Depressionen mit Vitalpilze behandeln



  • Hallo.


    Ich bin neu hier im Forum und wurde von einem Pilzshop an euch verwiesen.


    Ich leide seit längeren an Depressionen und würde es gerne mit natürlichen Möglichkeiten probieren. Leider haben alle Antidepressiva auch viele Nebenwirkungen wie Erektionsstörungen und Libidoverlust und auch Schlafstörungen.


    Ich habe mich schon etwas mit den Vitalpilzprodukten auseinander gesetzt. Ich lese immer viel von Extrakten und Pulver.


    Ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Tipps bekomme welche Pilze und welche Form (Pulver oder Extrakt) und wie viel (Menge)


    ich nehmen könnte/sollte.


    Zu mir, ich bin männlich, 176cm groß, 74 kg und 35 Jahre jung.


    Ich suche also etwas gegen Depressionen und für den Antrieb und etwas gegen Erektionsstörungen und etwas um in der Nacht runter zukommen und durchschlafen zu können.


    Ich danke euch schon einmal im Voraus.

  • Hallo Aufstieg,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde. Sicherlich hast Du auf der Homepage der GFV schon gelesen, dass z.B. der Cordyceps Extrakt bei Erektionsstörungen und das Reishi Pulver bei Schlafstörungen häufig eingesetzt werden. Trotzdem solltest Du keinesfalls Deine Antidepressiva ohne ärztlichen Rat absetzten. Ich würde die Behandlung mit den Vitalpilzen auf alle Fälle in fachliche Hand legen. Du findest unter http://www.vitalpilze.de/therapeuten/deutschland/DE niedergelassene Mykotherapeuten, die Dir bei der Auswahl der richtigen Pilze in der richtigen Dosierung und Darreichungsform helfen können.


    Ich wünsche Dir alles Gute,


    herzliche Grüße von rham