Beiträge von Sandra_91

    22.08.2017 Schub:
    Hallo zusammen, ich war jetzt ein komplettes Jahr Schubfrei. Momentan habe ich wieder einen Colitis Schub, der sehr leicht ist und nur aus Schleimauflagerung besteht. Ansonsten keine Beschwerden. Ich werde wieder meine Medikamente wie gewohnt einnehmen und euch wieder Berichten.


    Liebe Grüße Sandra

    Hallo meine lieben,


    ich wollte euch alle Wissen lassen. Das ich immer noch komplett Beschwerdefrei bin.
    Ich kann endlich wieder Abends unterwegs sein, meiner geliebten Arbeit nach gehen ohne jegliche Probleme. :)
    Ich nehme weiterhin noch Mutaflor, Mirryhinil Intest, sowie den tollen Pilz Hericium als Kapsel 2x täglich.
    Meine Ernährung besteht komplett aus Gemüse und vielen Vitaminen..ich koche viel nach "Paleo" bloß ohne Fleisch, tendiere eher zu Fisch!


    Vielen dank fürs verfolgen und allen betroffenen alles gute. ;)
    Du kannst alles schaffen was du willst, mit Disziplien und Ehrgeiz!

    Unglaublich nach 5 Tagen Symptomfrei 8o


    Hallo an alle fleißigen Mitleser und Verfolger meiner Colitis Ulcerosa.
    Ja ich bin gerade selber erstaunt und mega mega glücklich das ich sagen kann "kein Blut, kein Schleim" mehr zu sehen.
    Ich führe ja seit der Selbstbehandlung Tagebuch und bin echt mega erstaunt, das es doch nach so kurzer Zeit angeschlagen hat.
    Ich hoffe sehr, das es so bleibt! Werde natürlich immer wieder Berchten wenn sich etwas verändert.


    Wie hast du das denn so schnell geschafft ?(
    Ich nehme auf eigene Verantwortung und Erfahrung seit dem 21.08.2016 (Sonntag) folgende 6 Naturheilkundliche Medikamente ein:



    Mutaflor 1x am Tag



    Opsonat 4x am Tag



    Stibium Pulver 2x am Tag



    Stibium Zäpfchen 1x am Tag Abends vor dem Schlafen gehen (sehr gut)



    Myrrhinil Tabletten 4x am
    Tag



    Vitalpilz Hericium 2x am
    Tag


    Erster Erfolg 8|

    Habe ich am Freitag den 26.08.2016 bemerkt gleich nach dem Aufstehen.
    Ganz normal geformter Stuhlgang ohne Schleim oder Blutauflagerung. :thumbsup:


    Was mir auch auffällt. da genau in der Zeit jetzt meine Regelblutung eingesetzt hat, habe
    ich auch den Verdacht das auch die Hormone eine große Rolle spielen.
    Ich bin gerade dabei mir sehr viel Wissen anzueignen über Hormone bezüglich Colitis.
    Ich habe in vielen Foren gelesen, das die meisten Colitis Patienten während der Periode über starke Schübe
    und Durchfall klagen. Darüber kann ich mich nicht Beschweren.


    ?(
    Durch vieles Nachfragen einiger Colitis und Morbus Crohn kranker ist mir auch aufgefallen,
    dass in der Schwangerschaft Patienten komplett Schubfrei sind, oder sich stark im Schub befinden!

    Ich werde Recherchieren und Bücher sind schon bestellt, ich hoffe wieder auf mehr Wissen.




    Du hast Fragen oder brauchst Tipps und Hilfe?

    Schreibe mir eine private Nachricht






    Hallo ihr lieben,


    vielen Dank für euren Ratschlag. :thumbsup:


    rham : Ja ich muss aber sagen, das ich zum Glück keinerlei Beschwerden während oder nach dem Essen habe. Meistens nur immer in der Früh nach dem aufstehen. Das mir den Alltag nicht erschwert! Deswegen möchte ich jetzt gerne eine selbstbehandlung durchziehen da ich ja meiner Meinung nach jetzt schon gute 10 Jahre Erfahrung habe mit verschiedensten Medikamenten, Therapien und Naturheilkundlichen verfahren.


    Gerne würde ich mich wieder in die Hände der TCM begeben bloß leider muss ich dies wieder aus eigener Tasche zahlen.
    Um einen schnellen Erfolg dabei zu erzielen müsste ich in der Woche 2x in Behandlung. Und da sind im Monat locker 850€ fällig und das Geld habe ich leider nicht. Damals haben mir meine Eltern alles bezahlt worüber ich extrem dankbar bin.


    Ich weiß, das es Zusatzversicherungen gibt für Heilpraktiker, bloß hast du als kranker keinerlei Chance in den Vertrag aufgenommen zu werden ;( .
    Da stehen dann so sachen wie z.B. Wurde eine HIV-Infektion festgestellt oder erfolgte in den letzten 5 Jahren Behandlungen oder Untersuchungen mit krankhaftem Befund wegen folgender Erkrankungen/Beschwerden: "Darmerkrankungen CU, MC".


    Tja würde ich mal sagen muss ich wohl 5 Jahre ausharren..und kann es dann Versuchen?
    Oder habt ihr einen Ratschlag oder Erfahrungen, wie man noch Unterstützung bekommen kann?

    Hallo nach sehr langer Pause möchte ich mich bei euch wieder melden und Berichten!


    Gesundheitlich gab es immer wieder ein auf und ab meiner Darmentzündung. Die Beschwerdefreiste Zeit waren 1 Jahr.
    Was mir aufgefallen ist, das ich meine Symptome meistens ab Juli, August bekomme in der Sommerzeit!


    Symptome
    Da ich seit 7 Wochen immer wieder frühs vor dem Stuhlgang schleimige Ausscheidungen und Blut hatte habe ich mich zur Darmspiegelung angemeldet. Da es ja auch verdacht auf Polypen oder Diverkulitis sein könnte und ich das ausschließen wollte. Was zum Glück auch nicht der Fall war!
    Was mich auch extremst störte waren sofortige Toiletten Gänge sobal ich Essen gekaut hatte oder gegessen habe, nur um die schleimige Blähung auszuscheiden.
    In diesem Fall hat mir nach 3 Wochen "Bitterkraft" 15 Tropfen vor dem Essen sehr gut geholfen!
    Auch der Schleimabgang wurde weniger nach Hämorrhoiden Zäpfchen "Hametum" meistens vor dem Schlafen gehen eingeführt. Die mir auch sehr gut geholfen haben, obwohl ich nicht unter Hämorrhoiden gelitten habe.



    Am Freitag habe ich mich nach 10 Jahren das erste mal wieder einer Darmspiegelung unterzogen.
    Heraus kam, 25cm Entzündung im Dickdarm ansonsten alles super. Es wird nur Vermutet das ich eine Colitis Ulcerosa habe!
    Ich werde in 2 Wochen nochmals mit dem Internisten sprechen ab wann man eigentlich dann von einer CU spricht und ab wann auch eine CU von den Krankenkassen anerkannt werden.
    Für mich ist nämlich eine Colitis Ulcerosa wenn ich dabei noch unter sehr starken Durchfällen leide bis zu 30x am Tag und überhaupt nichts mehr Essen kann und sehr starke Bauschmerzen habe. Diese Symptome besitze ich aber schon sehr lange nicht mehr.


    Wie mache ich jetzt weiter?
    - Da es sich nur um eine Entzündung handelt, ohne Durchfälle werde ich jetzt Hömeopathische Entzündungshemmer einnehmen.
    Sowie Zäpfchen um somit direkt die entzündete Stelle zu behandeln. Allerdings bin ich da noch auf der Suche, vielleicht könnte mir da einer weiterhelfen?
    Denn auf eine offene Wunde kleben wir ja auch ein Pflaster :P um diese wieder zu heilen.


    Cortison?
    Natürlich wurde mir Cortison empfohlen, dieses werde ich aber nicht einnehmen, da es zu starken verschlechterungen kommt. Und nach langer Recherche auch nicht wirklich zu gewünschtem Erfolg der Patienten führt. Und ich in meiner Anfangszeit mit 30 x Stuhlgang und noch stärkeren Blutungen selbst keinen Erfolg feststellen konnte. Und auf Nebenwirkungen habe ich erst recht keine Nerven ich möchte ja auch noch gut gelaunt in die Arbeit gehen können.


    Vitalpilz Hericium bei Darmproblemen?
    Da mir ja laut eigener Recherche der Vitalpilz "Hericicum" sehr gut geholfen hatte, werde ich diese höchstwahrscheinlich wieder mit aufnehmen. Ich halte euch auf dem laufenden und ich werde euch wieder nach ca. 4 Wochen Berichten. Denn es braucht ja auch seine Zeit bis die Medikamente ihre Wirkung zeigen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Sandra ;)

    Hallo ich wollte nach langer Pause mal wieder Berichten. :D
    Nach langem selbst Studieren und Lektüren sowie Behandlungen bei einer TCM Therapeutin, muss
    ich sagen das ich auf einen sehr guten Weg bin.


    Ich habe die Behandlung bei meiner Heilpraktikerin beendet, da ich nicht mehr so zufrieden war
    und hin und wieder etwas beschwerden hatte und seeeeehr viele Homepathische Mittel nehmen musste.


    Nun zu meinem Aktuellen Stand: :thumbup:
    - Seit ca.5 Monaten bin ich in Behandlung einer erfahrenen TCMlerin (traditionell chinesische Medizin),
    - Ich bekahm eine Diagnose gestellt und siehe da, meine Colitis Ulcerosa hängt mit einer Milz schwäche zusammen (Zungenbelag weiß), genauso wie mit der Lunge, immer wieder Husten.
    Habe auch oft kalte Hände und Füße. Der Puls ist dünn.
    - Bekahm 10 Akupunktur behandlungen mit Moxa-Therapie
    - chinesisch verschriebenen Tee speziell auf die Symptome.
    - 1x im Monat habe ich eine Sitzung auch wenn ich Beschwerdefrei bin.


    :?:
    Aufgaben der Milz:
    - Nahrungsaufnahme
    - nährt die Muskulatur
    - stützt das Gewebe
    und noch vieles mehr..


    Disharmonie-Muster:
    - Funktionsstörungen des Verdauungstraktes mit Blähungen, weichen Stühlen, Gewichtsprobleme und Müdigkeit.
    - weiche Stühle, Mattigkeit im Denken.
    - trockene, rissige Lippen
    - Reizdarm, Reizmagen, übermäßiges grübeln, Sorgen, Konzentrationsstörungen.



    Ich Ernähre mich seitdem nach den 5-Elementen der TCM.
    Ich habe gemerkt, wenn ich öfter meinen Smoothie mit Banane und Dinkelmilch getrunken habe, nach einiger Zeit
    schleimige Blähungen gekahm. Und woran liegt das, ganz einfach.
    Die TCM unterteilt die Nahrung in verschieden Kategorien
    kalt, warm, neutral, heiß. Auch die Orange werden verschiedenen Lebensmitteln zugeordnet.


    Beispiel:
    Organ Milz - kalt = Banane
    - kalt = Wassermelone
    Diese beiden Lebensmittel kommen aus warmen Ländern, wir Essen diese eigentlich gerne im Sommer, da diese Lebensmittel von innen kühlen wie z.b. die Wassermelone.


    Da ich aber jetzt unter einer Milz schwäche Leide und die Milz es gerne warm mag, Esse ich genau das falsche und von dem einfach zu viel/oft. Somit muss meine Milz noch mehr Arbeiten und leisten obwohl sie schon geschwächt ist. Dadurch kommt es im Darm zu kälte und schleim.



    So genug erzählt, ich hoffe ich konnte wieder einigen hier weiterhelfen.
    Bei fragen könnt ihr mir gerne eine private Nachricht schreiben
    ^^

    Hallo Liebe Susi,


    mir geht es weiterhin super.
    Ja das weiß man nie so genau, ich halte mich auf jedenfall streng ans Essen
    vermeide Zucker jeglicher Art, sowie Fleisch. Mein Absoluter Favorit zum Frühstück ist derzeit ein Erdbeermischungs Smoothie mit Dinkelmilch, Banane und Datteln..ist alles sehr Basisch gehalten und daher perfekt geeignet.
    Vitalpilze brauche ich derzeit gar keine mehr Einnehmen was wirklich
    sehr super ist.


    Hericium habe ich ja auch eingenommen und kann diesen Pilz auch in den höchsten Tönen Loben :-)
    Vielen Dank für deine Mail und Wünsche auch dir weiterhin viel Gesundheit :)

    Hallo Liebe Susi,


    ich habe ja zum Anfang der Coltitis mehr Vitalpilze eingenommen auch andere Medikamente.
    Da sich nach einigen Wochen eine deutliche Besserung zeigte, hab ich alles langsam reduziert und gewechselt
    und meine Heilpraktikerin hat auch weitere Pilze ausgetestet um meinen Darm weiterhin wieder aufzubauen.


    Ich brauche seit Anfang Februar keinerlei Vitalpilze mehr Einnehmen was mich sehr freut.
    Ernährungstechnisch verzichte ich komplett auf Zucker jeglicher Art sowie Fleisch und Esse wenig Milchprodukte.
    Ich Ernähre mich teils Vegan/ teils Vegetarisch.


    Ich hoffe ich konnte dir hiermit helfen :)


    Alles Liebe

    Hallo ihr Lieben,


    nach langer langer Zeit melde ich mich mal wieder.
    Mir geht es sehr gut ich habe keinerlei Colitis beschwerden mehr :thumbsup: .
    Was ich derzeit Einnehme ist:
    2x Abends Regacan Tabletten
    3x Pleurotus Extr.
    3x Coriolus Extr.


    Im neuem Jahr 2014 habe ich wieder einen Termin bei meiner Heilpraktikerin
    und wir werden meinen Darm weiterhin aufbauen :D .


    Euch allen ein schönes Jahr 2014

    Hallo ihr Lieben :)


    Mir geht es weiterhin wundervoll, ich bleibe auf jedenfall dabei
    ich nehme weiterhin meine 3 Pilze ein und dazu regacan Tabletten.


    Ansonsten kann ich nur von großem Erfolg sprechen und ich fühle mich
    echt großartig. Hätte ich wirklich nicht gedacht das sich das so bessert!


    Euch weiterhin alles LIEBE :thumbsup:

    Dankeschön, das ist sehr nett von euch :D


    Ich kann nach einigen Tagen Berichten das es mir sehr sehr gut geht :thumbsup:
    ich habe keinerlei Beschwerden.
    Ich nehme immernoch meine 3 Pilze ein und ein Nahrungsergänzungsmittel.
    Esse viel Gemüse.
    Und werde auch des weitern in Behandlung meiner Heilpraktikerin bleiben,
    um meine Darmflore/Immunsystem weiterhin optimal zu stärken.



    Alles Liebe Sandra :love:

    Endlich geht es mir wirklich erstaundlich besser!
    Ich habe alles Dokumentiert, da ich selbst wissen wollte wie lange es dauert und ob es überhaupt klappt
    das ich wieder gesund werde und beschwerdefrei bin. Hier möchte ich Ihnen einen Teil meiner Behandlung
    sowie Dokumentation zur Verfügung stellen!

    Colitis Ulcerosa meine Symptome waren:
    - Schleimige Blähungen
    - vermehrt Stuhlgang bis zu 6 mal
    - wässrige Blähungen
    - nach dem Essen sofortigen Toilettengang
    - viel Blut im Stuhlgang oder auch im Schleim dabei gehabt
    - Beginn der Krankheit nach zwei Pizzen vom Italiener sowie Alkoholgenuss
    - Beginn 09.09.2013


    Kurzer Bericht meiner Dokumentation:
    13.09.2013
    6:32 Uhr: zuerst Schleimige Blähung mit Blut danach gleich Stuhlgang
    6:45 Uhr: Gofiobrei gegessen
    6:55 Uhr: noch einmal Stuhlgang sehr breiig und Hämorrhoiden
    13:00 Uhr: Schleimige Blähung
    16:24 Uhr: Gurgeln am Darmausgang, Gefühl oft aufs Klo zu müssen
    16:47 Uhr: Flüssige Ausscheidung danach Stuhlgang aber sehr wenig


    14.09.2013
    7:27 Uhr: Schleimige Blähung mit Blut, danach geformter Stuhl aber mit Blut
    9:15 Uhr: Schleim, Stuhlgang
    14:20 Uhr: Schleim mit viel Blut




    Meine Behandlung/Medikamente rein Hömeopathisch/Heilpraktikerin
    - Agaricus Extrakt, Reishi Extrakt, Hericium Extrakt (Kapseln) Frühs je 1x zum Essen.
    - was habe ich Frühs gegessen?:
    Gofiobrei mit Dinkelmilch angerührt, da Kuhmilch sehr schlecht für
    den Darm ist! Der Brei besteht aus gemahlenem Getreide: Dinkel, Hafer, Buchweizen, Hirse.
    - Myrrhinil-Intest Tabletten 3x1. (Gegen entzüdnung im Darm)
    - Regazym plus sind Tabletten hatte ich aber nur 2 Tage genommen wegen vermehrten Durchfall dann wieder abgesetzt.(geg. Durchfall)
    - Weleda Stibium metallicum praeparatum D6 Pulver 1x1 Messerspitze nach dem Essen auf der Zunge zergehen lassen.(geg. Blutung)
    - Wala Plexus coeliacus GL D8 Ampulle 1x1 nüchtern trinken ohne Wasser nachzu kippen. (gegen den Darmschleimhautverlust)


    Nach 4 Wochen dazu bekommen:
    - Aloe C30 Globuli (gegen Blutung und Schleim) 1x5 Stück nüchtern genommen in der Früh.
    - vor dem zu Bett gehen 2 Tabletten regacan von Syxyl.
    - Tormentilla comp. Globuli velati 20g N1 von Wala 10x5 je nach beschwerden. (Blutung/Durchfall)
    - Mercumus C30 Globulis (hatte ich dann nur genommen als ich starke Bauchschmerzen während des Stuhls
    sowie Blutverlust, die Aloe C30 Globulis habe ich dann abgesetzt)
    Diese Globulis (Mercumus C30) haben mir dann super geholfen!!!

    Zusätzlich:

    - klassische Akpunktur bekommen, danach ging es mir körperlich super gut
    vorallem meine verspannungen in der Steißbein gegend haben nachgelassen
    sowie Bauchschmerzen. Gestochen wurde hinten am Rücken 3 Punkte,
    um den Bauchnabel herum sowie am Knie. Hatte insgesamt 2 Behandlungen einmal die Woche!

    Meine Ernährung das A und O bei einem entzündeten Darm:

    - Frühs Gofiobrei mit Dinkelmilch
    - Mittags Bio-Gemüse im Topf mit Wasser angedünstet: Manggold, Karoffeln, Karotten, Champions, Zuccini, Fenchel, dazu nur
    etwas Salz mehr aber auch nicht!
    - Zwischendurch: 1 BioApfel gegessen.
    - Getrunken: stilles Wasser (verhindert Blähungen) sowie Fencheltee.
    - Abends: entweder mein Gemüse gegessen oder Gofiobrei
    - 4 Wochen lang !!!


    Buch/Zeitschriften empfehlung:
    - Andreas Ulmicher Colitis/Morbus Cron
    - Natur & Heilen Zeitschriften
    - Waltraud Riegger-Krause Jin Shin Jyutsu


    Ich hoffe sehr, das ich weiterhelfen konnte, denn ich war
    am Anfang total verzweifelt und allein...und möchte hiermit
    meine Erfahrung weiter geben um Dir zu Helfen..denn am schlimmsten
    ist es wirklich wenn man allein gelassen wird mit dieser schlimmen Krankheit!
    Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben!

    Endlich geht es mir wirklich erstaundlich besser!
    Ich habe alles Dokumentiert, da ich selbst wissen wollte wie lange es dauert und ob es überhaupt klappt
    das ich wieder gesund werde und beschwerdefrei bin. Hier möchte ich Ihnen einen Teil meiner Behandlung
    sowie Dokumentation zur Verfügung stellen!

    Colitis Ulcerosa meine Symptome waren:
    - Schleimige Blähungen
    - vermehrt Stuhlgang bis zu 6 mal
    - wässrige Blähungen
    - nach dem Essen sofortigen Toilettengang
    - viel Blut im Stuhlgang oder auch im Schleim dabei gehabt
    - Beginn der Krankheit nach zwei Pizzen vom Italiener sowie Alkoholgenuss
    - Beginn 09.09.2013


    Kurzer Bericht meiner Dokumentation:
    13.09.2013
    6:32 Uhr: zuerst Schleimige Blähung mit Blut danach gleich Stuhlgang
    6:45 Uhr: Gofiobrei gegessen
    6:55 Uhr: noch einmal Stuhlgang sehr breiig und Hämorrhoiden
    13:00 Uhr: Schleimige Blähung
    16:24 Uhr: Gurgeln am Darmausgang, Gefühl oft aufs Klo zu müssen
    16:47 Uhr: Flüssige Ausscheidung danach Stuhlgang aber sehr wenig


    14.09.2013
    7:27 Uhr: Schleimige Blähung mit Blut, danach geformter Stuhl aber mit Blut
    9:15 Uhr: Schleim, Stuhlgang
    14:20 Uhr: Schleim mit viel Blut




    Meine Behandlung/Medikamente rein Hömeopathisch/Heilpraktikerin
    - Agaricus Extrakt, Reishi Extrakt, Hericium Extrakt (Kapseln) Frühs je 1x zum Essen.
    - was habe ich Frühs gegessen?:
    Gofiobrei mit Dinkelmilch angerührt, da Kuhmilch sehr schlecht für
    den Darm ist! Der Brei besteht aus gemahlenem Getreide: Dinkel, Hafer, Buchweizen, Hirse.
    - Myrrhinil-Intest Tabletten 3x1. (Gegen entzüdnung im Darm)
    - Regazym plus sind Tabletten hatte ich aber nur 2 Tage genommen wegen vermehrten Durchfall dann wieder abgesetzt.(geg. Durchfall)
    - Weleda Stibium metallicum praeparatum D6 Pulver 1x1 Messerspitze nach dem Essen auf der Zunge zergehen lassen.(geg. Blutung)
    - Wala Plexus coeliacus GL D8 Ampulle 1x1 nüchtern trinken ohne Wasser nachzu kippen. (gegen den Darmschleimhautverlust)


    Nach 4 Wochen dazu bekommen:
    - Aloe C30 Globuli (gegen Blutung und Schleim) 1x5 Stück nüchtern genommen in der Früh.
    - vor dem zu Bett gehen 2 Tabletten regacan von Syxyl.
    - Tormentilla comp. Globuli velati 20g N1 von Wala 10x5 je nach beschwerden. (Blutung/Durchfall)
    - Mercumus C30 Globulis (hatte ich dann nur genommen als ich starke Bauchschmerzen während des Stuhls
    sowie Blutverlust, die Aloe C30 Globulis habe ich dann abgesetzt)
    Diese Globulis (Mercumus C30) haben mir dann super geholfen!!!

    Zusätzlich:

    - klassische Akpunktur bekommen, danach ging es mir körperlich super gut
    vorallem meine verspannungen in der Steißbein gegend haben nachgelassen
    sowie Bauchschmerzen. Gestochen wurde hinten am Rücken 3 Punkte,
    um den Bauchnabel herum sowie am Knie. Hatte insgesamt 2 Behandlungen einmal die Woche!

    Meine Ernährung das A und O bei einem entzündeten Darm:

    - komplette Zucker/Fleisch vermeidung
    - Frühs Gofiobrei mit Dinkelmilch (keine Sojamilch da ich durchfall davon bekommen, sowie Kuhmilch ist allgemein schlecht für den Darm=
    - Mittags Bio-Gemüse im Topf mit Wasser angedünstet: Manggold, Karoffeln, Karotten, Champions, Zuccini, Fenchel, dazu nur
    etwas Salz mehr aber auch nicht!
    - Zwischendurch: 1 BioApfel gegessen.
    - Getrunken: stilles Wasser (verhindert Blähungen) sowie Fencheltee.
    - Abends: entweder mein Gemüse gegessen oder Gofiobrei
    - 4 Wochen lang !!!


    Buch/Zeitschriften empfehlung:
    - Andreas Ulmicher Colitis/Morbus Cron
    - Natur & Heilen Zeitschriften
    - Waltraud Riegger-Krause Jin Shin Jyutsu


    Ich hoffe sehr, das ich weiterhelfen konnte, denn ich war
    am Anfang total verzweifelt und allein...und möchte hiermit
    meine Erfahrung weiter geben um Dir zu Helfen..denn am schlimmsten
    ist es wirklich wenn man allein gelassen wird mit dieser schlimmen Krankheit!
    Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben!


    Zur Ernährung möchte ich noch hinzu sagen ^^ : Wenn sie nicht auf Fleisch/Zucker und andere Fettige
    Speißen verzichten können, haben sie den Kampf gegen die Colitis und Morbus Cron schon verloren.
    Denn das Spielt eine verdammt große Rolle, nur denken die meisten sie Ernähren sich Gesund
    sündigen aber immer wieder. Es ist zwar schwer das hab ich selbst am eigenen Leib Erfahren, aber
    lieber verzichte ich darauf als das ich 30 mal aufs Klo renne und mich mit Chemie Tabletten voll pumpe
    das meinen kompletten Organismus noch mehr zerstörrt!


    Alles Liebe und ich kann nur eins sagen: Colitis Ulcerosa und Morbus Cron sei es auch noch so schlimm, sind Heilbar
    mit guter Hömepathie, einen starken willen, ergeiz! Ich hab es endlich geschafft :thumbsup: :) :D 8o ^^ :thumbsup:

    Hallo, :thumbsup:


    nachdem ich leider keine Erfolgsberichte bekommen habe und selbst noch unter Problemen
    der Colitis Ulcerosa leide. Habe ich mir jetzt das Buch von Andreas Ulmichers bestellt.
    Ich habe schon die ersten Seiten gelesen und bin wirklich begeistert dieser Mann
    war ja wirklich kurz vor dem sterben und hat wirklich die Hölle durchgemacht.
    Dieses Buch beschreibt die richtige Ernährung, seine Rückschläge und
    seine Erfolge. Ich kann es jedem wärmstens empfehlen, der gerade eine schlimme Zeit
    und akute Rückschläge des Morbus/Colitis durchlebt.


    Ein paar Tipps:
    - verzicht auf Zucker/arten
    - vegetarische/Rohkost
    - hoch gelobt werden die Heilpraktiker
    - Ärzte konnte nicht wirklich helfen, er selbst nahm Kortison ein
    hatte aber nie wirklich eine besserung.


    Ich wünsche euch weiterhin alles Liebe
    und ich werde jetzt mal weiter lesen :)


    Buch: Andreas Ulmichers Morbus Crohn Colitis Ulcerosa

    Luky: Wie sieht den die Ernährung bei deinem Kind aus? Ist er gerne süße Sachen, wenn ja wie oft (Zucker). Und wegen einem Heilpraktiker würde ich wirklich weiter suchen...die können die Sachen am besten austesten. Schau auf jedenfall das du dran bleibst und Termine bekommst, frag doch auch mal im Bekannten-Kreis nach Heilpraktikern!


    Ich habe ja CU und nehme die Pilze Reishi, Hericium, Agaricus Kapseln nun seit 3 Wochen ein Frühs 1x1. Eine Woche hatte ich mal vermehrt Stuhlgang (Durchfall) aber das hat sich dann wieder gelegt habe dafür dann Tabletten bekommen, von meiner Heilpraktikerin. Derzeit habe ich noch mit Blut im Stuhlgang zu kämpfen...aber ich warte diese Woche noch ab und werde nochmals einen Akupunkturtermin vereinbaren da es mir nach dieser Behandlung immer super super gut geht. (Keine Bauschmerzen mehr, Verspannungen sind gelöst)


    Diese Seite kann ich allen hier auch noch weiter empfehlen finde sie sehr gut!
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/


    Auch die Zeitschriften Natur & Heilen sind immer wieder tolle Artikel drin (findet man in jedem Supermarkt)
    http://www.naturundheilen.de/


    Alles Liebe euch allen :love:

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin nun in der zweiten Woche angekommen mit meiner Vital-Pilz steigerung
    nehme zusätzlich noch andere Medikamente ein:
    Myrrhinil-Intest Tabletten 3x1.
    Stibium metallicum praeparatum D6 & Zäpfchen (wegen der Blutung)
    Und seit 2 Tagen ein Naturheilmittel gegen Durchfall.


    Gebessert hat sich meiner Meinung nach nicht all zu viel, ich habe eher vermehrt
    Stuhlgang fast Durchfallmäßig muss sehr sehr oft auf die Toilette. :(
    Habe dazu noch Halsschmerzen bekommen und fühle mich etwas schlapp...


    Am Montag werde ich mich wieder bei meiner Heilprak. melden, ich hoffe wirklich
    das es mir bald wieder besser geht, denn das zerrt ganz schön an den nerven. :O



    Alles Liebe euch =)

    Hallo ihr Lieben
    :love:


    ich wollte euch mal bescheid geben wie es mir so geht.
    Ich nehme nun seit 2 Tagen meine Pilze ein, habe auch etwas
    für die Blutung bekommen....nur denke ich brauch ich einfach mehr
    Geduld...hat sich nicht viel getan bis jetzt...! :|


    Ich bin weiterhin fleißig am Dokumentieren, ich habe nur festgestellt
    das ich derzeit mehr Blut verliere, was mir da natürlich schon sorgen macht.
    Sonst geht es mir wunderbar außer etwas Nacken und Kopfschmerzen aber das stört mich nicht.


    An Drachentiger: ich arbeite selbst mit der EFT-Technick alte Glaubenssätze aufarbeiten. Mache
    auch Meditationen. War auch vor ein paar Wochen bei einer Frau die bei mir das angewendet hatte, blos
    war ich eben sehr enttäuscht da sie sagte "sprich zu deinen Darm er weis ganz genau wie es geht
    wieder Gesund zu werden".
    Da dachte ich mir dann schon "okayyyy" ähhhm ich verlier blut ich verlier
    schleim klaaaaar ich rede einfach mal zu meinen Darm "arbeite gut" :pinch:
    Also das war ganz schön hoch gestochen was sie da sagte, da geht es schließlich um etwas brenzlicheres als wie nur
    um meine Psyche.
    Ich habe dann natürlich gleich eine neue Heilpraktikerin gesucht...denn was die Frau mir
    da sagte wusste ich schon alles selber, die lernte mehr von mir als ich von ihr, da ich ihr dann selbst
    noch Klopfpunkte gezeigt habe die ich immer klopfe.
    Habe über EFT-Technick und wie man sein Leben positiv beeinflussen kann ein Seminar besucht.
    Habe auch einige Bücher gelesen in dem man lernt altes los zu lassen und positiv zu denken. ;)


    Man solle ja auch seine Krankheit als Positiv betrachten, denn dadurch kann man wieder etwas dazu lernen.
    Mehr auf sich zu achten, stärker werden....


    Ich danke euch bis jetzt für die tollen Antworten die ich bekommen habe :love:
    und werde mich demnächst mal wieder melden :D
    Ich wünsche euch alles alles LIEBE ^^