" Der Jungbrunnen des Dr. Shioya" und "Die Kraft strahlender Gesundheit - Neue Vitalität für Millionen Körperzellen" die Bauchathmung und Imagination



  • Hallo an alle, die an der Notwendigkeit der RICHTIGEN Athmung interessiert sind


    Hierzu habe ich zwei Büchlein des Arztes Dr. Nobuo Shioya gefunden.
    Dr. Shioya wurde schön als Kind kränklich geboren. Sein Zitat aus dem Buch:"ich bin 1902 als >>runzlicher Klumpen aus Haut und Knochen<< zur Welt gekommen. >> Dieses Kind wird bestimmt nicht lange leben<< Davon war ein Verwandter meiner Eltern zweifelsfrei überzeugt...."


    1902 gebohren und er lebt immernoch >>mit 90 Jahren spielte er noch Golf>> jetzt mit 103 Jahren lebt er in einem Altenheim in der Nähe von Tokio


    Er selbst litt an verschieden schweren Erkrankungen, "sein Zitat >> Supermarkt der Krankheiten<<, wie Lungentuberkulose, eitriger Bauchfellentzündung und Darmlähmung nach einem eitrigen Blinddarmdurchbruch sowie auch an Prostatahypertrophie und am grauen Star sowie an einem schweren Rückenleiden durch einen Trümmerbruch des mittleren der fünf Lendenwirbelkörper, durch eine Reitunfall in seiner Studentenzeit.


    Aus all seinen eigenen Erfahrungen Zitat:" Deshalb war mein Wunsch, gesund zu werden, um ein Vielfaches stärker als bei anderen Menschen" war sein Wunsch Medizin zu studieren und als praktischer Arzt zu arbeiten, entstanden. "Ich wollte den Menschen, die wie er unter Krankheiten zu leiden hatten, so gut wie möglich helfen."


    Er entwickelte aus der "Technik der Bauchathmung nach NIKI" eine eigene sehr wirksame Gesundheits-"Methode"- " Die Praxis der schöpferischen Kraft der Gedanken und der richtigen Athmung". Dabei geht es darum, "durch die schöpferische Kraft der Gedanken und der richtigen Athmung, die unerschöpflichen Kraft des Universums zu aktivieren und zu bündeln."


    Im Grunde handelt es sich um eine tiefe Bauchathmung, um die volle Lungenkapazität zur Aufnahme des so lebensnotwendigen Sauerstoffs auszunutzen, die unterstütz wird durch den Einsatz der Kraft der positiven Gedanken, der Imagination (der Benutzung der Kräfte des Geistes und der Seele zum intensiven denken und bitten) Zitat: " Der beste Weg zur Verwirklichung des Wunsches besteht darin, dass man im Geist seine Erfüllung vorwegnimmt."
    Auch die Introspektion, die "Innenschau mit den Augen der Seele betrachtet man den Inhalt der Imagination mit den Augen der Seele und malt sich ihn ganz deutlich aus", gehört zur Anwendung der "Methode" sowie auch die Affirmation und vor allem am Ende die "Große Bekräftigung" all der Wünsche und Bitten, die man sich schon als erfüllt vorgestellt hat und diese tatsächlich schon erfüllt zu haben.


    Wer sich jetzt intensiver selbst mit der "Methode" der "schöpferischen Kraft der Gedanken und der richtigen Athmung" beschäftigen will, dem kann ich folgende zwei Büchlein, bezogen von Amazone, empfehlen:


    Das Büchlein: " Der Jungbrunnen des Dr. Shioya" vom Koha-Verlag ist mit 189 Seiten etwas umfangreicher geschrieben, enthält aber im wesentlichen genau die selben Informationen wie das andere Büchlein: "Die Kraft strahlender Gesundheit - Neue Vitalität für Millionen Körperzellen" mit 233 Seiten, die aber nicht so eng gedruckt sind und sich somit viel leichter lesen lassen.


    Ich finde das letztere Büchlein übersichtlicher, auch hier ist die Methode und all die gesundheitlichen Zusammenhänge ( warum und wozu benötigt der Körper ausreichend Sauerstoff und wie führt man ihn am besten zu) ausführlich und mit Übersichten erläutert.
    Beide Büchlein kosteten 7,95 €.


    So, nach all überzeugenden Argumenten, wozu unsere Körper und vor allem unser Gehirn (es verbraucht allein ca 20 % des gesamten Sauerstoffverbrauchs des Menschen > eine Gehirnzelle benötigt etwa 7 mal mehr Sauerstoff als andere Zellen) mehr mit Sauerstoff versorgt werdem muss, hab ich natürlich auch versucht, diese "Methode" auszuführen.
    Ja mit der Kraft der Gedanken und der imaginären Vorstellung klappt das schon mal, auch die "Große Bekräftigung" ist ist nicht das Problem, mehr ist es am Anfang sehr schwierig, "die eingeathmete Luft energiesch hinab in den Unterbauch ins tanden (die wahre Mitte des Körpers - einem Mittelpunkt eines Kreises, den man erhält, wenn man 7 cm unterhalb des Nabels einen imaginären Querschnitt durch den Bauch machen würde." zu drücken.
    Um dieses Gefühl oder besser diieses Ziel zu erreichen, muss man dann doch schon ganz schön die Gedanken zusammennehmen und in einem vollkommenen Zustand der Ruhe hineinspüren. Ich werde vorher ein paar Entspannungsübungen aus dem Yoga machen und dann die Athemübungen der "Methode" anschließen.
    Ziel soll sein, so Dr. Shioya, diese Übungen mindestens 25 mal auszuführen, als Minimum. Je nach selbst heilen zu wollende Erkrankungen oder je nach der Schwere der Erkrankungen sollte man die Übungen noch einige Male mehr ausführen.


    Es liegt also wieder an jedem selbst. Auf jeden Fall finde ich es schon als eine gute Alternative zum Guo Lin Qigong, für das man ja zum Erlernen der einzelnen Übungen schon einen erfahrenen Lehrer braucht.
    Diese Methode kann man allein üben und zu jeder Zeit und an jedem Ort durchführen.


    Seit dem ich mich mehr auf meinen Athem konzentriere, geht es mir auch viel besser. Probierts einfach aus.
    Oder mailt mir, ich schick euch auch gern nochmal den genauen Ablauf der "Methode"


    Viel besser ist jedoch, das eine oder andere Büchlein selbst gelesen zu haben, um sich auch selbst die Notwendigkeit der zusätzlichen Sauerstoffversorgung unseres Körpers richtig verinnerlichen zu können.


    In diesem Sinne, holt mal wieder richtig tief Luft :whistling: :whistling: :whistling: (vor allem, wenn die Luft jetzt im Winter so schön klar ist)


    Elke

    >>Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen<< Hermann Hesse

    Einmal editiert, zuletzt von Schiekeline ()

  • "Interessant, dass er auch eine Verbindung zu Masaru Emoto hat."


    Liebe Elke,


    ich hefte dir noch staunend an den Beitragsfersen. Ja, es ist mir zur Zeit auch nicht möglich 150km vom Wohnort einen guten Guolin Qi-Gong-Kursus (nur im Freien!) wahrzunehmen. Deshalb ist mir neben den einfachen QiQong-Alltagsübungen, der auf diese benannte Körperstelle unterhalb des Nabels mit Atemtechnik ausgerichtet ist, diese Kombi-Variante sehr interessant. (Monnica Hackl "QiGong für jeden Tag" Langen Müller)


    Diese Art der Atmung, die nach unten gedrückt wird, kenne ich bislang nur als Schmerztherapie. Es setzt die Meditation voraus, also nur zu Zeiten möglich, da ich alleine zu Hause bin. Die Visionen sind besonders anstrengend, da ich immer wieder die abschweifenden Gedanken liebevoll zurückholen darf. Aber du machst mir Hoffnung, denn ich habe schon den Grad der Affirmation "ich bin gesund" mit innerer Überzeugung für mich erreicht. Gebe auch zu, viele meiner gesteckten Lebensziele erreicht zu haben. Also muss die Vorstellungskraft vorhanden sein. Hörte hie und da schon mal, ich hätte zu viel Phantasie. Kann man davon wirklich genug haben?


    Masaru Emoto's Erkenntnissen zur sichtbaren formellen Veränderung besprochener (informierter) Wasserkristalle zu folgen fällt mir zum Glück sehr leicht. Alles ist Schwingung und Energie - die Materie ist vergänglich und wird von einer meiner Therapeutinnen sogar als "Illusion" bezeichnet. Im Befassen mit dem Wasser aus der Sicht des I-Ging ist es gerade der Winter, in dem alle Übungen begonnen werden sollen, die Heilung und Überwindung bringen, die wir dann im Erblühen an uns selbst wiederkennen.


    Damit Sauerstoff ins Blut gelangt, lebe ich die langen Wochenende freiwillig in einer stark bewaldeten Region mit völlig kalkfreiem Trinkwasser und dem prozentual deutlich höheren Sauerstoffgehalt, den es meinem Blut anzuvertrauen gilt, zum Weitertransport in die zahlreichen, braven Zellen. Natürlich bei täglich ausreichender Bewegung mit der Schokobraunen.


    Danke dir Elke für diese Buchtipp's.


    Gruß Majalena

  • ... nur ein kurzen Hinweis, es gibt schon eine Beschreibung zu dem Buch " Der Jungbrunnen des Dr. Shioya" und zwar schon vom 21. Januar 2010 (von mir)...


    Da Corinna dieses Büchlein, ganz klein und schmal "erst" jetzt angelesen hat, kann es bestimmt noch dauern ;) ;) , bis sie sich auch noch die Zeit nehmen kann, euch etwas zu diesem Büchlein zu schreiben. Auch hat sie bestimmt genug um die Ohren.


    Also keine Panik, ich habe heute diesen Titel im Threat "Gute Bücher für Krebspatienten" ergänzt und hier einfach mal die Überschrift geändert, so ist der Text der Rezension viel einfacher zu finden.


    Ich wünsche euch alles Gute.


    Mit lieben Grüßen


    Elke


    PS: an einer "kurzen" :S :S Zusammenstellung der "Hildegardmedizin" arbeite ich schon. Hab schon alles soweit zusammengetragen. Muss es nur noch "formulieren", vielleicht morgen schon...

    >>Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen<< Hermann Hesse

  • Liebe Elke,


    Du bist wirklich ein Schatz! Im Moment komme ich wirklich nicht zum "ganz" lesen, weil sich nämlich mein Papa das Büchlein geschnappt hat, und ich es mir jetzt noch mal kaufe :D !


    Danke für´s "Arbeit abnehmen" :thumbsup: !


    Liebe Grüße :)


    Corinna