Beiträge von UlliM

    Hallo Pedson,


    hm, das ist eher ungewöhnlich, dass das Pulver aber nicht der Extrakt vertragen wird. Hast Du Dir den Hericium als Extrakt von einer gute, seriösen Firma gekauft? Das ist unbedingt wichtig, da Billigprodukte alles mögliche enthalten können...

    Wenn Du einen seriösen Anbieter suchst, dann gib im WWW die Worte "Agrolab Vitalpilze" ein, dann erhältst Du Lieferanten die gute, geprüfte, rückstandsfreie Ware anbieten. Dies hat natürlich seinen Preis. Aber auch billig ist nicht unbedingt seinen Preis wert....

    Ansonsten würde ich Dir vorschlagen, dass Du vielleicht Deine Verzehrsmenge soweit reduzierst bis es Dir wieder besser gehst und dann mit der reduzierten Menge weitermachst. Du kannst ja vielleicht langsam wieder steigern bis Du zu einer Verzehrsmenge kommst bei der es Dir gut geht und Du evtl. auch wieder eine Verbesserung spürst.

    Bitte denk auch bei der Einnahme der Extrakte an eine ausreichende Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees um die Arbeit der Pilze zu unterstützen.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Thomas,


    Schmetterlingstramete ist der deutsche Namen für den Coriolus versicolor. Dieser wird hier im Forum sehr, sehr oft genannt, da er ein sehr wichtiger Vitalpilz ist, insbesondere wenn es um die Abwehr von Bakterien, Viren, Pilzen, Parasiten,... geht. Der Coriolus kann auch in unseren Wäldern gefunden werden, unterscheidet sich aber in der Form und Wuchs doch ziemlich vom Reishi.


    Liebe Grüße

    UlliM

    Hallo Longchenpa1,


    der Pilz mit dem größten Anteil an Polysacchariden ist der ABM (früher Agaricus blazei murill, jetzt Agaricus subrufescens) . Die Polysaccharide sind dafür zuständig das Immunsystem zu modulieren und die Bildung der Immunzellen anzuregen.

    Da aber alle Vitalpilze Polysaccharide enthalten, sind alle in der Lage das Immunsystem zu modulieren.

    Ein Vitalpilz der eingesetzt werden kann wenn das Knochenmark betroffen ist, ist der Maitake.

    Der Cordyceps sinensis und der Cordyceps militaris sind sich sehr ähnlich. Allerdings ist der Cordyceps sinensis der Vitalpilz der dem wildwachsenden Cordyceps am nächsten kommt und sich zudem kultivieren lässt. Der in Deutschland verkaufte Cordyceps sinensis ist in einer Nährlösung und ohne Raupen gezüchtet, also auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Zudem kostet 1kg Wildsammlung vom Cordyceps ca. 30.000 $...

    Der Cordyceps militaris ist ein Pilz der auch in unseren Breiten wächst und immer besser erforscht wird. Auch dieser wird i.d.R. in einer Nährlösung gezüchtet.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Johanna,


    ich würde an Deiner Stelle eine Kombination aus ABM (Agaricus subrufescens), Coriolus und Maitake alle als Extrakte wählen. Bei hormonabhänigem Brustkrebs hat sich genau diese Kombination sehr bewährt. Eine normale Verzehrsmenge der Pilze wäre 1.200 mg pro Pilz und Tag. Bitte denk an eine ausreichende Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees um die Entgiftungsleistung der Pilze zu unterstützen.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Elena,


    das freut mich sehr für Dich :thumbup:. Schön, dass die Pilze Dir soooo gut geholfen haben.


    Liebe Grüße und weiterhin alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Longchenpa1,


    Du kannst etwas schreiben wenn Du Dir ein entsprechendes Thema ausgesucht hast, dann ganz oben rechts auf den Button "Antworten" gehst, dann öffnet sich automatisch ein Feld in dem Du Deine Frage schreiben kannst.


    Liebe Grüße

    UlliM

    Hallo pzrfee,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.


    Es gibt 2 Vitalpilze die einen Nervenwachstumsfaktor haben: Der Reishi und der Hericium. Einen etwas größeren Einfluss auf das Nervenwachstum wird dem Hericium zugeschrieben. Du kannst aber auch beide kombinieren - kein Problem.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deine Sohn

    UlliM

    Hallo Christin,


    das ist ja toll, dass Dein Mann mit dem Hericium so gute Erfolge hat - freut mich sehr :thumbup::thumbup::thumbup:.

    Als Cholesterinsenker haben sich der Maitake, Shiitake oder auch der Champignon und der Chaga bewährt. Schau Dir doch die Pilze an und nimm den, der die größte "Schnittmenge" mit Deinem Mann hat. Allerdings ist es so dass die Pilze den Cholesterinspiegel nur dann senken, wenn er für den jeweiligen Organismus zu hoch ist. Wenn der aber so passt, dann werden die Pilze den Spiegel nicht auf den von der Schulmedizin festgelegten Wert senken.

    Gegen heftige Muskelkrämpfe hilft ein Magnesiumöl, welches äußerlich angewendet wird viel besser als Tabletten. Einfach auf die Muskeln auftragen, am Besten schon bevor es zu einem Krampf kommt.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deinen Mann

    UlliM

    Hallo Chris76,


    mir ist nichts bekannt, dass es bei den Vitalpilzen zu Wechselwirkungen mit der Grapefruit kommt. Die Interaktion mit dem Enzym Cytochrom P450 und Medikamenten ist es so, dass gewisse Medikamente dann stärker wirken, wenn es zusammen mit Grapefruit genommen wird. Manche Vitalpilze (z.B. der ABM) wirken ähnlich wie die Grapefruit und schwächen auch das Cytochom P450.


    Liebe Grüße und weiterhin alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Oberschwester,


    wenn Du das Gefühl hast, dass da noch etwas Luft nach oben ist, dann kannst Du den Hericium gerne dazu kombinieren - kein Problem. Wenn Du das Pulver gut verträgst (keine Magen-/Darmbeschwerden) dann könntest Du den Hericium auch als reines Pulver verwenden.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    es stimmt, bei allen Presslingen sind auch Stoffe verarbeitet die dazu führen, dass die Presslinge in ihrer Form bleiben. Wenn Du keine Kapseln schlucken möchtest, dann kannst Du diese gerne öffnen und den Inhalt dann "pur" zu Dir nehmen. Die Kapseln sind lediglich eine Dosierhilfe und haben keinen therapeutischen Nutzen.


    Liebe Grüße

    UlliM

    Hallo Manu,


    wenn Du Probleme bekommst, dann bitte einfach mit der Dosierung wieder etwas zurück gehen bis es wieder passt. Wenn Du ganz aufhörst, dann unterbrichst Du die Entgiftung des Pilzes und beginnst dann wieder von vorne, wenn Du wieder beginnst. Übelkeit oder heftiger Durchfall ist nicht unbedingt ein Zeichen für eine Entgiftung.

    Reishi sollte nicht unbedingt am Abend als Extrakt genommen werden, da er sehr viel Power gibt. Als reines Pilzpulver ist er hingegen schlaffördernd.

    Milchsäure kannst Du gerne begleitend weiterhin verwenden.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

    Hallo Zuzu,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.


    Da hat Dir der Josef ja schon sehr, sehr viele gute Tipps gegeben, dem ist nichts hinzuzufügen.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deine Familie

    UlliM

    Hallo Tomoko,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.


    Wichtig ist, dass die Pilze nicht mit irgendwelchen Umweltgiften verseucht sind, da Pilze den Boden und die Luft entgiften und dieses dann speichern.

    Wenn Du möchtest, dann kannst Du Dir das Video ansehen: Schmetterlingstramete - Vitalpilz! - Bing video zuerst kommt etwas über den Chaga und dann über die Schmetterlingstramete (Coriolus versicolor)


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM