Reishi und Hericium Schmerzen Nierengegend

  • Hallo an Alle,


    ich hätte mal eine Frage. :/


    Seit einer Woche habe ich Schmerzen in der Nierengegend am Rücken. Mal ist es links, dann rechts, mal beide Seiten.


    Kann das von den Vitalpilze Reishi und Hericium kommen. Die Pilze nehme ich nun 4,5 Wochen ein.


    Nach einer Magenspieglung diese Woche steht fest, dass ich einen kleinen Zwerchfellbruch habe und eine entzündete Speiseröhre. Es wurden mir wieder ppi empfohlen, leider vertrage ich die nicht besonders gut. Mein Hausarzt sagte ich soll es mit Iberogast versuchen. Mit der Verdauung bzw. Völlegefühl habe ich auch Probleme. Mein Blutdruck ist leider auch zu hoch.


    Eine Rückmeldung würde mich sehr freuen. :]


    Liebe Grüße und vielen Dank schonmal.

    Minion 123

  • Hallo Minion 123,


    der Reishi ist ein Vitalpilz, der auch die Nieren unterstützt. Meine Frage an Dich: ist Deine Trinkmenge ausreichend, sprich ca. 3 % des Körpergewichts an stillem Wasser und/oder Kräutertees? Das wäre sehr wichtig während des Verzehrs von Vitalpilzen. Normalerweise wird der Reishi und auch der Hericium bei einer entzündeten Speiseröhre eingesetzt. Du könntest vielleicht die Pilzkapseln öffnen und den Inhalt in eine Speise oder ein Getränk einrühren, dann können diese gleich an "Ort und Stelle" wirken und Dein Magen muss sich nicht mit den Zellulosekapseln befassen. An Deiner Stelle würde ich den Pilzen noch etwas Zeit geben, bis sich eine Besserung einstellen kann. Wenn Du es schaffst, dann würde ich auch von PPI Abstand nehmen, diese können die Verdauung auch gehörig durcheinander bringen.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antwort.


    Ich versuche sehr viel zu trinken und auf 3 % schaffe ich es, meistens sind es um die 2 Liter pro Tag.


    Das Pulver trinke ich in Wasser aufgelöst zu den Mahlzeiten.


    Da ich 12 Wochen PPI bis vor einem Monat durchhabe und seit dem große Problem mit der ganzen Verdauung habe, ist es auch meine letzte Wahl. Lieber probiere ich es weiter mit den Pilzen und hoffe, dass sich bald eine Besserung einstellt. Leider macht sich der stille Reflux in der Lunge bemerkbar und auch sehr stark durch den Druck in der Brust, da wird man leider sehr ungeduldig.


    Die Scannphase des Reishi sollte jetzt auch langsam zu Ende sein und somit hoffe ich auf baldige Erfolge.


    LG und nochmal vielen Dank für die Antwort.


    Minion 123:]

  • Hallo Minion 123,


    dann drücke ich Dir ganz fest die Daumen, dass sich bei Dir bald eine Besserung einstellt. Hast du es schon parallel mit Heilerde versucht? Diese ist oft sehr hilfreich bei Reflux.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Vielen Dank UlliM! :]


    Heilerde habe ich nur mal zwischendurch genommen. Wie sollte man es denn einnehmen?


    Gibt es einen Vitalpilz der den Appetit anregt? Da ich erst nach einer längeren Zeit auf den Magen kam, weil ich eine Kehlkopfentzündung mit Säurespuren hatte, habe ich leider sehr viel abgenommen und esse noch immer Schonkost in kleinen Portionen. Ich komme einfach nicht auf genug Kalorien und durch das Völlegefühl habe ich so schon keinen Appetit. Zudem muss ich dauernd aufstoßen. Wahrscheinlich bin ich aber mit Hericium 1-1-1, Reishi 1-1-1 und Chaga Tee 1-0-1 schon bei der richtigen Kombi. Ich nehme noch 0-1-0 Cordyceps, damit ich fitter werde. Oder lässt sich da was verbessern? Bin für alle Vorschläge offen. Seit 35 Tagen nehme ich nun die Vitalpilze, wenn ich mich nicht verzählt habe:/.


    Vielen Dank!

    Minion 123