Lesetipp "Reise in die Unendlichkeit"



  • Liebe Leser,


    ich möchte heute gerne einen Link mit Euch teilen, dessen Inhalt mich sehr bewegt hat:
    http://www.gehe-zu-den-sternen.de/
    Hier geht es um die behinderte Tochter einer Heilpraktikerin, die ein Nahtoderlebnis hatte und deren Mutter ein Buch über sie geschrieben hat. Die Tochter, Eva Thaler, war sich sicher, mit Ihren Bildern und Botschaften, die in der Münchner Flughafenkapelle ausgestellt wurden, ihren Mitmenschen die Angst vor dem Sterben nehmen zu können....


    Das Buch habe ich noch nicht gelesen, aber allein den Link finde ich schon sehr schön.


    Herzliche Grüße :)


    Corinna

  • Wirklich sehr berührend. Das Nahtoderlebnis nimmt man ihr ab. Da gibt's andere Bücher, die eher abgeschrieben wirken. Da klingt nichts durch.


    Möchte auch erwähnen, dass ein derartiges Erlebnis auch ohne Todesnähe geschehen kann. Das geschieht sicher häufiger in letzter Zeit. Aber wer wagt damit an die Öffentlichkeit zu gehen? Scheu, Angst vor Unglauben, Profanisierung auf biochemische Vorgänge etc.


    Liebe Grüße


    Bernd