Beiträge von UlliM



    Hallo ott30,

    erst mal auch Dir ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Medikamente, die Du von einem Arzt verschrieben bekommen hast, darfst Du nur nach Rücksprache mit ihm absetzen.

    Gibt es einen Auslöser, dass Du den Bluthochdruck bekommen hast? Je nach dem könntest Du dann mit dem einen oder andere Vitalpilz unterstützen.

    Wenn Stress dahinter steht, dann könnte ich mir den Reishi und den Hericium gut vorstellen, ist es eher auf Grund von Arteriosklerose wäre vielleicht der Shiitake eine gute Idee, sollten die Nieren der Auslöser sein, dann würde ich an Deiner Stelle mit dem Cordyceps unterstützen. Also Du siehst, es gibt da doch eine gewisse Auswahl.

    Wichtig ist grundsätzlich bei der Einnahme von Vitalpilzen dass eine ausreichende Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees gegeben ist.

    Ich hoffe Dir eine kleine Hilfestellung gegeben zu haben und wünsche Dir alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Lili,

    es käme dann darauf an, falls es sich um einen Tumor handelt, welcher Art dieser ist. Nachdem Dein Hund mit 7 bis 7,5 kg würde 1 Kapsel ausreichen. Bitte melde Dich, wenn Du nähere Informationen hast. Ich drücke ganz feste die Daumen, dass es sich bei dem weichen Knoten um keine ernsthafte Sache handelt.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Christine,

    hast Du das Eisenmonopräparat selber verordnet oder über den TA? An Deiner Stelle wäre ich da bei Deinem Hund extermst vorsichtig....

    Wenn die Darmprobleme durch die Futterumstellung behoben sind, dann würde ich es einfach so, ohne weitere Pilze laufen lassen. Vielleicht ist das Problem dadurch

    wirklich behoben? Einfach mal beobachten.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute für euch beide

    UlliM

    Hallo Christine,

    schön, dass sich alles so gut eingependelt hat. Für Dezember drücke ich Dir ganz, ganz fest die Daumen, dass alles ohne Befund abläuft :thumbup:. An Deiner Stelle würde ich die Pilze jetzt mal bis Dezember (bis zum Kontrolltermin) so weiter nehmen. Je nach dem kannst Du Dich dann für verschiedene Vorgehensweisen entscheiden: entweder 2 mal im Jahr für je 3 Monate eine Kur, oder die 3 Pilze im Wechsel, oder.... Ich würde Dir vorschlagen Dich einfach wieder zu melden wenn diese Frage akut wird.

    Mit den Vitalpilze vom Chiemsee habe ich persönlich keine Erfahrungen - aber ich könnte mir gut vorstellen, dass diese in Ordnung sind. Zur Sicherheit kannst Du Dich ja persönlich bei denen mal melden und fragen, ob sie getestete (von einem deutschen, unabhängigen Labor) Pilze verkaufen - dann bist Du auf der sicheren Seite :)

    Liebe Christine ich wünsche Dir weiterhin alles, alles Gute mit den Pilzen.

    Ganz liebe Grüße

    UlliM

    Hallo Oberschwester,

    ich würde erst mal die volle Einnahmemenge mindestens 3 Monate durchziehen. Wenn sich schon Erfolge eingestellt haben, dann kann man es sich durchaus überlegen die Dosierung zwischen 1.200 und 1.800mg anzupeilen. Sollte sich das System noch nicht zufriedenstellend eingependelt haben, dann würde ich mit den 1.800mg noch weiter machen. Der Körper benötigt einfach eine gewisse Dosierung um eine Grundlage zu haben....

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Artrob,

    erstmal auch Dir ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Sind die Leberwerte während der Chemotherapie so angestiegen nachdem die Pilze eingesetzt wurden oder wurden diese erst danach bestimmt. Will heißen: Chemo - Leberwerte normal - Pilze dazu - Leberwerte gestiegen? Es ist natürlich so, dass eine Chemotherapie die Leber doch schon sehr belastet. Wenn Du Deine Vitalpilze von einem guten und seriösen Lieferanten beziehst, siehe unter: https://www.vitalpilze.de/aktu…rheit-von-vitalpilzen/106, dann liegt es wahrscheinlich eher an den Medikamenten. Wenn die Pilze allerdings von keinem Lieferanten stammen der seine Ware von einem unabhängigen, deutschen Labor testen lässt, dann wäre ich extremst vorsichtig.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Oberschwester,

    den ABM würde ich an Deiner Stelle schon auf 1.800mg erhöhen, um das Immunsystem gut unterstützen zu können. Bei Probiotika und Pilzen oder auch bei Colostrum muss kein zeitlicher Abstand eingehalten werden, da auch die Vitalpilze positiv auf das Darmmilieu einwirken und die anderen Maßnahmen zusätzlich unterstützend wirken. Wenn Du den Cordyceps nimmst weil Du eher nervös bist, dann würde ich an Deiner Stelle zum Hericium greifen, da dieser sehr ausgleichend auf das vegetative Nervensystem einwirkt und eher beruhigt. Eine anregende Wirkung könnte man vom Cordyceps und/oder dem Reishi Extrakt erwarten.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Botas,

    Unter: https://www.vitalpilze-tiere.d…rtes/dosierungsempfehlung kannst Du nachlesen, welche Dosierung Dein Hund benötigt. Bei 20 kg wären das 1.000 bis 1.200 mg pro Pilz und Tag vom Extrakt. Ich verstehe Deine Bedenken, aber die Vitalpilze wirken ausgleichend und nicht grundsätzlich nur stimulierend oder hemmend.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deinen Hund

    UlliM

    Hallo ChristianeS,

    die einzigen Vitalpilze bei denen man eine Pause machen sollte, wenn diese nur prophylaktisch genommen werden, d.h. wenn keine Erkrankung zu Grunde liegt bei der die Pilze eingesetzt werden sollten, sind der Agaricus subrufescens (früher ABM) und der Polyporus. Beim Cordyceps gilt dies nicht. An Deiner Stelle würde ich aber auch den ABM mindestens 1/4 bis 1/2 Jahr nehmen.

    Ich nehme an dass Du Dir die Extrakte besorgt hast und würde eine Verzehrsmenge von 1.200 - 1.800mg pro Pilz und Tag anstreben.

    Ganz liebe Grüße und eine baldige Besserung

    UlliM

    Hallo Botas,

    vorab: die Vitalpilze wirken alle AUSGLEICHEND, d.h. sie nehmen ein zu viel und geben ein zu wenig. Die Vitalpilze können sowohl bei einem überschießenden Immunsystem als auch bei einem zu schwachen Immunsystem eingesetzt werden. Ich würde an Deiner Stelle Deinem Hund eine Mischung aus den EXTRAKTEN vom Reishi, Agaricus und Coriolus geben. Du kannst die Pilze gerne parallel zu dem Cortison einsetzen, allerdings haben sie dann nicht die ganze Wirkkraft, wie ohne Cortison. Zusammen mit Deinem TA kannst Du ja dann überlegen ob und wie Du das Cortison ausschleichen möchtest.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deinen Hund

    UlliM

    Hallo Lili,

    ich würde an Deiner Stelle ausschließlich die Extrakte nehmen, da der Hund ja ein Fleischfresser ist und einen wesentlich kürzeren Verdauungsweg hat als ein Pflanzenfresser. D.h. es würde viele Inhaltsstoffe durch die schnellere Passage einfach verloren gehen. Ob Dein Hund die Pilze auf nüchternem Magen verträgt musst Du einfach ausprobieren. Du kannst, wenn es anders nicht geht und Deine Hündin sonst nicht frisst, auch alles Pilze zusammen über das Futter streuen - kein Problem. Es wäre vielleicht eine Idee zuerst mit dem Cordyceps die Niere zu stärken, bevor sie durch den Polyporus mehr "arbeiten" muss. Was die anderen Medikamente bzw. Vitamine usw. anbelangt solltest Du Dich mit dem TA in Verbindung setzen der es verschrieben bzw. empfohlen hat, da kann ich Dir leider hier im Forum nicht weiterhelfen.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Lili,

    den Polyporus würde ich an Deiner Stelle auch geben - er ist ein guter Vitalpilze wenn eine Entwässerung ansteht. Vielleicht kannst Du den Reishi zur Herzunterstützung auf 1 1/2 Kapseln erhöhen? Denn wenn entwässert werden soll, dann muss das Herz natürlich auch mehr pumpen,.... Die Nieren sind in Ordnung? d.h. sie können die Entwässerung stemmen? Wenn nicht dann wäre vielleicht der Cordyceps noch eine Idee.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und deine Hündin

    UliM

    Hallo Lilian,

    es freut mich extrem für Dich, dass sich alles soooo gut entwickelt. :thumbup:. Es ist halt so, dass Vitalpilze eine große Zahl an Mineralstoffen, Spurenelemente, Vitaminen usw. mitbringen die für den täglichen Bedarf benötigt werden. Wenn allerdings ein großes Defizit bestehen sollte dann muss zusätzlich, gezielt substituiert werden.

    Ich wünsche Dir weiterhin alles, alles Gute und viel Erfolg bei Deinen Prüfungen

    UlliM

    Hallo Christine,

    dann wünsche ich Dir viel Geduld und Durchhaltevermögen, auf dass die "Umbauarbeiten" bald abgeschlossen sind... ;)

    Ganz liebe Grüße euch beiden und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Nuka,

    ich an Deiner Stelle hätte auch diese Pilzkombination gewählt. Ich gehe davon aus, dass Du diese als Extrakte besorgt hast? Das wäre besonders in diesem Fall sehr wichtig. Gut kombiniert werden können die Vitalpize z.B. auch mit Mitteln, die den Säure-Basen-Haushalt im Dickdarm unterstützen, z.B. Chlorella Tabletten oder Pulkver.

    Ich wünsche Dir und Deinem Kater alles, alles Gute und drücke ganz fest die Daumen, dass die Vitalpilze ihn optimal unterstützen können.

    Ganz liebe Grüße

    UlliM

    Hallo Christine,

    das klingt ja alles so, als ob sich da ordentlich was tut in Deinem Körper. Dieses große Schlafbedürfnis bedeutet einfach, dass Dein Körper für andere Dinge wie Arbeiten am PC keine "Zeit" hat sondern anderweitig beschäftigt ist ;). Wenn es aber nicht viel besser wird, dann könntest Du den Hericium evtl. nur am Abend nehmen, da er wahrscheinlich die Ursache für Deine Mündigkeit ist.

    Ganz liebe Grüße und ich freue mich schon auf Deine weiteren Berichte - vielen Dank

    UlliM

    Hallo Christine,

    mach Dir keine Vorwürfe - wie Du schon schreibst: nach vorne schauen :thumbup:. Jetzt weißt Du wenigstens genau, was er nicht verträgt.

    Ich drücke euch beiden ganz, ganz fest die Daumen, dass es weiterhin so gut läuft und seine Lymphknoten wieder bald abschwellen.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Lilian,

    das klingt ja ganz, ganz wunderbar:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:. Ja, unsere Pilzchen können schon einiges bewirken. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es Dir weiterhin so gut hilft. Sollte sich ein kleiner Rückschlag einschleichen - nicht verzweifeln, einfach weitermachen.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

    Hallo Alexandra,

    bei Deinem Gewicht würden evtl. 3 x 1 Kapsel auch ausreichen. Weißt Du die Ursache für Deinen Zahnfleischschwund? Wenn Bakterien der Grund sind, dann ist der Coriolus super. Ist es eher auch entzündlich, könnte ich mir den Reishi dazu gut vorstellen. Und wie oben bereits beschrieben, auch gerne "äußerlich" als "Mundspülung" zur Unterstützung.

    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM