Beiträge von UlliM

    Hallo Wölfin,


    das tut mir leid, dass das Brennen Dich so plagt...

    Für die Nieren ist der Cordyceps der 1. Pilz der Wahl. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Dein Körper irgendwelche Stoffe nicht ausscheiden kann und diese dann in der Haut ablagert, was zu den Irritationen führt. In diesem Fall würde ich zum Shiitake greifen, da er ein guter Entgifter ist, auch was die Haut betrifft. Wenn Du es verträgst dann gerne das reine Pilzpulver, da dieses die Entgiftungsleistung sehr unterstützt.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Liebe enny_sbt,


    wenn Dein Partner Probleme bekommt wenn er die Anzahl der Kapseln erhöht, dann soll er doch bitte länger bei 2 x 1 Kapsel bleiben. Vielleicht ist das seine "richtige" Verzehrsmenge.


    Es ist schön zu lesen, dass Deine Haut so wundervoll geworden ist - freut mich sehr für Dich.


    Ich drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen, dass der Virus auch noch verschwinden wird.


    Ganz liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

    UlliM

    Hallo An-Sofie,


    eine normale Verzehrsmenge wären beim Flüssigextrakt 2,5ml pro Tag. Ich weiß, dass die Lieferanten normalerweise 5ml pro Pilz und Tag empfehlen, aber das wäre dann eine umgerechnete Menge von ca. 12 Extraktkapseln pro Tag. Diese Menge ist sicherlich sinnvoll, wenn ein akutes oder schwerwiegendes Problem vorliegt. Also ich würde an Deiner Stelle mit 2,5ml beginnen und dann einfach beobachten wie es Dir geht.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo enny_sbt,


    freut mich, dass Du gut über die Entgiftungszeit gekommen bist. Dein Partner kann gerne auch den Maitake zusätzlich nehmen wenn er das möchte. Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz, ganz fest die Daumen, dass der nächste Untersuchungstermin im Dezember gut läuft. Würde mich über ein kurzes Update dann sehr freuen.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    das Pulver, welches vom ganzen Pilz stammt wirkt beim Reishi sehr schlaffördernd und beruhigend. Bitte achte beim Kauf von Vitalpilzprodukten darauf, dass Du diese von einem seriösen Anbieter beziehst, da der Pilz nicht nur unseren Körper sondern auch die Umgebung auf der er wächst entgiftet und dieses Gift dann speichert.


    Lieben Gruß

    UlliM

    Hallo An-Sofie,


    gut, dass Du auf die Flüssigextrakte zurückgreifen möchtest. Bei einer SIBO hat sich z.B. auch der Champignon sehr bewährt, da dieser in der Lage ist Fäulnisbakterien zu reduzieren und so Blähungen vorzubeugen. Vielleicht ist der auch eine Idee für Dich. Der Shiitake ist ein ganz hervorragender Pilz für das Darmbiom. Ich würde ihn auch verwenden. Ich denke nicht dass der Hericium an und für sich Deinen Magen/Darm durcheinander gebracht hat, sondern die Tatsache, dass Du ihn als reines Pulver verwendet hast. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du das Flüssigextrakt gut verträgst. Trotzdem würde ich an Deiner Stelle 1 Vitalpilz nach dem anderen dazu nehmen um Deinen Körper daran zu gewöhnen.

    Die Pulver sind i.d.R., wenn diese nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen, lange haltbar (ich persönlich verwende meine auch dann noch, wenn das MHD bereits abgelaufen ist, da ein MHD gesetzlich vorgeschrieben ist und oftmals mit der Wirksamkeit nichts zu tun haben.). Es kann durchaus sein, dass Du die Pulver irgendwann verträgst...

    Den meisten Extrakten in Kapselform wird Vitamin C der Acerolakirsche zugesetzt, da dieses Vitamin C die Bioverfügbarkeit noch erhöht.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo Hannover,


    auch Dir nochmal ein herzliches Willkommen in der Forenrunde.

    Ich persönlich habe auch sehr gute Erfahrungen mit dem Reishi gemacht, besonders wenn es sich um kalte Hände und Füße handelt. Wenn Du am ganzen Körper frierst dann würde ich auch, wie Josef 127 Dir bereits empfohlen hat, auf den Coriolus zurück greifen. Der Cordyceps ist zum Beispiel auch ein Pilz der für Dich in Frage kommen könnte. Den Tag mit einer warmen Speise zu beginnen ist sicherlich auch eine ganz gute Idee. Also z.B. die Haferflocke mit einer warme Flüssigkeit anrühren.

    Jetzt hast Du einige Pilze zur Auswahl. Du kannst Dich gerne auf unserer Seite zu den einzelnen Pilzen nachlesen und dann diese auswählen, die noch mehr von Dir "abdecken".


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo SusiH,


    wenn Du Dir mit dem Reishi nicht ganz sicher bist, dann würde ich an Deiner Stelle auf den Hericium umsteigen. Dieser ist auch sehr gut bei Wechseljahrsbeschwerden und hat einen noch größeren Bezug zum Nervensystem als der Reishi. Wenn Du das reine Pilzpulver mit Oberbauchschmerzen reagierst, dann würde ich momentan grundsätzlich auf die Extrakte umsteigen, da bei diesen das Chitin-Gerüst entfernt worden ist. Chitin ist wie Insektenpanzer und dieses können wir nicht verdauen. Bei Magen-/Darmempfindlichen Personen führt dieses dann zu

    Übelkeit, Blähungen, Durchfällen,... Bei den Extrakten kommt das nicht vor.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo enny_sbt,


    erstmal freut es mich zu hören, dass die Pilze bei Dir schon so eine gute Arbeit machen. Dass die Haut ein paar Unreinheiten aufweist ist auch der Entgiftungsleistung zuzurechnen und zeigt, dass sich bei Dir was tut :thumbup: - freut mich sehr. Auch dass sich Dein Bandscheibenvorfall gebessert hast freut mich sehr und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es so bleibt.


    Bei Deinem Freund wundert es mich nicht nach seiner Vorgeschichte, dass er müde und schlapp ist. Viele Erreger, insbesondere Viren, ziehen sich in die Leber zurück und bleiben dort (ein Umstand den man im Labor nicht sichtbar machen kann). Ich kann mir gut vorstellen, dass der Coriolus die Leber wieder so unterstützt, dass sie sich gegen die Erreger zu wehren beginnt. Dies verbraucht viel Energie, welche dann quasi Deinem Freund nicht zur Verfügung steht. Wenn möglich sollte er auf seinen Körper hören und sich ausruhen, damit dieser gegen die Viren ankämpfen kann. Es wäre vielleicht noch eine gute Idee den Maitake dazu zu kombinieren, da dieser auch ein sehr guter Leber-Pilz ist und die "Reinigung" unterstützen kann.

    Erinnere bitte auch Deinen Partner daran, dass er unbedingt ausreichend trinkt!


    Liebe Grüße und gute Besserung für euch beide

    UlliM

    Hallo Susi,


    so wie Du das beschreibst gehe ich davon aus, dass Du das reine Pilzpulver nicht verträgst. Ich würde an Deiner Stelle auf das Extrakt umsteigen und dieses allerdings am Morgen und Mittag verzehren. Eine normale Menge währen ca. 3 Kapseln. Auch möchte ich Dir zu einer ausreichenden Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees raten, damit die Entgiftung gut unterstützt wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass Deine Probleme mit der Konzentration und der "benebelte" Kopf davon kommen, dass Du nicht ausreichend trinkst. Die Oberbauchschmerzen sind m.Ea. auf das reine Pilzpulver zurückzuführen.

    Wenn Du Bedenken hast, dass sich der Reishi evtl. nicht mit dem L-Thyroxin verträgt, dann steig doch gleich auf den Hericium (bitte auch als Extrakt) um. Auch hier wäre eine normale Verzehrsmenge ca. 3 Kapseln pro Tag.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo Daniel76,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.


    Unter: PilzVideo 003 Pilzextrakt - Bing video kannst Du Dir ansehen, wie bei einenem renomierten Hersteller Pilzextrakte entstehen.


    Das Problem ist, dass ein herkömmliches Küchenutensil die getrockneten Pilze nicht so fein vermahlen kann wie dies im sog. Shellbrokenverfahren geschieht. Was Du hergestellt hast ist eine Tinktur, welche sicherlich Dir auch gute Dienste leisten wird. Allerdings ist diese Tinktur nicht mit den Extrakten aus Pulver oder dem Flüssigextrakt vergleichbar.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo An-Sofie,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Du schreibst, dass Du den Hericium mit 2 x 1g täglich verzehrst. Ist das das reine Pilzpulver oder der Extrakt? Ich würde an Deiner Stelle momentan noch zu den Extrakten tendieren, da diese die Schleimhäute und den Magen-/Darmtrakt nicht zusätzlich reizen. Du kannst mit der Verzehrsmenge auch gerne etwas spielen - es gibt keine Menge die massivste Nebenwirkungen macht. Allerdings hilft viel auch nicht automatisch viel... Ein Flüssigextrakt wäre sicherlich auch eine gute Idee, da flüssige Applikationen wieder etwas anders verstoffwechselt werden wie "feste". Es gibt die reinen Pilzpulver, die Pulver-/Extraktmischungen und auch die Extrakte in Pulver- bzw. Kapselform. Wenn Du das Gefühl hast dass Dir der Chaga nicht gut tut, dann lass ihn doch vorerst wieder weg.

    Für das Hormonsystem kannst du sowohl den Cordyceps als auch den Coriolus verwenden. Da alle Pilze adaptogen (=ausgleichend) wirken, werden sie keine Produktion von Hormonen anregen, die nicht angeregt werden sollen. Schau Dir doch die beiden Pilze nochmal genauer an und nimm den, mit dem Du die größere Schnittmenge hast.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo KatrinH,


    ich würde die 4er Kombi so wie Du sie hast, belassen. Da alle Vitalpilze thrombozytenaggregationshemmend wirken (der Auricularia zwar am Stärksten) würde ich die Wirkung abwarten. Ich denke dass Dich das Post Covid bzw. CFS momentan die größten Schwierigkeiten macht. Wenn Du es überwunden hast dann kannst Du vielleicht den Auricularia im Anschluss verwenden.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Sabrina,


    Du kannst gerne alle zusammen, gemeinsam nehmen. Am Besten werden sie zu den Mahlzeiten vertragen. Ich würde es einfach ausprobieren, wie es am Besten für Dich passt. Ich persönlich nehme alle meine Pilze am Morgen auf nüchternen Magen, aber ich habe auch keine Magen-/Darmprobleme....


    Liebe Gruß

    UlliM

    Hallo enny_sbt,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Josef hat Dir ja schon sehr ausführlich zu den Pilzen geantwortet, da kann ich mich nur zu 100% anschließen.

    Dein Partner sollte deswegen auch den Coriolus (und hier am Besten den Extrakt, allerdings würden 1.800mg genügen) einnehmen, da HPV ansteckend ist, sich bei ihm aber normalerweise keine Symptome zeigen, und er Dich aber immer wieder anstecken kann. Deswegen halte ich auch ein Kondom für absolut angebracht - sonst gibt es einen Ping-Pong-Effekt den keiner möchte.

    Den Extrakt deshalb, weil das Immunsystem für die Abwehr von Viren und anderen Erregern zuständig ist und die Extrakte den höchsten Anteil an Polysacchariden haben, welche wir für die Modulation des Immunsystems benötigen.


    Herzliche Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo niko19832,


    für mich deutet das auf eine Entgiftungsleistung des Reishi hin. Bitte trink ausreichend, d.h. ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees um diese Entgiftungsleistung zu unterstützen. Dies sollte sich aber bald wieder einpendeln. Wenn dies nicht der Fall ist und Du unter dem vermehrten Schwitzen leidest, dann reduziere Deine Verzehrsmenge und schau, ob es dann weniger wird. Wenn Du Dich mit der verringerten Menge wohlfühlst, dann kannst Du auf dieser bleiben, oder später wieder langsam erhöhen.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM