Myome, sehr starke Blutungen und Bluthochdruck - welche Pilze?

  • Hallo,


    ich bitte um Euren Rat.


    Ich bin 51J. alt, habe Myome der Gebärmutter mit sehr starken Blutungen, trotz Einnahme von Hormonen. Seit Februar habe ich tgl. 1500mg Reishi-Extrakt und 1350mg Cordyceps-Extrakt genommen. Da es nicht besser wurde, habe ich ab Anfang März noch 1350mg Auricularia-Extrakt dazugenommen.

    Schließlich konnte die Blutungen nur kurzzeitig durch eine Ausschabung gestoppt werden, das verursachende Myom konnte nur teilweise entfernt werden. Seit gut 2 Wochen ein letzter Versuch mit einem reinen Gestagen-Präparat, weil ich keine Gebärmutterentfernung möchte, das zeigt zumindest eine gewisse Wirkung auf die Blutungen. Die Pilze nehme ich weiter.


    Zusätzlich fiel seit Februar ein zu hoher Blutdruck auf, aktuell meist um die 150/85mmHg, aber ich möchte keine Medikation. Ich habe versucht, mich mehr zu bewegen und Entspannungsübungen zu machen. Seit Anfang April achte ich auf die Ernährung etc.. Ich konnte zwar etwas abnehmen (BMI aktuell 26,6) und den Bauchumfang reduzieren, aber der Blutdruck ist weiterhin zu hoch.


    Reishi und Cordyceps möchte ich weiternehmen, weil es mir auch um Leistungssteigerung geht. Vom Auricularia merke ich nicht soviel.


    Ich überlege, den Polyporus wegen seiner entwässernden Wirkung als Blutdrucksenker dazu zu nehmen, und auch den Maitake wegen der Wirkung auf den Blutdruck und auf die Myome, beide eher als Pulver.


    Welche Kombination würdet ihr vorschlagen? Kann man 5 Pilze gleichzeitig nehmen?


    Vielen Dank im voraus.

    Liebe Grüße,

    Liberty







  • Hallo Liberty,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.


    Du kannst 5 verschiedene Pilze kombinieren, ist aber die Frage ob es so viele sein müssen. Ich würde an Deiner Stelle den Auricularia gegen den Maitake tauschen. 1. hilft er Dir bei Deiner Gewichtsregulation und 2. wird er auch bei Myomen eingesetzt. Du kannst diesen gut mit dem Reishi und dem Cordyceps kombinieren. Der Polyporus wird eher verwendet wenn der Diastolische (der 2. Wert) zu hoch ist, was bei Dir nicht der Fall ist. Du könntest, wenn Du keine Magen-/Darmprobleme hast, den Reishi als Pulver verzehren. Als Pulver wirkt er beruhigend, dies ist aber nur beim Reishi so und könnte auf diese Weise Deinen Blutdruck senken helfen.


    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM

  • Hallo UlliM,


    vielen herzlichen Dank für Deinen Rat. Ich habe heute mit dem Maitake als Pulver begonnen, 2x2g. Ich möchte auch noch den Reishi auf Pulver oder eine Kombination umstellen.
    Aufgrund des anhaltenden Bluthochdrucks und der damit verbunden Risiken habe ich mittlerweile schweren Herzens mit Candesartan 4mg begonnen. Eigentlich sollte man gleich noch ein 2. Medikament dazunehmen, aber das empfohlene "Diuretikum" bringt viele Nebenwirkungen, u. a. das Risiko des Kaliummangels, mit sich.

    Daher dachte ich an den Polyporus als niedrig dosiertes Pulver. Und ich neige auch zu Ödemen, auch wenn sich das durch mehr Bewegung gebessert hat.


    Vom Auricularia hatte ich mir Abhilfe gegen die durch die Myome bedingten massiven Blutungen erhofft. Gibt es da denn Alternativen?


    Vielen Dank im voraus.


    Liebe Grüße,

    Liberty

  • Hallo Liberty,


    Du kannst gerne, wenn Du zu Ödemen neigst, den Polyporus verzehren. Ich würde aber nicht unbedingt niedriger dosieren, da eine gewisse Menge am Pulver benötigt wird, damit sich eine Verbesserung einstellen kann. Der Auricularia wird zwar auch gegen Blutungen verwendet, ich würde es aber erst mal mit dem Maitake versuchen, da dieser, wie schon geschrieben, bei Myomen einesetzt wird. Myome sind meist entstanden auf Grund eines Blutstaus in der Leber. Maitake und Reishi sind 2 große Leberpilze...


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Hallo UlliM,


    ich nehme den Maitake (2x2mg) und den Polyporus seit 3,5 Wo., zuletzt wieder zu extremen Blutungen und/oder großen Koageln.

    Der Blutdruck ist (auch mit Candesartan) meist über 130, aber zumindest unter 140. Beim Gewicht geht es nach einer Phase der Stagnation wieder voran.


    Ich überlege, Reishi abends als Pulver zu nehmen (und nur morgens als Kapsel).


    Vermutlich brauche ich noch Geduld, was die Wirkung der Pilze auf die Myome betrifft.

    Vielen Dank im voraus.


    Liebe Grüße,


    Liberty

  • Hallo Liberty,


    ja, Du brauchst noch Geduld. Ich würde mal sagen, mindestens noch 3 Zyklen...

    Wenn das mit dem Gewicht wieder vorangeht ist das ja ganz prima :).

    Den Reishi kannst Du gerne noch als Pulver zur Schlafförderung am Abend nehmen - kein Problem.

    Bitte denk unbedingt an eine ausreichende Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts um die Entgiftungsleistung der Pilze zu unterstützen.


    Liebe Grüße und weiterhin alles, alles Gute

    UlliM