Hormonstörung Hypermenorrhoe



  • Hallo ihr Lieben!

    Ich bin neu hier und nehme seit ca. 1 1/2 Wochen Chaga (als Tee) und Cordyceps Extrakt 1-1-0 zu mir.

    Jetzt bin ich unsicher, ob Cordyceps auch bei sehr starker Menstruation helfen kann. Ich habe immer wieder mit Zysten zu tun. Diese starken Blutungen habe ich seit der Pubertät, so ausgeprägt, dass ich immer wieder zur Eiseninfusion muss. Daneben habe ich eher mit (wahrscheinlich?) zu vielen männlichen Hormonen zu tun, da ich seit ein paar Jahren (irgendwann nach der Schwangerschaft fing es an) Hirsutismus bekam und auch starke Akne habe.

    Den Chaga trinke ich wegen Fibromyalgie und Immunschwäche und ich glaube, er tut mir gut. Der Hirsutismus ist glaube ich schon leicht besser. Aber aktuell habe ich meine Periode und sie ist wieder sehr stark und schmerzhaft. Ist Cordyceps hier richtig? Da ich auch immer wieder Bronchitis habe, dachte ich, er könne vielleicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen!

    Von dem Chaga trinke ich nun 2×400ml

    Ich glaube, die Kombi haut mir den Blitzuckerspiegel stark runter, nach Einnahme fühle ich mich zittrig und schwindelig. Das wird besser, wenn ich was zuckerhaltiges esse.


    Pilzli

  • Hallo Pilzli,

    erstmal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Der Cordyceps ist ein Vitalpilze der eher stärker auf das Hormonsystem wirkt. Eine verstärkte Periode ist da durchaus ein Symptom, welches der Cordyceps hervorrufen kann. Meistens dauert es so 3 - 4 Zyklen, bis sich alles wieder eingependelt hat und Dein Hormonsystem wieder "rund" läuft. Wenn es Dir zu heftig ist, Du aber trotzdem Dein Hormonsystem wieder einstellen möchtest, dann könntest Du evtl. den Cordyceps durch den Coriolus austauschen. Der Coriolus hat auch einen Bezug zu den Hormonen, aber nicht so stark, er moduliert auch das Immunsystem was Deine Anfälligkeit für Bronchitis reduzieren sollte. Wenn Du auf den Cordyceps aber nicht verzichten möchtest, dann würde ich vielleicht die Dosierung auf 1 Kapsel reduzieren und dann langsam wieder steigern. Dass Dein Stoffwechsel durch die Einnahme von Vitalpilzen angekurbelt wird, kann ich mir gut vorstellen. Du könntest die Pilze auch zu den Mahlzeiten einnehmen, dann kommt es vielleicht nicht zu einer solchen Unterzuckerung.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UliM

  • Hallo und vielen Dank UliM!

    Die starken Blutungen habe ich ja quasi schon immer. Ist der Cordyceps denn der richtige Pilz, um sehr starke Mensblutungen langfristig in den Griff zu kriegen?

  • Hallo Pilzli,

    sind die Zysten der Auslöser oder das Hormonsystem? Wenn die Zysten, dann würde ich evtl. den ABM noch in Betracht ziehen, wenn Hormonsystem dann passt der Cordyceps normalerweise schon.

    Ganz lieben Gruß

    UlliM

  • Hallo Pilzli,

    ich würde es an Deiner Stelle mit dem Cordyceps probieren, auch wenn die nächsten 3-4 Zyklen heftiger ausfallen könnten. Wenn es Dir aber zu heftig ist, dann lieber den Coriolus, das könnte aber dann etwas länger dauern....

    Liebe Grüße UlliM

  • Hallo!

    Kurze Rückmeldung zum ersten Zyklus nach 2 Wochen Cordyceps und Chaga:


    Tag 1und 2 waren wie immer extreme Blutungen. Gestern Tag 3 mehrfach sehr starke Schmerzen mit viel Gewebeabgang. Aber danach hörte die Blutung einfach auf. Fazit: Stärke der Periode gleichbleibend, aber kürzer!

  • Hallo Pilzli,

    na das hört sich doch schon ganz gut an, d.h. die Pilze tun etwas.

    Dann wünsche ich Dir Geduld und dass es sich weiterhin bessert, besonders im Bezug auf die Schmerzen.

    Ganz liebe Grüße

    UlliM