Feigwarzen

  • Hallo Leute!! Ich möchte mich erst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Andre und ich bin 38 Jahre alt. Seit langem schon bin ich hier im Forum als stiller Mitleser tätig, nun möchte ich mich gerne selbst zu Wort melden.

    Ich würde sagen seit gut 10 Jahren leide ich nun mittlerweile unter dem Befall von Feigwarzen. Anfangs war nur der Schaft betroffen, später dann der Hodensack und ganz zum Schluss dann mein After. Irgendwann wusste ich mir nicht mehr weiter zu helfen sodass für mich nur noch eine chirurgische Lösung in Frage kam. Der Chirurg berichtete mir, dass die Dinger bis zu 10 cm in meinen Darm gewachsen waren.. vermutlich sitzt um den After auch der Haupthert weinte er weil dort die Feigwazen am stärksten ausgeprägt waren. Nach der Op sind die Dinger so schnell nachwachsen dass meist die alten Wunden noch nicht abgeheilt waren bevor ich nochmal unterm Messer lag. Es hat gut 25 Ops gebraucht bis alles soweit im Griff war dass ich wenigstens ein halbes bis dreiviertelstes Jahr ohne Warzen war.

    Dann traf ich auf dieses Forum.. sofort habe ich mich mit Vitalpilzen befasst und beschlossen einzusteigen.

    Da die Erkrankung bei mir richtig richtig aggressiv war, habe ich an Pilzen nicht gespart. Nach der letzten restlosen chirurgischen Entfernung aller Warzen habe ich folgende Dosierung eingestellt:


    Morgens:


    1 x 2 Kapseln ABM

    1 x 2 Kapseln Coriolus

    1 x 2 Kapseln Maitake

    1 x 2 Kapseln Cordyceps


    Mittags:


    1 x 2 Kapseln Chaga

    1 x 2 Kapseln Shitake

    1 x 2 Kapseln Hericium

    1 x 2 Kapseln Reishi


    Nachmittags:


    1 x 2 Kapseln ABM

    1 x 2 Kapseln Coriolus

    1 x 2 Kapseln Maitake

    1 x 2 Kapseln Cordyceps


    Abends:


    1 x 2 Kapseln Chaga

    1 x 2 Kapseln Shitake

    1 x 2 Kapseln Hericium

    1 x 2 Kapseln Reishi


    Alle Pilze ausser der Reishi sind Extrakte 500 mg.


    Jetzt hatte ich gut ein Jahr Ruhe, nehme also die Pilze ein gutes Jahr lang ein.. das ist Rekord. Doch jetzt kommen wieder erste Warzen am After und eine am Hodensack. So lange hatte ich noch nie Ruhe... ich dachte allerdings ich hätte diese blöden Teile im Griff damit. Jetzt meine Frage an die Profis.... mache ich etwas falsch???


    Ich freue mich sehr auf eure Antworten.


    Liebe Grüsse


    Andre

  • Hallo Andre,


    Auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Da hast Du Dir ja eine ganze Menge von den Vitalpilzen geholt. I.d.R. werden maximal 3 - 4 verschiedene Pilze kombiniert. Um das Immunsystem zu unterstützen würde ich auf eine Kombination von ABM, Coriolus, Reishi und Shiitake zurückgreifen, und diese alle als Extrakt. Eine normale Verzehrsmenge wären 1.200 bis 1.800mg pro Pilz und Tag. Zusätzlich könntest Du noch mit einer äußerliche Anwendung unterstützen. Du kannst Dir eine Salbe oder Creme selber herstellen in dem Du pro 10g Salbe den Inhalt 1 Extraktkapsel einrührst. Ich würde den Coriolus dafür verwenden.


    Liebe Grüße und eine gute Besserung
    UlliM

  • Hallo Ulli,


    vieelen vieeelen lieben Dank für deine Antwort, Dankeschön.

    Würdest du mir eventuell für mein eigenes Verständis noch ein paar Fragen beantworten? Darüber würde ich mich sehr freuen😊


    Ist es denn so, dass wenn man so viele verschiedene Pilze nimmt wie ich der Körper dann garnicht mehr weiss wo er anfangen soll oder was er als erstes tun soll?? Oder heben sich so viele Pilze irgendwie gegeneinander auf?


    Dann würde mich interessieren: Ich habe in anderen Posts gelesen, dass im Zusammenhang mit HPV oft auch in der oben von dir genannten Kombination statt dem Reishi der Maitake empfohlen wird. Welcher von beiden passt denn besser und warum?


    Und meine letzte Frage wäre: Ist es besser 2 mal oder besser 3 mal am Tag einen Reiz mit Pilzen zu setzen sodass ich auf die empfohlene Tagesdosis komme?


    Sorry für die vielen Fragen, aber mich interessiert das alles wirklich so sehr🙈


    Als Salbenteäger nehme ich mal an kann ich Vaseline nutzen oder??

    Vielen vielen Dank schonmal im Voraus meine Lieben..


    Ganz viel liebe Grüsse


    Andre

  • Hallo Andre,


    unsere Erfahrung hat gezeigt, dass viel nicht immer automatisch auch viel hilft. Der Körper sollte in der Lage sein, auf jeden Pilz adäquat zu reagieren, d.h. er braucht eine gewisse Regulationsfähigkeit um die Inhaltsstoffe auch entsprechend einsetzen zu können und wie gesagt, bei max. 3-4 Pilzen hat das erfahrungsgemäß die besten Aussichten auf Erfolg. Die Pilze heben sich nicht gegeneinander auf, aber es könnte schon sein, dass viele gute Inhaltsstoffe einfach vom Körper wieder ausgeschieden werden, weil er sie nicht verarbeiten kann.

    Der Reishi hat für einen großen Bezug zur Haut, wirkt antiviral und über die Leber entgiftend sowie auch positiv auf das Immunsystem. Ich würde an Deiner Stelle die Kombi aus Reishi, ABM, Coriolus und Shiitake für ca. 3 Monate 3 x am Tag mit je 6 Kapseln pro Pilz verwenden. Nach den 3 Monaten kannst Du auch gerne die Kombination umstellen - kein Problem.

    3 x täglich hat sich bewährt, so hast Du immer einen gewissen "Spiegel" der Inhaltsstoffe in Deinem Körper. Sollte dies Dir aber nicht möglich sein, dann kannst Du die Einnahme auch auf 2 x täglich ändern - Hauptsache Du setzt die Pilze ein :).

    Wenn Du mit Vaseline gut zurecht kommst, dann kannst Du diese gerne als Salbengrundlage verwenden.


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM