Beiträge von Nickimaus

    Hallo Zusammen!


    Ich bin mittlerweile in der 26Schwangerschaftswoche und mein Zucker war immer in Ordnung.
    Jetzt
    kam bei dem 0GTT - Zuckertest leider eine leichte Erhöhung zum
    Vorschein beim Nüchternwert. Der sollte ja max. bei 92mg liegen und bei
    mir waren es 96mg.
    Bei der Messung eine Std. nach dem Zuckerwasser
    war der Wert ok und auch 2 Std. nach der Messung war er ok. Trotzdem
    wurde ich gleich eingestuft als SS-Diabetikerin [IMG:http://www.natur-selbsthilfe.de/images/smilies/icon_e_confused.gif
    Ich
    habe eine simple Erklärung dafür, warum der Nüchternwert erhöht
    war.....ich habe ca. 6 Wochen fast nur Kohlenhydrate gegessen, oftmals
    zweimal täglich. Kartoffeln und seeehr viele Nudeln. (Hatte einen
    totalen Appetit da drauf :-/ ) Und Eis [IMG:http://www.natur-selbsthilfe.de/images/smilies/icon_e_sad.gif]
    Dann oftmals keine Bewegung nach dem Essen.
    Ich
    hab leider auch nicht wirklich daran gedacht das Kohlenhydrate den
    Zuckerwert in die Höhe treiben ich Depp. Sonst hätte ich einige Zeit vor
    dem Test etwas mehr aufgepasst.....und auch für die Zunkunft natürlich.


    Ein paar Tage später jetzt ist bei der Messung am Finger der Zucker jetzt wieder normal.
    Ich
    hatte schon vor der Schwangerschaft mal den Zucker leicht
    erhöht (aber nur selten bei häufiger Blutabnahme) aber das war dann immer an den nächsten Tagen wieder ok. Kam
    immer drauf an was ich grad gegessen hatte und der Internist meinte das
    kann mit den Gallensteinen zusammen hängen...denn meistens dann hatte
    ich auch etwas Probleme damit.
    Ich weiss ja aber wie ich mich richtig ernähren sollte und hab das immer gleich wieder im Griff.
    Doch
    in der SS sind die im KH beinhart, dass interessiert die nicht ob der
    Wert jetzt wieder gepasst hat, was man gegessen hat usw..... [IMG:http://www.natur-selbsthilfe.de/images/smilies/icon_e_sad.gif]
    Jetzt
    soll ich eine Diäteinsculung bekommen und ein Messgerät zum 6 mal
    täglich Blutzucker messen......und falls der Zucker dann noch öfters
    erhöt ist dann soll ich Insulin spritzen. TZZZ das entscheide ich aber
    schon noch selber...denn ich weiss ja was zu tun ist.
    Um noch was dazu zu sagen, ich habe keinen Candida. Mein Baby ist normal entwickelt, ich habe nicht viel Zu oder Abgenommen, ich habe kein Durstgefühl usw. Und bei meiner ersten SS war auch alles tip top.


    Was ich
    jetzt fragen wollte ist, gibt es etwas was ich nehmen könnte vor dem
    Essen oder danach, was mich die Kohlenhydrate bzw den Zucker besser
    verdauen lässt? Ich reisse mich jetzt sowieso am Riemen beim Essen und
    lass mich nicht mehr so gehen mit meinen Gelüsten ganz klar, nicht das
    ich das Kind gefährde.
    Doch wenn ich mal was deftiges Essen möchte
    oder ich wieder mal Drang nach viel Kohlenhydraten habe......gäbe es da
    was was die Verdaaung untersützt und ich in der Schwangerschaft nehmen
    darf?


    Es wäre mir echt geholfen damit.



    LG




    Ps.: Derzeit nehme ich keine Viatlpilze!

    Hallo!


    Mein zweites Problem neben den argen Magenschmerzen und Sodbrennen (was schon diskutiert wird), sind meine Zähne.
    Ich bin 30 und mir fehlen oben schon 6 Zähne. Ich habe seit 12 Jahren eine Teilprothese.
    Mir fallen nach und nach die Zähne aus. Die Wurzeln sterben im Prinzip ab durch Entzündungen und Bakterien. Das Zahnfleisch bildet sich zurück durch die Bakterien die eindringen.Ich habe Paradontose und man kann nichts machen. Auch mit Zahnstein und Karies hab ich zu kämpfen. Ich putze jeden Tag die Zähne fleissig und spüle auch gegen Zahnfleischentzündung. Mundhygiene lass ich auch regelmässig machen. Und beim Zahnarzt bin ich jeden Monat.
    Kaum fertig fängt es wieder von vorne an.
    Am meisten Sorgen mach ich mir aber...weil mir die Zähne mit der Zeit immer mehr ausfallen werden, Alleine unten wackeln mir schon wieder 5 Zähne leicht.....allerdingt schon ein paar Jahre..aber es ist nur noch eine Frage der Zeit.


    Das ich nicht mehr viel machen kann bzw das ich lockere Zähne nicht mehr zum festigen bringe ist mir klar, aber ich brauche etwas wo es nicht noch schlimmer macht und wo das evtl stoppt.
    Gibt es einen Pilz, der die Zähne stärkt...wo gegen Zahnfleischentündung hilft usw.
    Bräuchte dringend einen Rat.
    Für meine Magenprobleme werde ich ja den Hericium Pilz nehmen.


    Alleine diese Sorge schlägt mir zusätzlich noch auf den Magen! :(


    Chronische Kopfschmerzen habe ich übrigens auch seit 15 jahren :-(




    Danke für euren Rat


    LG
    Nicki

    Hallo,
    mich würde bei diesem Problem auch interessieren....ob man das reine Extrakt nehmen soll oder ob auch die Kombikapseln (Pulver+Extraktkapseln) zu empfehlen sind? Die erhalten doch mehr Vitamine und mehr vom Pilz selber oder?

    Vielen Dank für die Antwort!


    Bei uns bekommt man nur so eine Schlafspritze wo man das Würgen mitbekommt und den Schlauch schlucken muss.
    Und da bei mir dieses Mittel nicht wirkt...mache ich mir sooo Sorgen und suche nach einer Lösung!


    Laktose und Histermin wurde ich schon getestet. Nix gefunden.


    Das Kartoffeln, Ingwer und Kalmuswurzel gut seien, wurde mir vom Heilpraktiker empfpohlen!

    Danke für die schnelle Antwort. Ich weiss, dass ich nicht drumherum kommen werde um eine Spiegelung.
    Ich bin gerade um fragen ob sie irgendwo mit Vollnarkose gemacht wird.
    Ich bin sonst kein Angsthase und lasse alles machen aber ich hab echt so Panik....
    Werde mal zumindest zuerst mal röntgen gehen...wenn es wo gemacht wird....


    Man merkt doch aber wenn der Schlauch rein gesteckt wird bzw...man bekommt dann ja einen starken Würgreiz und ich muss da fast erbrechen...ist ja beim Zahnarzt oft schon passiert.
    Und die Schlafspritze hat bei mir noch nie Wirkung gezeigt da ich die schon zweimal bekommen habe bei der Eizellenentnahme!


    Können so Pilze auch schädlich sein bzw nicht vertragen werden oder kann ich das mit ruhigem Gewissen ausprobieren?
    Bei uns gibt es leider keine Experten bzw jemand wo sich damit gut auskennt :-(


    Was würden sie mir empfehlen? Pulver, Tabletten? Und wie viel am Tag?


    Vielen vielen Dank!

    Hallo zusammen!


    Ich bin total am Ende.....ich hab schon seit längerer Zeit öfters sehr starke Magenschmerzen. Oft ein paar Tage hintereinander das ich mich krüme vor Schmerzen. Sodbrennen habe ich auch ständig. (Das hatte ich schon in der Teenagerzeit viel.)
    Die letzten Monate ist es ganz schlimm geworden. Habe auch öfters Halsweh und so ein Stechen im Brustbereich....ich vermute das die Speiseröhre auch schon was abbekommen hat durch das ständige Sodbrennen. Und so ein Kloßgefühl habe ich auch ständig. Pantoparzol hilft mir nicht und nehme ich auch nicht mehr...habe ich nur eine Woche!
    Ich sollte unbedingt eine Magenspiegelung machen aber ich hab so einen extremen Horror davor. Das ist für mich das schlimmste was ich mir vorstellen kann...da ich so einen argen Würgereflex habe. Ich habe so eine arge Phobie davor, dass kann sich niemand vorstellen. Ich musste den Termin gerade erst zweimal absagen, da ich nur noch geheult habe zu Hause tagelang :-(


    Noch dazu kommt, dass ich zur Zeit auch viel privaten Stress habe, der mich belastet und ich habe auch ein Baby zu Hause. Ich habe innerlich eine totale Unruhe und bin nervös. Ich habe totale Angst das ich was schlimmes haben könnte. Wache nachts oft auf und kann nicht mehr einschlafen....alles pulsiert und ich bekomme einen Druck im Kopf....kann kaum atmen....usw....
    Ich habe totale Panik schon mittlerweile. Ich habe nur noch Gedanken das ich was tödliches haben könnte und da steigere ich mich total rein, wegen dem Magen....was alles noch ärger macht.
    Also mein Magen ist auf jeden Fall total übersäuert ....


    Zum Glück habe ich die Broschüre wieder gefunden und ich denke die Pilze könnten mir eine grosse Hilfe sein.
    So kann es nicht weiter gehen...ich bin total fertig.


    Kann mir jemand einen Tipp geben zwegs der Pilze bitte?
    Ich hätte den Hericium erinaceus ins Auge gefasst!


    Danke und LG
    Nicole


    Übrigens ...ich bin 30 Jahre alt!

    Hallo Petra!


    Nein, dass haben wir noch nicht abklären lassen.
    Ich bin in Behandlung bei einem Heiltherapeut aber mein Mann nicht.
    Wir haben noch nie von einer Übersäuerung gehört und Haarausfall gehört! Von was für einer Übersäuerung spricht man da? Magenübersäuerung oder allgemein?
    Wie kann man das feststellen?


    LG

    Ok danke!
    Der Polyporus passt super!


    Helfen die beiden Pilze (Polyporus + Coriolus) also auch für Müdikeit und Erschöpfung? Wie ich Corinna schon geschrieben habe, braucht mein Mann viel Energie bei der Arbeit und ist am Abend oft total müde und erschöpft und schläft im sitzen ein obwohl er nicht will!


    Also es geht um Haarausfall - hormonell bedingt und um Energymangel und Müdigkeit!


    Oder doch Reishi + Poly???


    Das ist jetzt wirklich die letzet Frage :-)


    Danke!

    Ohhhh ja, SORRY, dass mit dem Cordyceps Pilz habe ich überlesen. Hatte mich total auf den Coriolus versteift.


    Dann werde ich wohl beide bestellen!




    Eines noch: Kann man die Pilzsorten dann zusammen einnehmen oder muss ich einen Abstand von ein paar Stunden halten?
    Und, zu welcher Tageszeit?


    Danke nochmals!


    LG
    Nicki

    Hallo!


    Danke für die Antwort!


    Corinna hat vom Cordyceps nichts geschrieben. Ich habe das in der Broschüre selber gelesen.
    Ich habe ja totale Zyklusprobleme. Also vom lesen her habe ich gedacht das der besser passen würde? Was meinen sie?
    Vorerst würde ich vielleicht nur einen nehmen!



    Danke und LG

    Hallo!



    Sie haben mir zu dem Problem "Haarausfall und Erschöpfung" Reishi und den Coriolus geraten!



    Auch zu diesem Thema habe ich in der Broschüre nachgelesen!
    Auch hier hätte ich noch eine Frage:



    Der Reishi finde ich passt gut.


    Bei dem Pilz Polyporus steht bei Verwendung: *Förderung der Entwässerung des Lymphflusses, *Regulierung des Blutdrucks, *Verbesserung des Haarwachstums und der Haarstruktur, *Unterstüzung in der Krebsbehandlung, *Modulation des Immunsystems


    Würde bei dem Problem nicht auch dieser Pilz besser passen als der Coriolus? Oder passt das schon so wie sie gesagt haben?



    Sorry, bin grad ein bischen verwirrt und verunsichert!


    Danke und liebe Grüsse
    Nicki

    Hallo!


    Ich habe die Broschüre über Vitalpilze erhalten und hätte noch eine Frage zu ihrer Empfehlung an mich zwegs dem PCO-Syndrom und dem Coriolus Pilz.


    Ich habe in der Broschüre unter Anwendung nachgelesen: *Behandlung von Tomorerkrankungen, *Verbesserung der Verträglichkeit von Chemotherapien, *Abwehrstärkung bei Viruserkrankungen, * Unterstützung der Leberfunktion


    Ist das wirklich der Richtige Pilz?



    Ich habe unter anderem auch unter dem Cordyceps nachgelesen, da steht zB.: *Steigerung von Leisungsfähigkeit, *Stärkung Immunsystem, * Behebung sexueller Funktionsstörungen und Steigerung der Libido, *Stimmungsaufhellung, * Regulierung Herz und Lunge, *Muskelregeneration


    Würde der nicht besser passen? Oder stimmt der Coriolus schon? Bin jetzt ganz verunsichert!!!!




    Liebe Grüsse
    Nicki

    Vielen lieben Dank für die Info! Dann nehme ich die Pulverkapseln denk ich. Die kann ich besser schlucken!


    Also bei mir wie gesagt hat die Akkupunktur überhaupt nicht geholfen. Genauso wie sonst auch noch nichts!
    Das der Spannungskopfschmerz bei mir nicht nur körperliche Ursachen hat, dass ist mir bewusst.


    Ob mir die deutsche Gesellschaft weiter helfen kann?? Ich bin ja nähmlich aus Österreich!


    Derzeit bin ich bei einer Blutegeltherapie zwegs Kinderwunsch und Spannungskopfschmerz dran. Und auch bei einem Astrologen.
    Mal sehen was dabei raus kommt. Es jann hoffentich endlich nur mal besser werden!



    LG
    Nicki

    DANKE!




    Welches ist das Richtige??
    Ich kenne mich überhaupt nicht aus bei den Produkten..
    http://www.pilzshop.de/coriolus/17/ac


    Es gibt da Pulvertabletten,Pulverkapseln, Extrakt + Pulver, oder nur das Pulver.........welches?



    Was das kopfweh angeht, ich habe schon einiges probiert. (Akkupunktur, Massagen, Physio, Magnetresonanz, kinesiologie,usw)
    Die Wirbelsäule hat auch etwas Mitschuld. Momentan probiere ich gerade eine neue therapie. Vielleicht hilft das ja mal, sonst komm ich nochmal zu dem Thema zurück....zwegs Pilzen.



    LG
    Nicki

    Haha..ja da muss ich echt kurz lachen :-)


    Meinem Mann fehlt körperlich nichts. Der hat da nie Probleme und er ist auch nie krank. Er braucht das ganze Jahr keinen Arzt. Gott sei Dank. Was den Stess angeht.....er hat einen anspruchvollen Job mit Verantwiortung wo er untertags viel Energie aufbringen muss. um mich macht er sich auch öfters mal Gedanken, da ich öfters mal krank bin und auch weil es mich fertig macht wegen dem Kinderwunsch.
    Er ist am Abend oft total müde und schäft im sitzen auf der Couch beim Fernsehen einfach ein.
    Ich denke er braucht zu viel Energie, aber körperlich wie gesagt hat er nie Beschwerden.


    Ich würde ihm gerne helfen dass er mehr Energie hat und auch wegen dem Haarproblem.
    Was genau soll ich da jetzt nehmen?



    Liebe Grüsse und Danke!!!!

    Hallo!


    Vielen vielen Dank für die Antwort ;-)


    Was ist Coriolus genau und woher bekomme ich das?


    Ich habe mich vor kurzem entschlossen, einen Zyklustee zu kaufen. Den sogenannten Babywunsch-Tee.
    Der enthält unter anderem: Beifuss, Basilikum, Rosmarin, Frauenmantel, Scharfgabe, Storchschnabel
    .
    Noch habe ich mit dem Tee nicht begonnen, weil ich auf meine Periode warten wollte....die schon bald 3 Monate nicht mehr kam. Seit der künstlichen Befruchtung nichts mehr. Mein Zyklus war davor schon sehr unregelmäßig und lang, durch das PCO. Ich habe auch etwas Übergewicht bekommen und ich habe zu viel männliche Hormone.


    Ich fange jetzt dann einfach an mit trinken.


    Ovaria Comp habe ich auch gekauft für die erste Zyklushälfte.


    Jetzt die Frage: Kann ich alle drei Sachen zusammen nehmen.....sprich, Tee, Ovaria comp und Corioluspulver???



    Ich war vor kurzem bei einer Heilpraktikerin wegen Blutegel. Sie meinte ich habe viel Wasser im Körper und ich solle nicht viel trinken. Und das mein Körper voll mit Giftstoffen ist.....von den ganzen Medikamenten jahrelang.



    Ja, Spannungskopfschmerzen habe ich schon seit ca.15 Jahren und noch niemand hat eine Lösung gefunden. Deshalb habe ich immer so viele Medikamente genommen, weil die Ärzte keinen Rat wussten und mich immer weiter schickten und ich immer wieder andere Medikamente bekam. Das mir niemand helfen konnte, hat mich nervlich total fertig gemacht und bekam Depressionen....da bakam ich dann auch wieder Medikamente.
    Mittlerweile nehme ich nichts mehr......und lebe einfach mit meinem Kopweh.


    In letzter Zeit habe ich Magenprobleme....eine Übersäuerung vermutlich. Und ich bin ziemlich fertig weil das mit dem Kinderwunsch belastet mit mittlerweile sehr. Das schlägt mir denke ich mal sehr auf den Magen....drum die Probleme.



    Danke für Ihre Hilfe!