Zahnfleischneubildung möglich?



  • Im schlimmsten Fall sollte der Zahnarzt auch eine Untersuchung der Bakterien im Mundraum empfehlen. ( Oft leider in Selbstzahlung ) Es gibt einige gefährliche Keime, die man wirklich nur mit Antibiotika ( wirkt aber nur für diese Keime ) behandeln kann.
    Ich hatte Parandontose so schlimm, das alle pflanzlichen Mittel nicht mehr gewirkt haben, und habe dann alle Prozedurien durchgezogen, auch in Absprache mit meiner Hausärztin. Man sollte auch mal eine Blutuntersuchung machen, so allgemein um andere Erkrankungen auszuschliessen. Ich bin inzwischen seit fast einem Jahr in dieser Parandontosebehandlung, und habe mit allen , in o.g. Postings genannten Empfehlungen nur gute Erfahrungen. Mein Zahnärztin hat einen Heilungsplan mit mir aufgestellt. Daran halte ich mich. Zur Unterstützung der Zähne nahm ich bis Dezember auch noch den Coriolus immer regelmässig. Der ist ehe mein erster Hilfe Pilz bei bestimmten Erkrankungen.
    Ich muss 1 mal im Monat zum Zahnarzt zur Kontrolle und in den letzten drei Monaten habe ich nur Lob erhalten. Ich bin total glücklich das sich mein Einsatz für meine Zähne nun auch mal ersichtlich zeigt. Wo nun Zahnfleisch wieder normal ist und nachgewachsen ist, das sind Stellen die mir richtig komisch vorkommen, weil durch die Parandontose alles so ganz anders aussah.
    Vg Lia

    Liebe Lia


    Danke für deinen tollen Bericht.


    Bei mir hat sich vor ca. 2 Monaten ca. 1mm Zahnfleisch zurückgebildet in den Zahnzwischenräumen, könntest du mir evtl. ein wenig genauer Berichten was du genau unternommen hast damit dein Zahnfleisch wieder nachgewachsen ist?

    (Vitalpilze, Nahrungsergänzung, Ernährung, Zahnpflege usw. )


    Wie lange du es angewendet hast und wie schnell es ging bis du erste Ergebnisse gesehen hast.


    Was hatte dir deine Zahnärztin für einen Heilungsplan aufgestellt? Könntest du diesen evtl. für mich zur Verfügung stellen?


    Vielen Vielen Dank für deine Hilfe.


    Hoffnungsvolle Grüsse


    Alexandra

  • Hallo Alexandra,

    ich bin zwar nicht Lia und ich weiß auch nicht ob sie Dir auf diesen "alten" Beitrag von 2015 noch antwortet.

    Im Hinblick auf die Vitalpilze würde ich auch den Coriolus bevorzugen. Du könntest diesen in Wasser geben (Kapsel öffnen und etwas von dem Inhalt in ein ca. 2 Fingerbreit hoch) und damit den Mundraum spülen, bevor Du es schluckst.

    Vielleicht hast Du jetzt schon einen Ansatz, der Dich weiter bringt.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Danke dir :)) ja hab in den Foren noch viel gelesen. Echt toll wie man sich hier hilft <3


    Die Coriolus extrakt Kapseln habe ich bereits Zuhause und nehme sie seit gestern. Ich wiege 50kg, reichen da 2x2 Kapseln täglich aus?


    Zudem frage ich mich ob ich noch mit weiteren Vitalpilzen nachhelfen könnte ?


    Werde jetzt auch mehrmals täglich mit Birkenzucker den Mundraum spülen und trinke täglich Kurkuma und Gerstengras.


    Hinten hat sich schon seit längerem das Zahnfleisch gebildet aber vorne in den Zwischenräumen wo es eben störend ist noch nicht :(


    Liebe Grüsse Alexandra

  • Hallo Alexandra,

    bei Deinem Gewicht würden evtl. 3 x 1 Kapsel auch ausreichen. Weißt Du die Ursache für Deinen Zahnfleischschwund? Wenn Bakterien der Grund sind, dann ist der Coriolus super. Ist es eher auch entzündlich, könnte ich mir den Reishi dazu gut vorstellen. Und wie oben bereits beschrieben, auch gerne "äußerlich" als "Mundspülung" zur Unterstützung.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM