Beiträge von Schiekeline

    Hallo an alle, da bin ich mal wieder....


    was gibt es zu erzählen...


    1. meiner Oma geht es soweit noch ganz gut, sie liegt zwar im Bett, aber sie lässt sich alles soweit gefallen


    2. meine Cira...., ja sie ist am 24. Juni nach einer OP nicht mehr aufgewacht, sie hätte lt. TA eine vereitete Bauchdecke gehabt und hätte nach deren abheilen noch zwei Mal an den Milchleisten operiert werden müssen. Sie hat es eigentlich richtig gemacht, denn diese Kosten wären nochmal emens gewesen. Wir haben sie sehr schön bestattet und ich kann jeder Zeit wieder zu ihr gehen...


    3. ich habe seit dem 04. Juli einen neuen Hund.... und was für einen... eineinhalb Jahre alt und wieder aus dem Tierheim...
    Anfang August waren wir dann eine Woche an der Ostsee. Das war die Härte für ihn und auch für uns..., aber wir haben alles gemeinsam überstanden - über haupt mein Mann, der immer dachte, er hätte die Cira mit am Strand...


    4. ich war am 15.Sept. wieder zum MRT und muss diesmal bis zum 12.Okt. abwarten


    So, das nun mal zu meiner Vergangenheits-Schilderung


    Nun habe ich aber noch ein paar Fragen: Welches Trockenfutter gebt ihr denn den Hunden und der Katze?
    Bisher hatte ich immer das BestFutter fenerier und für die Katze auch ein Futter von denen, aber jetzt sieht das dort auf der Website ziemlich krag aus.


    Ich bin auch für PN dankbar.


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke und Leon, so heißt mein Mittelgroßer


    Bild stell ich rein, wenn die Urlaubsbilder auf dem Rechner sind

    Hallo ihr lieben Abmehwilligen und liebes Pilzteam,


    ich habe auch schon lange mal über das Abnehmen mit einem Bluttest gemacht.


    Nachdem ich nochmal eure Texte gelesen hatte, hab ich folgende Angebote gefunden und mal nach dem Preis rumtelefoniert:


    Das Programm LLiD mit dem Meta-Check über die Apotheke kostet bei uns ebenfalls 299,-€.


    Dann habe ich aber auch eine Heilpraktikerin gefunden, die das Programm "gesund & aktiv" anbiete. Dieses Programm würde mit 3 Sitzungen und dem Bluttest 320.-€ kosten.
    Die Abnahme soll dabei auch sehr gut laufen ( lt.Internet...).


    Habt ihr eine Idee, welche "Maßnahme" nun besser ist?


    Die 30.-€ Unterschied sind mir ja dann doch egal, hauptsache es hilft?????


    Ich bin Neugierig auf eure Mitteilung.


    verbleibe somit ganz lieb Eure Elke

    ... und trotzdem wollte ich es nicht verpassen....


    Gestern war ja nun der 13 Juni, das nun bereits 7. Lebensjahr nach der OP ist damit beendet.


    Und es geht mir gut.


    Mit ganz lieben Grüßen in ein wundervolles Wochenende


    Eure Elke

    Hallo ihr Lieben,


    erstmal möchte ich mich für die lieben Geburtstagsgrüße bei euch bedanken.


    Ich habe mich natürlich darüber gefreut, auch wenn sie etwas später ankamen ... kann ja mal vorkommen ;)


    Tja, mir geht es soweit ganz gut, könnte man sagen, aber meine Oma liegt seit einer Woche nach Ostern im Sterben...


    Ich hatte euch doch zu Ostern geschrieben, dass sie im KH war. Leider in dem KH, in dem ich 2006 nach dem Überfall auch behandelt wurde und sich KEINER Gedanken zu einem Tumor im Kopf gemacht hatte.


    Sie hatte eine offene Stelle an einer Verse und Mutti dachte, sie würde dort im KH mal so richtig "aufgeräumt".
    Leider war das nicht ganz so gelaufen, wie meine Mutti es sich dachte.


    Sie wurde auf die Geriatrie verlegt, aber so weit oben, dass da kaum noch jemand hinkam.


    Ihr wurden die Zähne rausgenommen und sie sollte mit ihren 94 Jahren noch allein essen, was aber durch meine Mutti bereits bei der Aufnahme gesagt wurde, dass sie das nicht mehr kann.


    Aber sie hatte einen wundervollen Ausblick - bis nach Polen..... doch was hatte sie davon


    Sie bekam kaum etwas zu trinken und kaum etwas zu essen, sie sah furchtbar aus...


    Mutti hatte sie dann nach Hause geholt. Dort liegt sie derweil und keiner weiß, wie lange noch.
    Jeden Mittag fahre ich nun rüber und füttere sie wenigstens noch und wir quatschen noch ein bischen, bis sie wieder einschläft...


    Bis auf dies Woche... da bin ich total zu Hause eingesperrt, da unser Auto defekt ist. Das Teil haben wir zwar schon am Sonntag abend bestellt, aber erst gestern, nach einer erneuten Mail von mir, wurde es nun losgeschickt - mal sehen, wann es ankommt ?( ?( 8|


    Morgen kommt ja mein Mann nach Hause und wir hätten wenigstens wieder ein Auto...


    lillifee ,


    wie geht es eigentlich Deinem Sohn? Was hatte er diesmal für eine Diagnose und wie verträgt er die Behandlungen?


    Es wäre schön, wenn Du mal kurz davon schreibst.


    So, nun mach ich mich mal wieder an meine Hausaufgaben - alte Ordner umsortieren und ausmisten :huh: kann ja eh nicht weg


    Mit ganz lieben Grüßen


    eure Elke


    Petra , Deine Herzchen taten mir ganz besonders gut

    ach neee.....Petra :love: :love: :love: ,


    das hätte ich mir aber denken können...


    Da hast Du aber einen schönen Hund bekommen. Hoffentlich vertragen sich die anderen mit ihm, aber so wie ich Dich kenne...., wird das wohl kein Problem werden.


    Jetzt kannst Du den anderen aber schon ein Schnippchen schlagen auf der "Hexenseite" :love: :love: :love:


    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute mit Deiner kleinen neuen Freundin :thumbsup:


    Mit ganz lieben Grüßen


    Deine Elke

    Hallo Streaming,


    nachdem ich nun endlich mal wieder den letzten MRT-Termin hinter mich gebracht habe, möchte ich Dir auch kurz mal schreiben...


    Ich weiß nicht, ob Du meinen Treath gelesen hattest, aber ich möchte mich hiermit eigentlich auf "neuhier"s Bericht om 20. März beziehen.


    Sie schreibt in diesem Bericht, dass ihr auch mal an euch selber denken solltet ganz ohne die Gedanken stehts an die Krankheit zu hängen. Könnt ihr das denn?


    Ich war am 18.Okt.2013 bei einem Heiler.


    Er empfahl mir folgendes:


    Kein Schweinefleisch
    Kein Zucker
    Keine Weißmehlprodukte
    keine Milchprodukte


    UND > Keine ständigen Gedanken mehr, was den Tumor betraf


    So, nun musste ich ja mal überlegen, was ich da so essen sollte. Hatte mich ja eh schon nach der Ernährungskunde der Hildegard von Bingen ernährt. Dann habe ich noch Paleo dazu gefunden und die Ketogene Ernährung über "LowCarb und Glutenfrei".
    Das kannst Du alles nochmal lesen, so um den 18. Okt.2013 und dann weiter vorwärst...


    Aber mit dem Gedanken an die Krankheit - damit hatte ich doch dann schon mehr zu tun.


    Doch es geht. Mittlerweile denke ich nur noch kurz vor dem MRT-Termin daran. Dann noch bis zur Auswertung mit dem Prof. Ja und dann ist alles schon wieder weg.


    Bitte versucht alle vier so viel Zeit, wie nur möglich miteinander zu verbringen. Die Kinder wissen doch sicher über den
    Gesundheitszustand Deine Frau Bescheid. Also werden sie sich dann auch hilfsbereit und zuvorkommend um ihre Mutti bemühen.
    Und je mehr solcher gemeinsamer Stunden ihr verbringt, um so weniger werdet ihr an die "Ursprungskrankheit" denken und es wird sicher euch allen Vieren besser werden.


    Bitte versucht es doch einfach mal.


    Ich wünsche euch eine schöne, entspannte Osterzeit
    und gaanz viel Mut zum "Nicht-drüber-nachdenken"


    Eure Elke

    So, ein "Hallo an alle...",


    ja da bin ich wieder.....


    Nachdem ich nun am vergangenen Dienstag beim MRT war und am Donnerstag meinen Schwiegervater zur Knie-Prothesen-OP gebracht hatte, ist seit Freitag auch noch meine liebste Oma im KH.
    Sie hat leider ein ganz schlechtes Blutbild und leider auch beginnend ganz dunkle Füße bekommen. Naja mit 94 Jahren???
    Sie sieht leider auch nicht sehr gut aus.


    Gestern hatte mein Mann Geburtstag und abends rief die Schwiegermutter an, dass der Schwiegervater seit gestern nachmittag wieder auf der Intensivstation liegt. Er wurde auch nicht am Freitag operiert, da er noch zu viele Blutverdünner hatte und die OP wurde auf Montag nachmittag verschoben.


    Na ist eben alles nicht so einfach..., meine Schwiegermutter ist nun mit meinem Mann alleine in die Klinik gefahren, um erst mal herauszufinden, warum die Intensivstation notwendig ist.


    Nun zum MRT..., die Ergebnisse des MRT sind auch nach einem halben Jahr unverändert geblieben.


    Die paar weißen Punkte, die es zu sehen gibt, waren vor 6 Monaten genau so zu sehen. Auch die Umgebung ist genau so "infiltriert", wie beim letzten Mal.


    Ich hatte zu Hause gleich nachgesehen, ob ich denn überhaupt die richtige CD mitgenomen hatte - war aber richtig so.


    Von dem damals immer wieder angesprochenen "Tumor-Befund" ganz in der Mitte des Gehirns spricht auch schon längst keiner mehr. Es ist an dieser Stelle auch nichts mehr zu sehen.


    Na mal sehen, vielleicht sollte ich nochmal eine Pilzkur beginnen???


    Hatte so vor Weihnachten, als ich im Netz um Hilfe für meine Cira gesucht hatte, gefunden, dass da einige Personen das hom. Medikam. Ruta zusammen mit Schüssler-Salz Calcium fluoratum (Nr1) eingenommen hatten, um eine Ausbreitung eines Astrozytoms zu verhindern. Gut, ein Oligoastrozytom hat da ja auch ein Stück Astrozytom in sich. Also hab ich das auch eingenommen, jedoch zusammen mit Sulfur, was ich für mich so getestet hatte.
    Vielleicht hat auch das geholfen????


    Na mal sehen, jetzt ist es erstmal wichtig, dass die Rentner wieder aus dem KH entlassen werden und dann wird alles wieder gut.


    Das nächste MRT erfolgt wieder erst in 6 Monaten.


    So, falls ich es nicht mehr schaffe, wünsche ich euch allen schon heute wunderschöne Osterfeiertage (hoffentlich mal ohne Sturm)
    Erholt euch alle ein bisschen.


    Mit ganz lieben Grüßen


    eure Elke

    Hallo ihr Lieben,


    das Ergebnis des MRT steht noch aus.


    Die Aufnahmen damals am 09. März wurden verschoben, da ich durch eine Kniescheiben... , im Januar, keine Ahnung mehr, wie das damals hieß, mehrere Wochen eine Schiene am Knie hatte und auch somit nicht zum Sport gehen konnte.


    >>> DARAUS folgte GEWICHTSZUNAHME


    Somit wird nun mein MRT erst am 26. März stattfinden und die Auswertung erfolgt erst am 30. März in der UNI.


    Da muss ich eben auch noch warten. Nur mach ich mich zum Glück nicht ganz so verrückt, denn ich habe noch viel zu tun...


    Muss ja jetzt auch mal wieder an die Gewichtsreduktion denken


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke

    Liebe Petra,


    ja das wäre schon klar, wenn man auf Grund von "schrägen" Angriffen hier im Forum seine "Schreibfertigkeiten" hinten anstellt und sich zurückzieht...


    Aber ich hatte, so wie sonst die Jahre auch, auch private Mails und Weihnachts- bzw. Neujahrsgrüße an Majalena gesandt, auch "Such-Mails", da sie sich niemals mehr gemeldet hatte.
    Leider blieben auch diese unbeantwortet.


    Ich hoffe nur ganz sehr, dass nichts von damals, Palliativmedizin bzw. Endstadium u.s.w. war geworden ist...


    Ich muss täglich an sie denken, war sie doch immer ein Teil von meinem Leben in den gesamten letzten sieben Jahren.


    Egal, wo sie nun auch ist, ich wünsche ihr täglich alles erdenklich Gute.

    Hallo ihr Lieben,


    ja, da bin ich mal wieder...


    wollte nur mal so sagen, dass es mir weiterhin ganz gut geht...


    Leider haben wir ja seid Majalenas letztem Eintrag nichts mehr von ihr gehört. Auch alle Mails rund um die Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel wurden von ihr nicht mehr beantwortet. Ich mach mir da schon so meine Sorgen.
    Mir fehlen ihre immer so optimistischen Weiter-mach-Wünsche...
    Sie fehlt mir so



    Tja, auch ich muss am Montag wieder in das blöde überlaut trommelnde MRT, und dann den gesamten Nachmittag kaum noch was zu hören... bleibt kaum aus.


    Die Auswertung beim Prof. in der UNI erfolgt dann am 16. März.
    Mal sehen, was er diesmal so sagt.


    Also bis dahin, ich werde euch berichten...


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke und Cira, der es auch immer besser geht

    Liebe Lillifee,


    habe gerade Deine letzten Beiträge gelesen.


    Bitte seid nicht gleich ganz so hoffnungslos. Du hast sicher in meinem Threat gelesen, dass es auch bei mir ständig "etwa" zu sehen gibt, aber bisher nicht "so viel", dass grundsätzlich etwas zu operieren, bestrahlen oder chemo-therapieren war..


    Gut, operieren würde an meiner Stelle nicht gehen, da zu risikovoll, die Bestrahlung habe ich aber abgelehnt, da die Auswirkungen- ähnlich der OP - genau so risikovoll wäre.


    Bliebe bisher nur die Chemo- angeblich mit neuerem Medikament.... aber auch das ist seit ca. eineinhalb Jahren vorerst nicht notwendig, "da es mir so gut ginge", hat der Arzt im Arztbericht geschrieben.


    Ich weiß, acht Wochen auf den Befund zu warten ist der blanke Wahnsinn, das hatte ich auch lange Jahre so zu überstehen, aber es muss vor allem nicht das Ende sein....


    Bitte habt Mut und seid weiterhin hoffnungsvoll...


    Manchmal wollen auch nur die Radiologen "etwas beweisen" können - was am Ende nicht mal stimmt.


    Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute


    Elke, die am Montag auch wieder in das blöde MRT muss...

    Liebe Petra,


    auch ich wünsche Dir alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen Geburtstag :love: :love: :love:
    Möge alles gelingen, was Du Dir selbst noch wünscht und bleibe schön gesund.


    Lass Dich heute schön feiern. :thumbsup:


    ... und viele Grüße von meiner Cira, es geht ihr schon viiieeel besser, DANKE :love:


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke


    PS:Ich wollte ja die Erste sein..., aber Elvira steht ja noch früher auf.... :D

    Hallo ihr lieben Forums-Nutzer,


    auch ich möchte allen Lesern und Interessenten das schönste und besinnlichste Weihnachtsfest wünschen.


    Bleibt alle schön ruhig und gelassen und vor allem bleibt liebevoll zu euren Angehörigen und Mitmenschen.


    Alles erdenklich Gute für das Jahr 2015


    wünscht euch


    Elke

    Lieber Bärnd,


    auch von mir die allerbesten Wünsche zu Deinem heutigen Geburtstag ^^ ^^ ^^


    Ich schließe mich den Wünschen der Vorgängerinnen einfach mal an.


    Bleib schön lustig und vor alles gesund.


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke

    Guten Morgen liebe Corinna,


    meine Cira ist ein Labrador-Mischling, aber ein kleiner ;) ;) ;)


    Sie wog bei der "Wiegung" in der Tierklinik vorige Woche aktuell 12,5 kg.


    Also bleibt es bei der 1 Kapsel?


    Und kannst Du mir ggf. per PN mal schreiben, wie Du die anderen Sachen geben würdest?


    Mit lieben Grüßen


    Elke

    Ein Hallo an alle,


    diesmal aber kein so erfreuliches....


    Meine Cira und ich haben da ein Problem..., hoffentlich KEIN großes...


    Also nun mal ganz langsam;


    Am Dienstag war ich beim Aderlass- abnehmender Mond - alles soweit i.O.
    Mittag musste ich mich dann hinlegen, da ich Kopfschmerzen hatte. Gut das ist auch noch nicht das Problem, ABER dann:


    Meine Cira hatte sich am Mittwoch, dem 03. Dez. (es hatte bei uns plötzlich auf den gefrohrenen Boden geregnet), beim Hochlaufen auf der Außentreppe richtig tolle am Bauch gestoßen.


    Sie bekam daraufhin auch eine dicke Stelle in der linken Leistengegend. Gut, wir dachten noch, es sei vielleicht ein Leistenbruch. :huh:


    Am Dienstag darauf, am Aderlasstag, war diese Stelle dann ziemlich heiß und ich bin, anstatt 3 Tage ganz ruhig zu bleiben..., mit der Cira abend's noch zum Tierarzt gefahren.
    Und dann kam plötzlich die Katastrophe....


    Cira habe in dieser dicken Stelle Knoten und sogar entlang der Milchleiste, die ich aber vorher nicht bemerkt hatte.
    Sie bekam eine Penicilin-Spritze und, da sie sich aus lauter Angst vor dem Blutabnehmen eingepinkelt hatte, hat die TÄ auch gleich den Urin untersucht. Er soll nicht so toll gewesen sein; zu viel Eiweiß und zu hoher Thrombozytenanteil.


    Wir sollten am nächsten Tag wieder kommen.
    Am nächsten mittag waren wir dann dort und Cira soll "angeblich" aus der Scheide geblutet haben (auf dem Fußboden in der Praxis waren Blutflecken gerade dort, wo Cira gerade saß - Ich solle sofort mit ihr in die Tierklinik fahren, um sie sofort operieren zu lassen (Entfernung der Knoten und Sterilisieren)


    Die Tierklinik befand sich aber 55 km weit weg und der größte Teul ist auf der Autobahn zu fahren.
    Mir selbst ging es an diesem Tag schon vom Wetter her total besch... zum Glück konnte meine Tochter fahren.


    Als wir dann irgendwo in der "Wildnis" ankamen, stand da ein Einfamilienhaus mit einer Doppelgarage, die als Praxis eingerichtet war (über den Holztüren befand sich eine Fensterreihe und dabei konnte man den OP-Scheinwerfer :huh: sehen)


    Cira wurde sofort untersucht (geröntgt und Ultraschall). Der TA war für mich gesehen, aber ein bisschen schnell und hektisch...gut, am Ende hat er uns alles nochmal ganz genau erklärt und er hatte sofort am nächsen Tag einen OP-Termin frei :wacko:
    Die Kosten waren mit angesetzten 600,-€ auch nicht ganz ohne...


    Wieder zu Hause habe ich dann bei anderen TÄ angerufen und nach den OP-Möglichkeiten sowie den Kosten zu fragen.
    Also auf DAS Geld kam da keiner, sondern eher so um die 400,-€.


    Dann habe ich einfach die Petra angerufen, da ich aus dem Bauch heraus eigentlich überhaupt keine OP möchte...


    Ich habe diese Stelle mit Schachtelhalm-Tee gekühlt und nach zwei Tagen ist die Stelle überhaupt nicht mehr sonderlich wärmer, als der Bauch sonst auch.
    Dann hatte ich sie ab Dienstag fasten lassen und gebe ihr jetzt körnigen Hüttenkäse mit Leinöl, Propolis, Curcuma, verdünnt mit meinem Möhrensaft und dann noch einige Kokosflocken drüber.


    Ein paar Stückchen Lammfleisch habe ich heute drunter gemischt.


    Bei "Drei-Hunde-Nacht.de" habe ich dann eine Beschreibung zum barfen bei Krebs gefunden...
    Besser anfangen, bevor es zu spät ist.
    Dabei werden die bitteren Aprikosenkerne als Vit.B17 empfohlen und sogar MSM.
    Aber wie viel gebe ich meiner Cira bei 12,5 kg Gewicht?


    Auch unter "http://www.barfer.ch/Ernaehrung_Krebs.html" von Silvia Dierauer habe ich eine entsprechende Krebsernährung gefunden.
    Sie empfielt sogar die Katzenkralle - hab ich zu Hause, aber wieviel geb ich davon ???


    Bitte, bitte helft mir und meiner Cira, denn es ist für mich nicht grade einfach gewesen, mich jetzt noch mit dieser Sache zu befassen.


    ABER, sie hatte mir vor 6 Jahren das Leben gerettet. Jetzt muss ich ihr helfen, was sonst.


    Könnt ihr mir bitte die entsprechenden Vitalpilze empfehlen? Ich bin mir dabei nicht ganz so sicher.... Reishi, Coriolus und ABM????
    Aber auch hier wieder die Frage, wie viel davon??


    Vielleicht gibt es ja auch noch ein anderes Mittel??? von dem ich nichts weiß...


    Ich nehme jede Hilfe an.


    Danke erstmal.


    Mit lieben Grüßen


    Elke und Cira

    Hallo liebe Corinna,


    ich bin zwar heute ziemlich spät, aber ich habe dran gedacht.... und wünsche Dir alles erdenklich Gute zu Deinem heutigen Geburtstag,
    vor allem aber viel Glück und, wie eigentlich immer, gaaaaanz viel Gesundheit und weiterhin jede Menge Frohsinn und Zuversicht...


    Feier heute noch schön :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke

    Elvira hat Geburtstag trall, la la la la...
    da freuen wir uns alle und sind auch für Dich da... :) ;) :thumbsup: :thumbsup:


    Naja, hört sich bissel an...., aber ich wünsche Dir, liebe Elvira, dass Du bald mal wieder runter kommst von Deinem "Selbstzerstörer-Trip" :wacko:


    Ich wünsche Dir gaaaaaaaaanz viel Gesundheit, WENIGER Hindernisse, die Dir pausenlos im Wege stehen, mehr Glück, um die Hindernisse zu umgehen oder zu überspringen... und irgendwann auch wieder Deinen Humor, an den wir hier soooo gewöhnt waren...


    Mit ganz lieben Grüßen


    Deine Elke

    Liebe GlaubAnMich,


    So lange Du jetzt wegen Deiner Erkrankung mit Schwächezuständen zu rechnen hast und es Dir selbst auffällt, dass Du die sonstigen täglichen Leistungen nicht schaffst, solltest Du schon mal darüber nachdenken, Deinen Haushalt und vor allem Deinen täglichen Alltagsablauf zu überdenken.


    Ruhe ist für Dich im Moment wichtiger als alles andere.


    Versuche doch einfach mal, Dir Hilfe zu suchen, damit Du nicht mehr für alles alleine da stehst.


    Und versuche über Alternativen nachzudenken, denn am Stress kommst Du nicht vorbei, wenn Du Dir selbst keine Chance dazu gibst.


    Somit hilfts Du Dir nicht, sondern schadest Deiner Gesundheit noch viel mehr


    Ich wünsche Dir ganz viele kreative Gedanken und vor allem Ziele


    Mit ganz lieben Grüßen


    Elke

    Hallo ihr Lieben


    alles war doch nur ein "MISTVERSTÄNDNIS" :) :) ;) ;)


    Majalena hat gleich gestern in ihrem Threat alles unmissverständlich erklärt - zum Glück...


    Vielleicht sind gerade diese Worte "Metastasen, Palliativmedizin und Endstadium"das, was mir immer mal wieder Angst macht, gerade wenn man, so wie wir, "vorbelastet" ist :wacko: :wacko:


    Da kommt mir sofort der Name Dr. Servan-Schreiber ein, ein Arzt und Wissenschaftler, der selbst anderen Menschen geholfen hat, mit der Krankheit Krebs umzugehen, dann aber selbst nach 20 Jahren durch einen Rückfall starb.
    Gut, 20 Jahre zu überleben, das ist sehr gut, aber warum haben ihm seine eigenen Erfahrungen nicht mehr geholfen?


    Ach, manchmal hab ich da so mein Problem damit......


    Ich weiß, ich sollte über solche Sachen so wenig, wie nur möglich nachdenken.


    Aber jetzt, wo es unserer Majalena wieder besser geht und ich mich eigentlich auch ganz gut fühle...., da wird das schon wieder- versprochen ;)


    Trotzdem hab ich seit vorigem Donnerstag ganz schöne Rückenschmerzen. Diesmal aber auch nicht nur wetterbedingt... leider.
    Am Samstag und vor allem gestern war es ganz besonders schlimm. Ich tippe mal auf die Nieren, von denen die Schmerzen ausgehen könnten.


    Coriolus-, Reishi- Extrakte sowie Polyporus-Tabletten nehme ich nun schon seit Donnerstag. Es müsste doch bald mal besser werden...
    Werde dann mal bei der Hildegard im Buch rumblättern, vielleicht finde ich dort etwas hilfreiches.


    Also grüße ich euch alle ganz lieb


    Elke