Asthma + Neurodermitis - Neues Mitglied



  • Hallo zusammen,


    ich lese mich derzeit über das Thema Vitalpilze ein und bin schließlich durch die Recherche bei Euch gelandet. Beim Durchstöbern viel mir eure nette Art auf und wie Ihr immer versucht die Mitglieder durch Tipps zu motvieren weiter zu machen. Finde ich klasse! :thumbup:
    Ich leide seit Kindheitstagen an Asthma und Neurodermitis. Nehme also seit sehr langer Zeit Kortison in Form von Pulver durch mein Asthma-Spray und Kortison-Cremes zum Auftragen zu mir. Ich merke wie mein Asthma langsam immer schlimmer wird. Habe mich deshalb nun über alternative Medizin schlau gemacht und bin schließlich bei den Vitalpilzen gelandet, die auch von der TCM empfohlen/genutzt werden.

    Ich vermute auch, dass ich an eine Histaminintoleranz leide. Habe es noch nciht testen lassen, aber die Symptome, die ich habe, ähneln sich der Beschreibung. Laut TCM haben Asthma-Patienten meist auch Neurodermitis als Begleitkrankheit. Ursache wäre eine schwache Niere und ein schwaches Immunsystem. In dem Fall wären wohl die Vitalpilze Cordyceps, Reishi und ABM am besten für mich geeignet., oder?


    Wollte mir nun die Extrakte der Pilze bestellen. Welche Dosierung wäre denn richtig? Extrakte wie genau abmessen? Ich wiege ca. 70kg, falls es relevant ist.


    Schon mal VIelen Dank im Voraus.


    Beste Grüße

    Quang

  • Hallo Quang,

    erstmal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Da hast Du Dir eine sehr gute Kombination ausgesucht. Wenn Du den Cordyceps und den Reishi als Extrakt einnimmst dann wäre es gut wenn Du die beiden zeitlich getrennt zu Dir nehmen kannst. Z.B. den Cordyceps am Morgen und den Reishi dann am Mittag. Bitte die beiden aber nicht mehr nach 17.00 Uhr, da sie doch eher anregend wirken. Beim ABM ist es egal mit wem und um wieviel Uhr. Eine allgemeine Verzehrsmenge der Extrakte lautet 1.200 - 1.800mg pro Pilz und Tag. Am Besten zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit und auch während des Tage ca. 3% des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees um die Entgiftung zu unterstützen. Du kannst Deine schulmedizinischen Medikamente parallel laufen lassen, allerdings wirkt das Cortison etwas hemmend auf die Vitalpilze ein. Da das Cortison das Immunsystem eher drosselt und die Pilze das Immunsystem ausgleichen.

    Ich wünsche Dir einiges an Geduld, da Du schon so lange mit Asthma und Neurodermitis zu tun hast. Trotzdem drücke ich Dir ganz fest die Daumen, dass sich ganz bald etwas tut.

    Liebe Grüße

    UlliM

  • Hallo Ulli,


    vielen Dank für deine unterstützenden Worte. Ich bin kurz davor die Extrakte zu bestellen und dann schnellstmöglich mit der Kur zu beginnen. Ich bin jedoch derzeit unschlüssig, ob ich nicht vielleicht den ABM durch Hericium tauschen soll. Der Hericium soll ja gut gegen Neurodermitis sein.

    Nach deiner Dosierungsempfehlung sollte ich dann Morgens 1x2 Kapseln(Extrakt) Cordyceps, Mittags 1x2 Reishi/Ganoderma Kapseln(Extrakt) und abends dann 1x2 ABM oder Hericium Kapseln nehmen?


    Tut mir Leid für die vielen Fragen, aber ich bin mir trotz Recherche und Einlesen immernoch etwas unsicher


    Viele Grüße

    Quang

  • Hallo Quang,

    es ist so, dass der ABM die höchsten Anteil an Polysacchariden besitzt, welchen wir für das Immunsystem benötigen. Da Asthma und Neurodermitis normalerweise mit einem Immunsystem einhergeht das aus den Fugen geraten ist, würde ich als Erstes den ABM für eine Regulierung des Immunsystems nehmen und später dann evtl. durch den Hericium ersetzen. Wenn Du aber das Gefühl hast dass Du gleich über den Darm das Problem angehen möchtest, kannst Du gleich den Hericium gegen den ABM austauschen. Aus diesem Grund wäre es natürlich toll wenn Du einen Therapeuten vor Ort hinzuziehen könntest, der Dich optimal begleiten und unterstützen kann. Unter: https://www.vitalpilze.de/therapeuten kannst Du schauen, ob jemand für Dich in der Nähe ist. Die Verzehrsmenge könntest Du auch auf 1 x 3 pro Pilz und Tag erhöhen.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Hallo nochmal,


    wollte ein Statusbericht abgeben. Habe nun mit der Einnahme angefangen. Ich nehme morgens derzeit immer 1x2 Cordyceps und 1x2 Reishi, mittags ebenfalls die gleiche Dosis und abends dann 1x2x Hericium. Bis jetzt habe ich bemerkt, dass ich tiefer Luft holen kann, jedoch ist mein Asthma weiterhin vorhanden und muss manchmal doch das Spray wieder nehmen. Was ich bemerkt habe, ich bin etwas fitter, morgens bin ich nicht mehr so müde und kann seitdem nachts besser schlafen und fühle mich dadruch nicht mehr so gerädert nach dem Aufwachen.

    Meine Neurodermitis ist leider auch noch nicht besser geworden. Ich hoffe das ändert sich noch.


    UlliM leider ist bei mir in der Nähe kein Mykotherapeut. Zwar sind ein paar Heilpraktiker in der Nähe, aber sie wenden keine Vitalpilze an.


    Viele Grüße

    Quang

  • Hallo Quang,

    das klingt ja schon recht vielversprechend nach dieser kurzen Zeit der Einnahme. Da es sich sowohl bei Asthma als auch bei Neurodermitis um eher langwierige Erkrankungen handelt, brauchst Du sicherlich noch einiges an Geduld. Bitte bedenke, dass die Pilze 1 - 6 Wochen Entgiftungszeit brauchen, bevor sich richtig anfangen zu arbeiten. Es kann auch passieren, dass Du eine Verbesserung verspürst die u.U. nach ein paar Tagen wieder etwas rückläufig ist. Auch das ist normal und sollte Dich nicht entmutigen.

    Liebe Grüße und gute Besserung weiterhin

    UlliM