Abnehmen und Alkohol

  • Hallo zusammen,


    Ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen, bzw. meiner Frage:
    Ich bin schwer übergewichtig, und habe zusätzlich ein Problem mit dem Alkohol. Ich würde ganz gerne etwas abnehmen, habe aber gehört, dass dies nicht wirklich funktioniert wenn man dabei trinkt. Ich habe bereits einige Diäten hinter mir, die leider kaum gewirkt haben. Ich schreibe dass alles hier rein, weil mich die Meinung von außen stehenden dazu brennend interessiert. Abnehmen und Alkohol ist ja so eine Sache. Ich kenne so viele Leute, die Saufen ständig und sind doch sehr schlank, haben keine Schwierigkeiten mit dem Abnehmen.
    Anders herum, ein bekannter hat, wenn er viel Alkohol trinkt enorme Schwierigkeiten beim Muskelaufbau und Zunehmen allgemein. Diese seltsamen Umstände sind mir unerklärlich, wobei dass noch stark untertrieben ist. Wie sind eure Erfahrungen mit Vitalpilzen zum Abnehmen? Vielleicht wären Sie auch ein Mittel, um den Alkohol dauerhaft loszuwerden? Sind hier vielleicht sogar Leute, die ein ähnliches Problem haben wie ich? Wenn ja, dann wäre es toll, wenn man sich ein wenig darüber austauschen könnte. Für Tipps zum Thema abnehmen oder Alkohol wäre ich sehr dankbar!


    Bitte nur ernstgemeinte Antworten, weil mich das echt belastet. Wie schafft man es nur, mit Alkohol abnehmen zu können? Dies ist die hauptsächliche Frage aus meinem Beitrag.


    Vielen Dank schon mal,

  • Hallo berliner,


    erste einmal ein herzliches Willkommen und ein Dankeschön, dass Du so ehrlich schreibst. Generell ist es nicht möglich bei weiterem Alkohlkonsum abzunehmen. Dein Weg wäre es, ernsthaft an einen Alkoholentzug zu denken. Erst wenn man es sich wirklich eingesteht ein Alkoholproblem zu haben, ist man auch bereit dazu eine Selbsthilfegruppe aufzusuchen.


    Da Du Dich so offen dazu bekennst, bist Du auch bereit.


    Denke daran, dass Dein Körper nicht nur durch das Abnehmen profitiert, sondern vor allem Deine gesamte Gesundheit und sicher auch Dein Umfeld.


    Der Reishi kann bei so einem Weg eine gute Unterstützung sein. Der Maitake und auch der Pleurotus haben einen guten Einfluss auf den Fettstoffwechsel.


    Sicher ist, dass Du therapeutische Unterstützung brauchst. Viel Erfolg!

  • Hallo, berliner,


    Ich habe jetzt erst deinen Beitrag gelesen.


    woow, ich finde dein Posting mit soviel Offenheit einfach klasse.


    Ich denke, du solltest dich auf gar keinen Fall mit Bekannten, Freunden vergleichen, also in der Art
    welche Figur diese Leute haben, und wie diese Menschen versuchen abzunehmen. bzw. wie der Alkohol und eine Diät auf andere wirken.
    Ich muss auch abnehmen, mich deprimierte es das eine gute Freundin, mit diesen Eiweiss Shakes, konsequent in einem Jahr 35 Kg abgenommen hat. Ich bin kein Shake Typ und mag keine flüssige Nahrung. Irgendwann habe ich dann die Erkenntnis gewonnen, das ich meinen eigenen Weg finden muss, und den probiere ich grade aus.
    Zum Thema Alkohol, da weisst du ja selber , welche Möglichkeiten es gibt. Konsumierst du ständig und täglich- Entweder eigenständig im Entzug und du sucht dir eine AA Gruppe zur Unterstützung oder lässt dir ärztlich dabei helfen.Oder du reduzierst langsam aber sehr konsequent, wenn du den Alkohol nicht täglich und sehr extrem konsumiert hast. Die zweite Variante hat ein Bekannter von uns vor einigen Jahren gewählt und kam damit gut zurecht, allerdings auch mit Unterstützung eines Psychotherapeuten.
    Ähnlich wie zur Raucherentwöhnung wäre ja vielleicht eine Hypnosetherapie zur Unterstützung auch eine Möglichkeit. Vielleicht findest du ja einen erfahrenen Heilpraktiker bei dir vor Ort , der dich bei diesem Weg unterstützen kann.


    Viel Erfolg.
    vg von Lia

  • Wenn du eine Diät zum Abnehmen machst, solltest du auf Alkohol verzichten. Obwohl es einige Unterschiede gibt. Ich denke, ein Glas Wein pro Tag kann man zum Beispiel trinken. Das ist kein Problem. Man muss es nicht übertreiben. Es ist ein großer Unterschied, ob man 1 Liter Bier am Tag trinkt oder nur 1 oder 2 Gläser Wein mit Fleisch oder Fisch. Ich habe den Unterschied gesehen. Mit Bier, Gin, Whiskey etc. musste ich intensiven Sport machen, slimming gummies einnehmen und sehr vorsichtig mit meinem Gewicht sein. In nur einer Woche konnte ich 5 Kilo zunehmen. Mit Wein ist das nicht so. Das heißt natürlich nicht, dass wir jeden Tag eine Flasche trinken :)