Protokoll ChristianeS.->Hashimoto,EBV,Neurodermitis und einiges mehr.

  • Hallo,


    ich habe eine längere Liste an Diagnosen und Problemen, die ich schon eine Weile mit mir herum schleppe. Die Heilpilze habe ich vor einiger Zeit entdeckt, da er Immunsystemregulierend aber nicht pushend wirkt, das sich bei meinem Hashimoto sonst eher negativ auswirken würde.
    Nachdem ich vor 2 Tagen meine Materialentfernung der K Drähte am Becken hatte, starte ich jetzt kontinuierlich mit der Einnahme des Cordyceps.


    Meine Diagnosen: Hashimoto mit Einnahme von L-Thyrox(meine SD ist stark verkleinert), Asthma bronchiale(hauptsächlich relevant, wenn ich krank werde und meine Bronchien sich dann verschließen), meine Haut zeigt Zeichen von Neurodermitis mit Ausschlag an den Armen und am ganzen Körper, vor Jahren hatte ich Pfeiffersches Drüsenfieber mit sehr starker Bronchitis, seit dem Herpes und immer wieder aufflammen von EBV und momentan steht noch mein Herzgeräusch im Raum(Ursache unbekannt).


    Ich hatte 5 große Operationen von 2014 bis heute im Bewegungsapparat, mit starken Schmerzmitteln, Narkosen und fühle mich dadurch auch geschwächt und müde.


    Ich habe in der Vergangenheit bereits den Cordyceps genommen, eher unregelmäßig aber wenn, dann mit sehr positiver Wirkung.
    Heute starte ich mit Tag 1 und nehme ab heute täglich Cordyceps ein und berichte über meine Beobachtungen.


    Liebe Grüße
    Christiane S.

  • Es sind einige Tage vergangen und ich kann wieder ein kurzes Feedback geben.
    Ich nehme jetzt noch täglich Magnesium und trinke Aloe Vera Gel. Und ich bin begeistert, wie wach ich nun wieder bin, vor allem morgens. Und meine Haut zeigt langsam den Rückgang der Entzündungen.
    Natürlich kann ich jetzt nicht sagen worauf ich diese positiven Erfolge zurückzuführen habe aber ich denke, die Kombination macht es.
    Ich habe vor knapp 3,5 Wochen die Pille abgesetzt und habe das Gefühl, dass der Cordyceps, das Magnesium und die Aloe Vera positiven Einfluss hatten. denn ich habe keine massiven Symptome und habe das Gefühl, dass ich bald meine Tage wieder bekommen werde.
    Ich bin bisher total happy über diese Entwicklung und werde es so weiter machen.


    LG

  • Lange war es ruhig um mich und nun melde ich mich. Es ist so viel passiert..


    Im Februar hatte ich plötzlich starke Schmerzen und musste mich einer Bauchspiegelung unterziehen, wo mir Endometrioseherde, eine Zyste und der Blinddarm entfernt wurden.
    Dabei wurde ein Nerv verletzt, der mich seit nun 6 Wochen in Schach hält. Nächsten Monat geht es ins MRT. Ich war seit dem bei meiner Frauenärztin wegen der Weiterbehandlung aber sie wollte mir natürlich die Pille verschreiben, welche ich abgelehnt habe.
    Außerdem habe ich aktuelle Werte meiner Schilddrüse und die Werte sind nicht gut aber eben auch nicht gut. Ich habe viele Gefühlsschwankungen und fühle mich nicht wohl.
    Ich habe in der Zeit auch weniger an Heilpilze gedacht aber seit einigen Tage habe ich wieder angefangen und mein Mann bekommt jetzt auch wieder den Cordyceps.
    Seit gestern merke ich deutlich eine Veränderung. Ich kann wieder klarer denken, mir ist wärmer, ich bin viel positiver gestimmt, meine Libido kommt wieder und ich strotze vor Energie. 8o
    Es ist wahnsinn was Heilpilze bewirken!
    Ab jetzt nehme ich und mein Mann hoffentlich auch dauerhaft den Cordyceps. Nie mehr ohne! Und vielleicht wirkt es sich auch auf meine Endometriose aus. Das wäre klasse!

  • Update:


    Ich ergänze meine Diagnosen: reaktivierter EBV, laut Blutwerten eine frische Borrelioseinfektion. Östrogendominanz, PCO und diverse Mängel :whistling: .
    Es geht jetzt wieder mit dem Cordyceps los und wegen der Borreliose und dem EBV nehme ich zusätzlich Vitamin C, Selen(ich habe einen Mangel) und habe vom ABM Pilz gelesen, der dazu passen könnte.


    In 2 Monaten muss ich eigentlich fit sein für den Start meiner neuen Ausbildung.


    Lieben Gruß


    Christiane

  • Heute kam mein ABM Heilpilz an. Ich werde ihn zusätzlich zum Cordyceps Pilz einnehmen und warte ab, wie mein Körper darauf reagiert.


    Letzte Woche hatte ich einige Tage rechts geschwollene Lymphknoten am Hals und starke Kopfschmerzen. Mittlweile geht es mir aber wieder besser und ich habe das Gefühl, mein Körper hat dagegen gekämpft und ist stärker als ich gedacht hätte.


    Dafür habe ich momentan Zwischenblutungen, die ich sonst nicht habe. Vielleicht kommt das auch vom Progesteron. Das beobachte ich weiter.


    Sobald es finanziell bei uns entspannter ist, suche ich mir eine Heilpraktikerin, die mit Heilpilzen arbeitet, um langfristige Unterstützung zu bekommen.


    Lieben Gruß
    Christiane

  • Heute ist Tag 3 mit dem ABM und Cordyceps. Ich glaube, es war die absolut richtige Entscheidung den ABM dazu zu nehmen. Mein Körper reagiert so positiv darauf.
    Ich bin total ausgeglichen, konnte vorhin ohne Erschöpfung einkaufen, nach Hause laufen und zu Hause Sport machen. Es ist ein bisschen wie in den Zeiten, wo meine Schilddrüse perfekt eingestellt war.
    Es ist wahnsinn was diese kleinen Pilze bewirken können :D
    Ich bin so dankbar dafür!


    Und es geht weiter..

  • Und da bin ich wieder :)


    Ich nehme, mit Unterbrechungen, den ABM und Cordyceps Pilz seit einigen Monaten und muss sagen, ich bin sehr überrascht!
    Mir ist heute aufgefallen, dass meine Haare nicht mehr so schnell und stark nachwachsen (erhöhte männliche Hormone) und ich habe Thybon(T3) vor einigen Tagen abgesetzt, weil ich kein Nachschub mehr hatte und es geht mir trotzdem richtig gut! Als ich beim letzten Mal Thybon 2/3 Tage abgesetzt habe, ohne ABM und Cordyceps Einnahme, ging es wir richtig schlecht und ich habe kaum die Augen auf bekommen 8o .
    Momentan reagiert meine Haut noch sehr stark aber ich reagiere momentan auch noch auf die Pollen und mit einem AH ist es ansonsten auch schon besser geworden.

  • Gestern habe ich meine aktuellen Blutwerte von meiner Endokrinologin bekommen. Meine Schilddrüsenwerte sind ziemlich schlecht aber ich war auch total überrascht. Meine B Vitamine sind alle am Anschlag und auch mein Vitamin D Wert ist überraschend gut. B12 nehme ich eher unregelmäßig und selten und Vitamin D ehrlich gesagt auch. Ich ernähre mich aber auch sehr abwechslungsreich.
    Jetzt ist mir eingefallen, dass es mit den Heilpilzen zusammen hängen kann? Ich habe das Gefühl, dass mein Körper die aufgenommenen Vitamine und die enthaltenen Stoffe der Heilpilze viel besser aufnehmen kann :)
    Nun muss ich mein L Thyrox zwar erhöhen und muss Eisen zu mir nehmen (der Wert ist wie immer ziemlich schlecht) aber ich bin sehr happy, dass mein Körper ansonsten gut versorgt ist. Außerdem ist meine Grundstimmung besser, ich fühle mich bei der Einnahme immer so wohlig warm und ausgeglichen, trotz anhaltender Müdigkeit :)
    Ich habe aber weiterhin einen ziemlich hohen dhea-s Wert :rolleyes: Was mache ich damit nur? :huh:

  • Nun ist meine letzte Antwort schon über ein Jahr her und ich habe mich wieder an das Forum erinnert. Inzwischen ist viel passiert. Ich wurde vor 3 Monaten erneut operiert und musste mich einer Endometriosesanierung unterziehen. Leider habe ich weiterhin starke Schmerzen. Darüber hinaus hat die zwischenzeitliche Pilleneinnahme zu Zunahme, Depression und einer schlechteren Schilddrüseneinstellung geführt. Nach dem Absetzen der Pille, ging zwar die Depression zurück aber die Zunahme blieb. Meine Schilddrüse wird jetzt mit mehr L-Thyrox unterstützt aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass das nicht ausreicht. Nun nehme ich wieder den Cordyceps in Kombi mit dem ABM Pilz, der mir damals hier auch empfohlen wurde. Während der Einnahme ging es mir immer sehr gut und das werde ich jetzt wieder tun. Ich hoffe mein Immunsystem und die restlichen Probleme werden sich dadurch besser regulieren lassen.

    Habe ich es richtig gelesen, dass man den Cordyceps zwischendurch auch pausieren sollte? Ich habe immer noch keine Unterstützung durch einen HP, darum bin ich bezüglich der Dosierung nicht 100%ig sicher.

  • Hallo ChristianeS,

    die einzigen Vitalpilze bei denen man eine Pause machen sollte, wenn diese nur prophylaktisch genommen werden, d.h. wenn keine Erkrankung zu Grunde liegt bei der die Pilze eingesetzt werden sollten, sind der Agaricus subrufescens (früher ABM) und der Polyporus. Beim Cordyceps gilt dies nicht. An Deiner Stelle würde ich aber auch den ABM mindestens 1/4 bis 1/2 Jahr nehmen.

    Ich nehme an dass Du Dir die Extrakte besorgt hast und würde eine Verzehrsmenge von 1.200 - 1.800mg pro Pilz und Tag anstreben.

    Ganz liebe Grüße und eine baldige Besserung

    UlliM