VP Verstopfung, Durchfall, Erschöpfung, Dysbiose, Bauchspeicheldrüseninsuffzienz

  • Vorgeschichte
    Diagnosen/Beschwerden/OPs: Gallenblasenentfernung (2013), Verstopfung/Durchfall (2013), Erschöpfung, Refluxösophagitis Barrett 1, Depression, Zwanghaftigkeit, Nichtalkoholische Fettleber, Splenomegalie, Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (2018), Dysbiose (2019)
    NEM/Medis/Nahrung: Lipase, Heilerde/Klinoptolith, Probiotika, Akazienfasern, Vitamin B Komplex, C hochdosiert, Vitamin D+K, Omega 3, pflanzenbasierte Ernährung & Intervallfastenmodus
    Pilzanwendung in 2017: Reishi E, Maitake P (unverträglich: Kopfschmerzen, Zuckerwerte), Cordyceps E, Shiitake E





    Verlauf 2020
    Gedächtnisprotokoll (01.04.-13.07.2020) März/April: Entzündlich wirkender flüssiger Durchfall mit extremen Stuhlvolumen trotz Kreoneinnahme und Nahrungsumstellung, daher Wiedereinführung von Heilpilzen und Erhöhung Kreon-Dosis, Gewichtsverlust aus dem letzten Jahr bleibt 10 kg von etwa 75kg/184 cm
    Gestaffelt als Pulver/Woche einen Pilz 650mg Hericium, Reishi, ABM, Coprinus, Cordyceps Ruheempfinden, weniger nervös, aber Schlafbedürfnis
    Nach 2-3 Wochen Besserung der Schleimbildung, Änderung der Stuhlfrequenz nach etwa 4 Wochen, Steigerung auf Dosisgabe 2 bzw. 3 bei Reishi, Hericiumgabe nur getrennt dosiert, wegen auftretender Müdigkeit
    Mai: Verstopfung mit leichtem Durchfall, Ileozökalbereich gereizt Reduzierung auf Hericium und Reishi für etwa zwei Wochen, dann wieder schrittweise Einführung der anderen Pilze und alte Dosis
    Besserung des Stuhlgangs, Regulation hin zu ungewöhnlichen Zeiten, aber regelmäßig Juni/Juli: Besserung des Stuhlgangs, vielleicht zu häufig, aber nicht Durchfall (Bristol 3-4, selten 2 oder 5), Regulationsvorgang?, positiver Stuhlgang, aber teilweise massive Übelkeit oder Befürchtung von Durchfall, ohne dass es eintritt, Ileozökalbereich weiterhin gereizt, aber Entzündungwerte lt. Arzt ok.
    Cordyceps hat m.E. nicht so eine positive Stärkung auf Stimmung wie 2017 schon einmal probiert und festgestellt, wenig Energie und Antrieb
    Insgesamt körperliche Besserungen, gemischt aber mit Einzelbeschwerden, Stimmungsschwankungen, wenig Hunger, teilweise gezielt Appetit, Gewicht leicht höher 67kg
    Absetzung ABM
    14.07.2020 2 Hericium P, 1 Reishi P / 2 Cordyceps P / 2 Coprinus, P 1 Reishi P / 1 Reishi P - 650 mg & Vitamin C 500 m
    16.07.2020 Vereinfachung der Anwendung vorläufig ohne Coprinus und Cordyceps, sukzessiver Einsatz von Extrakten anstatt Pulver
    1 x 1300 mg Hericium, Reishi Pulver & Vitamin C 500 mg
    Erster Durchfall nach 7 Wochen: Überdosis? Pilze, Vitamin C?, nicht auf nüchternen Magen einnehmen?
    17.07.2020 Wegen Durchfall und gereiztem Darm Umstieg auf Extrakt
    1 x 650 mg Hericium
    gelegentlich Teeaufguß mit abgeseihtem Pulver (Hericium/Reishi); schnelle Müdigkeit
    19.07.2020 Leichte Normalisierung Stuhlgang
    1 x 650 mg Hericium
    1 x 650 mg Reishi
    21.07.2020 Normalisierung Stuhlgang/Beruhigung Ileozökalbereich, leichte Müdigkeit zu bestimmten Tageszeiten, innere Gelassenheit
    Verdoppelung Dosis
    2 x 650 mg Hericium und Reishi
    & 1 x Vitamin C 500 mg
    24.07.2020
    Jetzt seit einigen Tagen Verwendung Teeaufguß aus Hericium/Cordyceps-Pulver:
    reduzierte Zwanghaftigkeit, leichte positive Mobilisierung, nicht so gut schlafend, max. 1-2 Tassen Kaffee pro Tag machbar
    Stuhlgang nicht ganz idealtypisch wie bei Pulvereinnahme, aber Darm ist weniger gereizt, aufsteigender Darm sticht ab und zu, Regelmäßigkeit schein gemerkt worden zu sein?
    Rest-Schulterschmerz und Ellenbogen/gereizter Nerv durch Bandscheibenvorfall fast nicht mehr da, Vitamin B Einnahme aus dem letzten Jahr hatte schon Reduktion bewirkt.
    28.07.2020 Bis gestern gutes Darmgefühl und funktionierende Verdauung, erst Übelkeit nach gutem Stuhlgang, jetzt Durchfall:
    Lebenmittel nicht vertragen? (Rohkost anteilig), Entgiftungreaktion? (Allergiegefühl verschnupft, Geschmack reduziert), Speichelfluss in der Nacht stark ausgeprägt, Hautjucken über Leber,
    Absteigender Darm leicht schmerzhaft, Übelkeit
    Deprimiert über diesen Rückschlag
    29.07.2020 Setze Einnahme erst einmal fort mit Schonkost
    1 x 650 mg Hericium & Reishi
    Viel Stuhlgang (geformt, entfärbt), Durchfallgefühl davor, Müdigkeit
    30.07.2020 Keine Verdauung, Vibrieren am Körper, Darmschmerzen
    08.2020 01.
    Schlechter Schlaf, wenn aber mit traumreichen Abschnitten, Träge Verdauung, Stuhl gefärbt, leichte Schmerzen, insgesamt aber noch entspanntes Gefühl
    Falten und Farbigkeit der Haut um die Augen frischer, Einführung Bitterstoff- und Adaptogenkombi für die Verdauung

    02.
    Verdauung wieder regulärer, aber Übelkeit danach, Darmziehen
    aber erster Wohlfühltag insgesamt,
    1 x 650 mg Hericium & Reishi, Teeaufguß mit Cordyceps-Pulver,
    Bitterstoffe nach der ersten Mahlzeit
    Detox-Mischung mit Reishi und Hericium abends

    03.
    Verstopfung, Wachheitsgefühl in der Nacht

    04.
    1300 mg Hericium & Reishi
    650 mg Cordyceps

    05.
    Wieder Normaler Stuhlgang

    07.
    Normaler aber viel Stuhlgang, erhebliche Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit

    11.
    Regulärer guter Stuhlgang, leichte Übelkeit danach,
    zeitweise leichte Reizung des Ileolzökalbereichs, Schlafunregelmäßigkeiten/Leberzeit?

    14.
    guter, regelmäßiger Stuhlgang, aber etwas fest wegen Detox-Mischung,
    keine bis minimale Reizung im aufsteigenden D-darm, Schlafunregelmäßigkeit, aber wenn tiefer Schlaf mit Träumen

    16.
    viel Stuhlgang, Übelkeit (Druck auf andere Organe?/Zu viele Ballaststoffe?), Stimmungswechsel, traumreicher unterbrochener Schlaf, Reizung im aufsteigenden D-darm kommt und geht,
    probeweise heute: 1800 mg Hericium & Reishi, 650 mg Cordyceps, Streichung Detoxmischung

    17.
    Leichtes Drücken im Leberlappen nach Einnahme von Maximaldosis Reishi
    Massagen der Ileozökalklappe helfen gegen Schmerz im aufsteigenden D-darm

    18.
    Massive Stuhlgänge, final dann wieder Durchfall, übelriechend, Bauchspeicheldrüse gereizt?, Darm überfrachtet?
    Verzweifelt über das Hin und Her von guten und schlechten Tagen.

    20.
    Verhaltener Stuhlgang, leicht hart, Bauchspeicheldrüse drückt, Zahnfleisch gereizt, kurzer traumreicher Schlaf, verschnupft wie allergischer Schnupfen, Geschmack reduziert

    21.
    guter Stuhlgang, sicheres Darmgefühl, dann aber wieder Durchfall
    undefinierbare Schmerzen im re. Ober- und Unterkiefer wohl durch Zahnfleischentzündung

    23.
    Durchfall bis keinen Stuhlgang zu versetzten Zeiten wie vorher,
    leichte Beruhigung Zahnfleisch, Herpesbläschen?
    Schlaflschwierigkeiten, aber intensives Träumen

    25.
    leichte Verbesserung Stuhlgang, Schlafschwierigkeiten, aber intensives Träumen
    Einführung Chaga
    derzeitige Dosierung
    1300 mg Reishi & Hericium
    Teeaufguß Cordyceps
    500 mg Chaga
    gelegentlich Teeaufguß ABM

    26.
    Normalstuhl gefolgt von Durchfall

    27.
    Umstellung auf fünf kleine Mahlzeiten zwischen 9 und 19 Uhr

    29.
    schleppende, aber regelmäßige Verdauung, lebhafte Träume
    Chaga-Extrakt ohne Kapseln getrunken für wunde Mundhöhle

    31.
    regulärer Stuhlgang mit Übelkeit, traumreiche kurzer Schlaf, Klarheit am Tag
    Wechsel aus Erschöpfung und Fitness, Klärung der Haut, weicher
    09.2020 5 Monate Vitalpilzanwendung
    zzt. 1300 mg Hericium E & Reishi E, 1000 mg Cordyceps E & Chaga E (morgens nüchtern)

    1.

    guter Stuhlgang, aber erhebliche Übelkeit danach, Pilze regulieren den Darm?, morgens und einige Zeit nach Stuhlgang Ileozökalbereich gereizt, Schlaflosigkeit, aber nicht zu unfit, keine Kaffelust oder Süßigkeitsbedarf, kalte Hände, leichte Nervosität

    2.
    guter Stuhlgang, dann Durchfall, Lippenherpes. gelassene Stimmung

    5.
    Verstopfung, Gallensteinabgang?, traumreiche Nacht

    6.
    guter träger Stuhlgang, mentale Klarheit

    8.
    guter Stuhlgang, einige Darmbewegung, Stimmungsschwankung

    11.
    guter bis zu großer Stuhlgang, Allergieschnupfen, aber teilweise extreme Geruchssensitivität, Leberdrücken

    13.
    häufige Verdauung, tageweiser Stimmungswechsel, schnelle Träume, aufsteigender Dickdarm zeigt regelmäßig Reizung; Hautbild klärt sich

    15.
    häufige regelmäßige reguläre bis zu weiche Verdauung, Übelkeit danach, lebhafte Träume, Bauchspeicheldrüsenirritation oder Gallensteinbeschwerden?

    16.
    viel Stuhlgang nachts, danach leichter Durchfall, kurzer Schlaf

    20.
    massiver Stuhlgang, Geruchssinn verringert, Stimmungsschwankungen täglich

    22.
    veränderte Geruchswahrnehmungen, teilweise intensiv, teilweise dumpf, Stuhlgang ok,

    26.
    Stuhlgang ok, Schmerzen bzw. Übelkeit wenn auf der rechten Seite liegend, aufsteigender Dickdarm



    – Erfahrung ist das Einzige, was du wirklich besitzt. –

    auf Teebeutelanhänger gefundenes Zitat

    79 Mal editiert, zuletzt von Dominik () aus folgendem Grund: Aktualisierung und Nachträge

  • Dominik

    Hat den Titel des Themas von „Verlaufsprotokoll Verstopfung, Durchfall, Erschöpfung, Dysbiose, Bauchspeichelinsuffzienz“ zu „Verlaufsprotokoll Verstopfung, Durchfall, Erschöpfung, Dysbiose, Bauchspeicheldrüseninsuffzienz“ geändert.
  • Hallo DJK,


    ich würde an Deiner Stelle auf Extrakt umstellen und mich auf max. 3 Pilze für einen längeren Zeitraum konzentrieren. Diese dann mit einer End-Verzehrsmenge von ca. 1.200mg pro Pilz und Tag einschleichen.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Dominik

    Hat den Titel des Themas von „Verlaufsprotokoll Verstopfung, Durchfall, Erschöpfung, Dysbiose, Bauchspeicheldrüseninsuffzienz“ zu „VP Verstopfung, Durchfall, Erschöpfung, Dysbiose, Bauchspeicheldrüseninsuffzienz“ geändert.