Depressive ERschöpfung



  • Hallo,ich bin zun erstenmal hier im Forum und suche Hilfe bei so einigen Problemen,die aber alle irgendwie zusammenhängen.Nach 20 Jahren Teilzeit in der Nachtwache nebst Erziehung von zwei Kindern sowie davor Magersucht und Bulimie komme ich wohl seit geraumer Zeit in die Wechseljahre und fühle mich leer und ohne Freude .Körperlich und seelisch ausgebrannt leide ich seit mindesten 10 Jahren schon an depressiven Verstimmungrn sowie Ängsten,besonders in Verbindung mit einer Reizblase,die mich in meiner Bewegungsfreihheit stark einschränkt.Hunger,Verdauung,Schlaf alles ist aus dem Lot.Habe eine Nahrungsmittelunverträglichkeit von Gluten,Laktose und Kasein.Nun zu meiner Frage: Welche Pilze in welcher Dosierung könnten mir helfen?Nehme zur Zeit Happy Brain Sun Kapseln 4 Stück morgens.Darin ist unter anderm auch je Kps 120mg Cordyseps enthalten.Kann ich die mit weiteren Vitalpilzen kombinieren oder und den Cordyseps aufstocken?Meine Hausärztin hat mir Johanniskraut empfohlen.Ist das zuviel des Guten? Freue mich hoffnungsvoll auf Antwort.

  • Hallo Traumtänzer,




    auch Dir zunächst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde! Ganz spontan würde ich an Deiner Stelle ganz gezielt den Cordyceps einsetzen und diesen mit Reishi und Hericium Tabletten ergänzen. Ich denke, dass Dir damit sehr gut geholfen werden kann. Ich persönlich bevorzuge eine tägliche Einnahme von mindestens 1,2 Gramm Cordyceps und jeweils 3 Gramm von Hericium und Reishi Pulver ( auch in Tablettenform ). Du siehst da muss schon ein Einzelpilz her und keine Mischung.



    Übrigens hast Du Dir einen netten Namen ausgedacht, so hieß einmal ein selbst gezogenes Fohlen von mir 8)

  • Hallo Traumtänzer und auch von mir noch ein herzliches Willkommen hier!


    Auch ich denke, daß Du den Cordyceps separat und höher dosiert nehmen solltest. Sicherlich wercden Reishi und Hericium super ergänzend unterstützen !!!


    Denke bitte unbedingt daran während der Mykotherapie (Therapie mit den Pilzen) ausreichend stilles Wasser zu trinken, da es der Entgiftung dient bzw. eben die gelösten Stoffe ausschwemmen hilft und AUSSERDEM bei Depressionen einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das BNervensystem hat.
    Alles an Nervenleistungen kann nicht ohne das Lebenselexier WASSER stattfinden.


    Außerdem kann ich mir vorstellen, daß eine gezielte Aromatherapie noch zusätzlich hilfreich sein dürfte. Ich denke da an Bergamotte = ein "Fröhlich macher" oder Lavendel = ein "Beruhiger-Entspanner".


    Johanniskraut fine ich übrigens auch sehr gut, aber wenn Du das parallel nimmst, wirst Du nicht merken was in welcher Dosis notwendig ist.
    Außerdem musst Du beim Johanniskraut etwas mit der Sonnen´bestrhalung auf Deiner Haut aufpassen, da es die Fotosensibilität erhöht, die Haut also empfindlicher macht.


    Im Rahmen der Ernährung empfehle ich Dir unbedingt keinerlei Fertig-Gerichte, keinerlei Chips und erstmal keine Schokoladenleckerein zu Dir zu nehmen. Das beziehe ich nicht auf Deine Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sondern wirklich auch auf den Einfluss der Stoffe auf das Hirn.
    Es gibt einige Untersuchungen, die eindeutig zeigen, wie negativ sich Fastfood auf die Hirnleistung auswirkt und daß es bei derartiger Ernährung wirklich gehäuft zu Depressionen kommt.
    Auch unregelmäßiges Essen oder einseitiges Essen geht an die dogenannten Botenstoffe im Hirn. Es gibt da ettliches zu lesen, was hier den Rahmen sprengt, aber wenn Du z.B. die Möglichkeit hättest zu einer Ernährungsberatung zu gehen, würde ich Dir das sicherlihc raten !
    Manchmal unterstützten die Krankenkassen das auch im Rahmen einer Prävention, frag doch einfach mal nach.


    Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir viel Erfolg,
    Silke

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Hallo Petra,Hallo Silke danke für eure Ratschläge.Helfen die Pilze wohl auch meine Kaffeesucht zu beenden.Der bekommt mir vor allem in Bezug auf meine Reizblase gar nicht gut.Meine aber psychisch und auch körperlich nicht darauf verzichten zu können.Aber die Wirkung d


    er Pilze beruht doch nicht hauptsächlich auf der Entgiftung,oder? Es grüßt euch herzlich Traumtänzer

  • Hallo Petra,habe da nochmal eine Frage zur Dosierung. Warum den Cordyceps geringer dosiert als die anderen Beiden? Hätte vermutet,dass dies der Hauptpilz für meine Beschwerden wäre.Oder soll ich den Cordyceps als Extrakt in Kapselform einnehmen?Gibt es eine Firma deren Produkte du bevorzugen würdest? Liebe Grüße von Traumtänzer

  • Hallo Silke,kurzer Nachtrag.Gerade regelmäßig,ausgewogenes Essen fällt mir schwer.Wäre schön wenn die Pilze mir mehr Willensstärke,Durchhaltevermögen,Appetit geben würden.Die Einsicht ist ja da,nur der Mumm zur dauerhaften Umsetzung fehlt.Liebe Grüße von Traumtänzer

  • Hallo Traumtänzer,



    ich hatte Dir Hericium und Reishi als Pulvertabletten empfohlen. Den Cordyceps gibt es "NUR" als Extrakt und dieser ist im Vergleich zu den Pilzpulvertabletten je nach Erntezeit 18-23 fach stärker. Du siehst also, dass er sicher Dein Hauptpilz sein wird.



    Seriöse Lieferanten findest Du in der Rubrik "Vitalpilze" oben und dann in der Unterrubrik "Lieferanten". Bei den hier gelisteten Lieferanten kann man beruhigt bestellen, da deren Ware auch tatsächlich von einem anerkannten Deutschen Labor kontrolliert ist.



    Gute Besserung und vor allem Durchhaltevermögen!

  • Hallo Petra danke für deine Antwort.Irgendwie tauchen immer wieder neue Fragen auf.Traue mich noch nicht wirklich an die Umsetzung heran.Scheue die mögliche Erstverschlimmerung und evtl. Nebenwirkungen.Habe schon so vieles probiert ,ohne so richtigen Erfolg.Ist ja auch ein Kostenpunkt.Kann ich auch erst nur mit dem Cordyceps anfangen?Und wenn alle drei, steige ich dann mit der vollen Dosis ein oder taste ich mich da langsam heran?Es grüßt der zögerliche Traumtänzer


    Wäre eigentlich super, wenn mir mal zum tanzen wäre.

  • Liebe traumtänzer...


    Mit Johanniskraut hat eine Freundin sehr gute erfahrungen gemacht, ich würde allerdings nicht in den sommermonaten nehmen, erst ab september/oktober...
    solltest du cordyceps kapseln von hawlik benötigen, ich habe sie sehr günstig abzugeben (gerne PN), ich habe cordyceps leider nicht vertragen!
    dir alles liebe!!!!