Hämopyrrollaktamurie - HPU



  • Hallo,


    hat jemand schon Erfahrung gemacht mit HPU und Heilpilzen? Ich stecke schon seit sieben Jahren in einem schweren Burn Out verbunden mit Panikattacken und Depressionen. Nix hilft. Ärzte natürlich sowieso nicht. Meine Blutwerte sind ja top. Ich muss mich abfinden :-)))
    Oder Antidepressiva nehmen. Hab ich aber schon ausprobiert. Hilft nix und abfinden will ich mich auch nicht!!!


    Vor kurzem hab ich den HPU-Test gemacht und siehe da .... unterirdisch hoher Wert.
    Jetzt nehme ich die entsprechenden Vitamine und Mineralien ein, die man bei HPU nehmen muss.
    Allerdings jetzt die erste Frage: Bei HPU geht es immer auch darum gut zu entgiften, darum will ich Heilpilze nehmen.
    Hab mir Reishi für die Leber rausgesucht, Cordyceps für die Energie und gegen die Depris und Hericium weil ich dauernd Blähungen und Entzündung im Darm habe.
    Ausserdem schlafe ich schlecht ein und durch.
    Muss ich da jeden von den Pilzextrakten gleich hoch dosieren oder reicht es, wenn ich Reishi und Cordy 3x2 nehme und den Hericium 3x1?
    Polyporus will ich mir auch noch zulegen, weil ich immer wieder Haarausfall habe und meine Lymphen am Kiefer und Hals oft geschwollen sind. Reicht da auch 3x1?
    Ach ja, wiege ca. 70 kg.


    Zweitens: könnte es sein, dass ich durch die Vitamine und Mineralien in den Pilzen mit der Zeit mein Vitamin B6, Zink und Mangan wieder weglassen kann? Ist ja alles auch eine Geldfrage ...
    Hat jemand mit den Pilzen HPU wieder wegbekommen? Ist ja eine Stoffwechselstörung .... vielleicht kann man den Stoffwechsel ja mit den Pilzen auch wieder "entstören" auf lange Sicht. ;-)))


    Habe leider keine Lieferantenliste gefunden. Hat jemand Erfahrung mit den Pilzen von Fairvital?


    Vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüße

  • Hallo beehappy,


    herzlich Willkommen in unserer Forenrunde.


    Generell ist es ja bei HPU oder KPU so, dass Zink, Mangan und B6 fehlen und das kann man dann auch nicht mit Pilzen ausgleichen. Sicher bist Du ja in Betreuung und dann sollte man Deine HPU Werte auch regelmäßig kontrollieren.


    Bezüglich der Vitalpilze gilt eine Verzehrmenge von 1200-1800 mg Extrakt PRO Pilz und Tag. Deine Auswahl an Pilzen finde ich vollkommen in Ordnung und man kann ja bis zu 4 verschiedene pro Tag kombinieren.


    Den Vitalpilzhersteller kenne ich nicht. Bitte achte auf seriöse Lieferanten die z.B. das Agrolab Siegel tragen. Das ist enorm wichtig!


    Viel Erfolg :thumbup:

  • Hallo Petra,


    vielen Dank für die rasche Antwort. Ich bin nicht in Betreuung, da ich mir eine Heilpraktiker einfach nicht leisten kann und die Ärzte die Existenz von HPU schlicht ignorieren. Ich substituiere selbst nach Angaben aus dem Internet und anderen Foren.
    Aber nach 8 Wochen werd ich mal einen Blutcheck machen lassen ob sich meine Werte verbessert haben.


    Ist es denn zwingend nötig die Pilze austesten zu lassen oder reicht es zu sehen welcher ungefähr passt?
    Ich lese hier nämlich immer wieder, dass der ABM bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten hilft. Und ich vermute, dass ich das habe.
    Vielleicht wäre er dann besser geeignet als der Polyporus.


    Liebe Grüße

  • Hallo beehappy,


    zwingend nötig ist es natürlich nicht, da es sich ja um Nahrungsergänzungsmittel handelt. Eine Betreuung allgemein vor Ort ist natürlich sinnvoll.


    Der Reishi wäre Pilz Nr. 1 bei Allergien, aber auch der ABM wirkt antiallergisch.


    Eine nochmalige Testung der HPU Werte ist sicher nötig und Du musst aufpassen auf B12 und Folsäure die bei dem aktiven B6 auch mal nach unten rutschen könnten.

  • Hallo Petra,


    danke für den Hinweis mit B12 und Folsäure. Ich nehme aber zusätzlich zum B6 noch einen B-Komplex der auch B12 und Folsäure enthält. Ich hoffe das ist dann ausreichend.
    Da es sehr widersprüchliche Aussagen zu HPU, den HPU-Tests und auch der Substituierung gibt werde ich jetzt einfach mal experimentieren müssen.
    Manche sagen, dass die Tests auch hohe Werte anzeigen, wenn die Eisenwerte sehr niedrig sind. Und das sind sie bei mir. Eisen nehme ich gerade auch sehr viel ein ....
    Ich nehme jetzt mal brav die Pilze und hoffe, dass sie mir mehr Energie bringen. Bin nämlich langsam mit meinem Latein am Ende. Ich hab schon soviel ausprobiert und diese extreme Müdigkeit und Schwäche wollen einfach nicht verschwinden.


    Vielen Dank für die Tipps und die Unterstützung. Das ist wirklich ein tolles Forum hier.
    Liebe Grüße
    beehappy

  • Hallo beehappy,
    das kann ich gut verstehen, zumal HPU sehr häufig mit KPU verwechselt wird, da es in Deutschland nicht die Möglichkeit eines KPU Testes gibt. Als Stoffwechselerkrankung ist es in Deutschland so und so nicht anerkannt.
    Ich würde Dir auf jeden Fall die Kontrolltestung empfehlen.Hast Du auch mal auf Schilddrüse oder Borreliose testen lassen?

  • Hallo Petra,


    meine Schilddrüse wurde in den letzten zwei Jahren zweimal untersucht und scheint laut den Ärzten in Ordnung zu sein. fT3 4,1 pmol/L, fT4 12,8 pmol/L und TSH 2,50 mlU/L. Borreliose wurde auch schon zweimal gecheckt. Nichts zu finden. Nur Eisen und Ferritin sind unter dem Normwert. Da nehme ich jetzt ein Eisenchelat, das hoffentlich bald anschlägt. Ansonsten hoffe ich, dass die Pilze jetzt wieder einiges ins Lot bringen. Ich scheine einfach keine Substanz zu bekommen. Ich bleibe immer in diesem Zustand der extremen Erschöpfung und der totalen Überforderung obwohl mein Leben mittlerweile auf dem Minimum läuft.
    Meine Lymphknoten am Hals sind oft geschwollen und die Augen oft dick, daher denke ich dass ich Probleme mit der Entgiftung habe. Erschöpfung kann ja Leber oder Nebenniere sein und all das wird ja scheinbar durch die Pilze aktiviert und normalisiert. Hoffe ich. Hab schon vieles probiert. Das ist jetzt auch wieder ein Test. Hoffe es funktioniert.


    Liebe Grüße
    beehappy

  • Hallo beehappy,
    niedrige Ferritinwerte sind auf jeden Fall auch für Müdigkeit und Ershöpfung verantwortlich.
    Lymphknotenschwellungen spechen eher auch für ein evtl. vorliegendes Pfeiffer'sches Drüsenfieber? Ist da der Titer ebenfalls kontrolliert worden?

  • Hallo Petra,


    daran habe ich jetzt noch nie gedacht. Aber das hätte ich doch merken müssen, wenn ich solch eine Krankheit gehabt hätte. Ich hatte zwar schon öfter starke Grippe, aber dass die Lymphknoten dabei so sehr angeschwollen wären, oder die Leber und Milz geschwollen. Daran könnte ich mich doch erinnern ...


    Welche Werte muss der Arzt da testen? Und wenn ich diesen Virus habe: reichen da Reishi und Cordyceps, die ich ja sowieso schon nehme oder muss da dann der Coriulus noch dazu?


    Liebe Grüße
    beehappy

  • Hallo beehappy,
    es gibt so unglaublich viele Menschen die an einem chron. EBV Virus leiden, ohne dass die Ärzte auch nur einmal daran gedacht haben den EBV Titer zu bestimmen. Das ist ganz einfach über das Blut abzuklären. Eine vergrößerte Leber oder Milz merkt man nicht so schnell, wenn dann auch nur im Akutstadium. Man kann das mittels Ultraschall gut abklären.


    Wenn dem so wäre, würde ich auf jeden Fall den Coriolous mit ins Boot holen.
    Lass doch das auch noch einmal abklären.

  • Hallo Petra,


    das ist wirklich eine Überlegung wert. Kapiert der Arzt das, wenn ich ihm sage, dass ich den EBV-Titer checken möchte? :P


    Was die Bioresonanz angeht konnte ich über vitalpilze.de leider keine Pilzproben anfordern. Das ist total schade. Wollte nämlich auch noch Coriolus, Polyporus, Maitake und Shitake abklären lassen. Kennst du einen Lieferanten, der Proben verschickt?


    Liebe Grüße
    beehappy

  • Hallo Petra,


    ich habe jetzt mal mit Bioresonanz die Pilze austesten lassen und es ist sehr seltsam. Die Pilze, von denen ich dachte, sie treffen auf mich zu, bewirken so gut wie gar nichts. Reishi und Cordyceps kann ich sein lassen. Aber auch die anderen Pilze, die eher zutreffen, bewirken nicht viel. Hericium und Polyporus wurden ein bisschen angezeigt, aber auch da stieg der Wert nur auf 40.
    Hattest du das auch schon einmal? Dass bei jemandem die Pilze nicht viel bewirken?


    Liebe Grüße
    beehappy

  • Hallo Petra,


    leider war nichts davon alt. Reishi, Cordyceps und Hericium hatte ich frisch in der Dose bestellt. Sind von Hawlik, also wirklich gute Qualität. Ich scheine also wirklich nicht besonders auf die Pilze anzusprechen. Leider.


    Liebe Grüße
    beehappy