien bei Dir????
    Reishiextrakt (generell) und Hericiumextrakt (Darmsanierung, nicht nur bei Allergien) sind da sehr hilfreich! Polyporuspulver hilft bei Ödemen, hatte ich aber damals nicht im Einsatz.
    Das Reishiöl kannst Du über Lupi bestellen, das gibt es hier nicht in D.
    Generell, wie ich im Forum schon schrieb, deuten Augenprobleme laut TCM auf eine Leberüberforderung hin. Das ist ein sehr interessanter Ansatz.


    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
    Lg, Kitana

  • Hallo Ihr Augengeplagten,


    da kann ich mitreden, vor ca. 5 Jahren fing es bei mir auch mit geschwollenen Augen und dauerndem Tränenfluß an.
    Augenarzt 1 hat mir Cortisontropfen gegeben, nach denen die Sache erst richtig schlimm wurde: Dauerschmerzen, Dauerentzündung, Dauergesuppe, zugeschwollene Augen und stark beeinträchtigte Sehfähigkeit. Meine Hornhaut bekam immer wieder Löcher, das könnte aber am herzhaften im Auge herumfischen nach dicken Schleimwürsten, die sich unter dem Oberlid verklemmt haben gelegen haben. Lecker.


    Das Augenarztpaar 2 wurde mir als echte Koriphäen empfohlen. Die Behandlung erfolgte mit viel und lange Antibiotika, Tropfen und Salben - es wurde immer schlimmer. Dann war man sich sicher, es wären Clamydien, die konnte man nur in Bayern nicht nachweisen ?( ich war drauf und dran nach Hamburg zu fahren. Weil viel wohl viel helfen sollte, bekam ich immer mehr und immer heftigere Medis. Meine Gynäkologin konnte by the way genital keine Clamydien feststellen.....
    Nach mehr als einem Jahr immer unerträglicher werdenden Schmerzen, Tag und Nacht und immer schlechter werdenden Augen (bin nach Gehör Auto gefahren und sah immer nur Autos mit 4 Scheinwerfern. Vorne.), kam die Nachricht, dass man in einer nahegelegenen Uniklinik nun endlich Gerätschaften hätte, um Clamydien im Auge nachzuweisen. Ich sollte eine Woche vor der Untersuchung alle Medikamente absetzen. Ich dachte "na prima, da könnt ihr mich bis dahin gleich ins künstliche Koma versetzen" - aber siehe da: es wurde schon in dieser einen Woche deutlich besser, die Diagnose war "nur noch" eine lumpige Konjunktivitis.
    Man hat also sehr lange Zeit in meinen Augen den Teufel mit Belzebub bekämpft -
    die tränenden Augen ganz am Anfang waren nur eine Pollenallergie, die bisher unbehandelt weil ziemlich neu war, auf die ich die Ärzte aber von Anfang an hingewiesen hatte....
    Ich hatte also gar kein so unlösbares Problem, es gab die wahnsinnigen Komplikationen nur durch eine Allergie auf die Salben und Tropfen - da wagt es aber kein Arzt drüber nachzudenken....


    Wegen meiner Neuro sollte ich dann vom Hautarzt aus Ceterizin (Antihistamin-Präparat/Antiallergikum) nehmen, was plötzlich auch alle Augenprobleme zum Verschwinden brachte.
    Das Ceterizin konnte ich dann durch Aquamarinwasser ersetzen (sorry Pilzi´s aber von Steinen habe ich bisher noch mehr Ahnung als von Pilzen) und ich trage seit 2 Jahren Kontaktlinsen und alles ist gut im Auge.
    Hätte ich damals im Frühstadium schon von Reishiöl & Co gewusst, wäre mir viel erspart geblieben. All diejenigen, die mehr oder weniger heftige Medis ohne Erfolg ins Auge bekommen, testet mal, ob es nicht vielleicht eben daran liegt, dass nichts besser wird und versucht der Ursache mit anderen, heilsameren Dingen auf den Grund zu gehen.


    Lieben Gruß und gute Besserung
    Petra

  • Hallo Petra,


    danke, für Deine Hinweise. Auch die Heilsteine interessieren mich.
    Find ich schon gut, dass Du uns das schreibst.


    LG
    New Dawn

  • Hallo Petra,


    danke für den super Hinweis. Wegen der Steine brauchst Du Dich nicht zu entschuldigen. Die haben mich schon immer interessiert und jede zusätzliche Unterstützung finde ich mehr als großartig. Also nur zu mit Deinen Hinweisen. Ich freue mich schon darauf.

  • Hallo Stinpilz/Petra,


    endlich komme ich dazu, Dir zu antworten.
    Ich finde Deinen Beitrag sehr informativ. Danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast! :]


    Und nun will ich DEIN Wissen anzapfen: :)
    Kannst Du mir/uns näher erklären, was es mit dem Aquamarinwasser auf sich hat? (Also wie hast Du es angesetzt, nur auf die Augen getupft, Lappen für Stunden drauf oder so, in die Augen.....????)
    Wie gesagt, bei mir sind Restsymptome vorhanden, und das nervt, wie Du selber erfahren hast....... :rolleyes:


    Ich danke Dir im voraus!
    lg, Kitana

  • Hallo Kitana,


    gerne revanchiere ich mich mit steinigen Tips für die vielen pilzigen Tips:


    Aquamarin hilft erstmal sehr gut gegen allergische Reaktionen, besonders auch Pollen. Dann ist es aber auch noch ein Stein, der die Augen bei entzündlichen und überanstrengten Phasen sehr gut beruhigt.


    Gegen die Allergie lege ich ab Februar (die Haselnuss...) bis Ende Pollenzeit einen Aquamarin in ein verschließbares Glasgefäss, fülle Wasser rein, lasse das über Nacht (oder über Tag) stehen und trinke jeden Tag ein Glas davon (kann auch mehr sein, je nach Lust und Laune). Wenn auch noch ein Bergkristall zur Hand ist, kann der gerne mit ins Wasser, der wirkt immer noch leicht verstärkend. Damit konnte ich die Allergietabletten absetzen. Das Wasser fülle ich einfach immer wieder nach und reinige Gefäss und Steine ca. 1x pro Woche gründlich. Nicht in die Sonne stellen, sonst bilden sich Algen; ich hab´s im Kühlschrank stehen.
    Natürlich kann man mit dem Wasser auch Umschläge etc. machen.


    Wenn die Augen gerötet und entzündet sind, kann man kleinere Aquamarine auf die geschlossenen Lider legen (sofern der Zustand der Lider das zulässt....). Das tut unheimlich gut und wirkt sich auch positiv auf die Sehfähigkeit aus (bei mir zumindest).


    Je nach Hautzustand hilft es aber auch schon, einen Anhänger um den Hals zu tragen (aber nicht so Schmuckanhänger, die auf einer Silber- oder Goldplatte sind - der Stein muss die Haut berühren können). Oder aber einfach in den BH mit einem Steinchen. Direkt an der Stelle der Beschwerden hilft´s am schnellsten, wenn es dort direkt nicht möglich ist, bahnt sich die Heilwirkung der Steine aber auch so ihren Weg.


    Zur Steinqualität: "Arbeitsaquamarine" müssen nicht teuer sein, ich habe erst gestern auf einem Markt Exemplare zwischen 2 und 3 Euro gekauft. Die sind dann nicht klar und funkelnd, sondern blassblau und eher undurchsichtig, funktionieren aber hervorragend.


    Wenn Du Steine am Körper trägst, müssen die allerdings ca. 1x im Monat energetisch gereinigt werden. Geht so: unter Wasser abspülen, in Hämatit Ministeinsteinchen legen zum Entladen, dann auf Bergkristallministeinchen legen zum aufladen. Da gibt es kleine Tütchen mit diesen Ministeinen in den meisten Läden, die sich auf Heilsteine spezialisiert haben (oder im Internet). Mehr als 5 € sollte so ein Tütchen auf keinen Fall kosten.


    Liebe Grüße
    Petra

  • DANKE für diesen guten Beitrag. Vielleicht hast Du auch einen Tipp für Traudes Mann, der ja massive Probleme mit einem erhöhten Augendruck hat ???


    Ich persönlich habe auch des öfteren Steinewasser gertunken, aber leider wieder damit aufgehört. Wir haben hier in der Nähe ein großes Steinelagerhaus. Du kommst Dir beim betreten der Halle wie im Märchen vor. Toll.

  • Hallo Steinpilz,


    danke für Deinen erstklassigen Steinwurf!!! :] :]
    Der ist wirklich grandios!!!
    Ich werde mir die Dingerchen besorgen und berichten.......


    lg, Kitana :)

  • Hallo Petra,


    also zum erhöhten Augendruck konnte ich in der Literatur nichts direkt finden.
    Indirekt könnten aber ein paar Steinchen vielleicht zur Linderung beitragen, da das ja wohl was mit gestauter Flüssigkeit zu tun hat. Generell kommen hier blaue Kandidaten in Frage: der gebänderte blaue Chalcedon (günstig zu haben und eigentlich überall erhältlich, wo es Steine gibt, pro Stein ca. 2-3 €) und der blaue Turmalin (Indigolith), der allerdings seltener ist und auch etwas teurer. Ich habe da ein ca. 1 cm langes dünnes Stück (15 €, Ebay) - das ich allerdings momentan nicht mehr finde in meinem Steinbruch :(
    Dann wird ganz allgemein für die Augen ein sog. Augenachat empfohlen. Das ist ein Achat, der die Signatur eines Auges zeigt (eigentlich nicht schwer zu bekommen). Bei Achaten ist immer die Signatur wichtig, die häufig an Organe erinnert, denen dann auch eine positive Wirkung auf eben dieses Organ zugeschrieben wird. Das funktioniert wohl, ist mir persönlich aber ein wenig suspekt, weil eher esoterisch und nicht so nachvollziehbar. Aber auch ein rationaler Typ wie ich wird immer wieder zum Staunen gebracht, was so ein Stein tatsächlich leisten kann.
    Alle diese Steine können aufgelegt werden, Wasser zum Trinken gemacht werden oder eben Umschläge mit dem Wasser. Man kann die Steine auch in die Hosentasche/Hemdtasche stecken. Meine Erfahrung ist allerdings, dass es ganz schön schwierig ist, Männer zu überzeugen, wenn die Anwendung von Steinen nicht ihre eigene Idee war. Mein Liebster bekommt deshalb seine Mineralbrause im Steinewasser, was ihn nicht stört.
    Auf alle Fälle wünsche ich Traude´s Mann gute und schnelle Besserung!!!


    Und zur Steinelagerhalle: ich habe in der Nähe auch einen Großhandel in einer riesigen Halle und würde da gerne einziehen. Wenn S&V mal meinen Hintern so schmal gemacht hat, dass ich in eine bezahlbare Amethystdruse passe, setze ich mich da rein, grinse den ganzen Tag beseelt und knabbere Pilze :D


    Hallo Kitana,


    mir ist da noch was eingefallen: wenn Du einkaufen gehst, nimm Dir noch einen grünen Aventurin mit, den gibts auch überall günstigst und der hilft zusätzlich gut gegen Allergien, entspannt herrlich und ist auch gut für die Haut. Auch einfach ins Wasser damit zum Aquamarin. Ich nehme übrigens normales Leitungswasser, Mineralwasser sollte man nicht nehmen habe ich gelesen.
    Eine meiner neueren Errungenschaften ist ein Schlangenhautachat, der auch sehr gut für die Haut sein soll und der mir gute Dienste (im BH) erweist, wenn mich die Pilze wieder mal heftig jucken, was sie von Zeit zu Zeit nach wie vor tun.
    Wann hat bei Dir eigentlich die Erstreaktion der Haut durch die Pilze nachgelassen?
    Ich wünsche Dir sehr, dass auch Du ganz bald etwas findest, womit die Haut endlich komplett Ruhe gibt.


    Liebe Grüße
    Petra

  • Lass es ruhig Werbung sein, es ist ja eine Hilfestellung, sonst kommen wir hier nicht weiter. Nur "aggressive" Werbung würde mich persönlich stören. Hier sind schon alle mögliche Namen in unterschiedlichen Zusammenhängen gefallen. Danke also für den link.


    Allerdings werde ich mir die Steine persönlich im Laden kaufen. Ich habe da so einen Tick: Ich muss die Dinger sehen und anfassen, der richtige Stein findet dann schon zu mir........ :) - was immer er auch kann........aber dafür haben wir ja nun unsere pilzige Steinpetra..... ;)


    lg, Kitana

  • Hallo Petra,


    DANKE Du bist Spitze. Es wäre echt schön, wenn Du Zeit und Lust hast öfter mal hier was bezüglich der Steine einzustellen. Ich hoffe sehr, dass unsere Traude das liest.


    @Shroomy: das ist wirklich keine Werbung sondern hilfreich. Danke auch Dir.


    Kitana : auch ich muss immer die Steine fühlen. Wird einer in meiner Hand rasch warm, dann gehört er auch schon mir.