Wochenbettdpression



  • Hallo, guten Tag,
    ich bin Marie, möchte mich kurz vorstellen und suche die richtige Kombination.


    Nach der Geburt unseres Sohnes 2008 wurde bei mir eine mittelschwere Form der "Wochenbettdepression" festgestellt. Seither nehme ich tägl. 25 mg Sertralin und bin in mehreren Ausschleichversuchen gescheitert, möchte aber gern weg vom Medikament. Zudem habe ich mit Schlafstörungen und mit dem gewicht ein Problem, ich würde gern ein paar Kilo abnehmen. Ich habe auf der HP des Vereins eine DreierKOmbi gelesen und hätte gern einen fachmännischen Rat über die Dosierung und welche Pilze ich jetzt genau nehmen kann. Ich würde mich über eine Antwort freuen.


    PS. ZUsatzinfo, ich leide an Schilddrüsenunterfunktion mit einer Schilddrüsenentzündung.


    Ich wünsche allen einen schönen Tag,


    Eure Marie

  • Liebe Marie,



    ich würde an Deiner Stelle eine Kombination aus Cordyceps und Hericium Extrakten nehmen. Den Reishi würde ich momentan, aufgrund der Schilddrüsengeschichte noch nicht nehmen. Probier doch mal die beiden oben genannten aus. Ich bin sicher, dass sich da schon so einiges zum positiven ändern kann.



    Bitte berichte uns wieder!