Blutdruck hoch wegen Aldosteron



  • Hallo zusammen,


    bin neu hier und wollte Euch kurz fragen was ihr an meiner Stelle tun würdet. Folgende Situation, ich, männlich, BMI 24, 43 Jahre alt, regelmässig sportlich aktiv, Nichtraucher, jedoch manchmal gestresst von Job und meinen süssen kleinen Rackern :D (2 u. 4 Jahre alt) hatte in vergangenen Jahren immer wieder Phasen mit hohem Blutdruck, welche sich nun etwas dauerhafter manifestiert haben.
    Nun war ich in internistischer Behandlung deswegen und bei mir wurde festgestellt dass die Nebenniere etwas zu viel Aldosteron ausschüttet was den Blutdruck steigen lässt. Auf meine Frage ob das das Conn-Syndrom wäre, gab mir die Internistin die Antwort, nein, dafür ist der Aldosteron Wert gering. Befund konnte ich noch nicht lesen ...
    Die empfohlene Medikation: Aldosteronantagonist Spironolacton 25 mg morgens
    Jedoch habe ich (und meine Frau) keine Lust auf die häufig auftretenden Nebenwirkungen wie Brustwachstum und Potenzstörungen


    Hat jemand von Euch eine ähnliche Diagnose oder einen Tip, ob ich mit Vitalpilzen, bspw. Cordyceps (soll ja für die Nieren gut sein), die Medikamenteneinnahme vermeiden kann?


    Danke schon mal vorab!


    Flo

  • Hallo Flo,


    auch Dir ein herzliches Willkommen.


    Ich persönlich würde den Versuch mit Cordyceps Extrakten auf jeden Fall starten.


    Optimal wäre es, wenn Du einen Therapeuten vor Ort hättest, der Dir die passenden Pilze austesten könnte und Dich direkt betreuen würde.


    Auch der Coriolus oder der Reishi wäre eine Möglichkeit, obwohl auch ich den Cordyceps favorisieren würde.


    Schau doch mal in der oben stehenden Liste nach ob Du jemanden in Deiner Nähe findest.