Beiträge von rham



    Hallo Kath,


    dass man durch den Hericium eine trockene Haut bekommt habe ich persönlich noch nie gehört. Ich konnte nur feststellen, dass er sehr gut bei Scheidentrockenheit hilft und auch deswegen sehr gut in den Wechseljahren eingesetzt werden kann.


    Vielleicht gibt es eine andere Erklärung für Deine trockene Haut.


    Alles Gute


    rham

    Hallo Wildmann-CGN,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde. Ich finde es auch sehr schade, dass viele Forumsteilnehmer am Anfang sehr lange Beiträge zu ihrer Befindlichkeit schreiben und dann nichts mehr von sich hören lassen. Andere berichten aber sehr genau und über einen längeren Zeitraum über den Verlauf ihrer Pilzeinnahme. Solche Berichte sind für uns alle sehr bereichernd.
    Da Du anscheinend auf naturheilkundliche Stoffe schön öfter mit Unruhe reagiert hast, wäre es bei Dir wahrscheinlich von Vorteil zu einem Heilpraktiker/ Mykotherapeuten vor Ort zu gehen, der erst austestet, was für dich gut ist und was Du verträgst, bevor Du etwas bestellst. Der Cordyceps wird häufig wegen seiner anregenden Wirkung genommen. Nimmt man vom Cordyceps und Reishi den Extrakt kann es bei manchen Menschen zuviel des Guten sein, da beide anregend wirken. Ich weiß nicht , ob das bei Dir der Fall ist.


    Vielleicht magst ja noch mehr darüber berichten.


    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!


    Herzliche Grüße

    rham

    Hallo Aufstieg,


    die Vitalpilze, die Du einnimmst erscheinen mir auf alle Fälle passend für Deine Beschwerden.Ich kann mir aber vorstellen, dass 3 Wochen Einnahmezeit zu kurz ist, um schon eine Aussage über die Wirksamkeit zu machen. Bei den Vitalpilzen ist schon etwas Geduld notwendig!
    Bei den Pilzextrakten kann man glaube ich bis 1800 mg Tagesdosis gehen - vielleicht bringt dir das etwas, wenn Du die Dosis noch erhöhst.
    Ich habe auch gelesen, dass der Reishi als Extrakt eher anregend wirkt, das Reishipulver eher beruhigend. Falls Du es ausprobierst und Cordycepsextrakt und Reishiextrakt kombinierst, um mehr Anregung zu bekommen, solltest Du die Pilze nicht am Abend einnehmen, da sonst Dein Schlaf gestört werden könnte.


    Sicherlich bekommst Du noch weitere Tipps von anderen Forumsteilnehmern.


    Herzliche Grüße von rham

    Hallo lieber Burgherr,


    ich kann mich der Empfehlung von PetraS nur anschließen. Dein Diabetes muss unbedingt richtig behandelt werden. Die Folgeschäden von hohen Blutzuckerwerten sind extrem, sie können unter anderem zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Störungen des Sexuallebens, Nervenschmerzen, Augenschäden, Nierenbeschwerden und Wundheilungsstörungen führen. Sicherlich hat dich deine Ärztin schon darüber aufgeklärt. Das häufige Wasserlassen, das du beschreibst, kann auch durch die erhöhten Blutzuckerwerte bedingt sein, wie deine Diabetologin schon vermutet hat.
    Toll finde ich, dass du vermehrt Sport treiben möchtest, das ist bestimmt ein Schritt in die richtige Richtung. Genauso wichtig ist natürlich die richtige Diät - bestimmt hast du schon eine Beratung darüber bekommen.


    Ich wünsche dir alles Gute.


    rham

    Hallo Tanisha 78,


    ich begrüße dich auch recht herzlich in unserer Forumsrunde. Ich kann mich Gargoyle nur anschließen. Bei Schilddrüsenfunktionsstörungen ist eine exakte Diagnostik extrem wichtig. Die Schilddrüse ist in einen hormonellen Regelkreis eingebunden und beeinflusst dadurch auch mehrere andere Hormone im Körper. die auch alle kontrolliert werden sollten. Ein guter Endokrinologe kann dir da bestimmt weiterhelfen.
    Bei deinen vielen Unverträglichkeiten würde ich dir auch raten überprüfen zu lassen, ob du eine gesunde Darmflora hast.
    Nur auf Verdacht hin irgendetwas einzunehmen würde ich auf keinen Fall machen.


    Ich wünsche dir alles Gute


    Herzliche Grüße


    rham

    Hallo Niky,


    ich finde es toll, was sich alles schon zum Positiven bei Dir verändert hat. Man sieht bei Deinen Berichten, dass es sich oft lohnt "dabei zu bleiben" und die Dosis wirklich langsam zu erhöhen. Oft steht uns unsere Ungeduld im Wege - Du machst das prima.
    Trotzdem ist ein Termin bei Deiner HP zum Austesten sinnvoll - vielleicht kannst Du dadurch die Pilze noch effektiver für Dein Wohlbefinden nutzen.


    Alles Gute!


    von rham

    Hallo liebe Nina,


    erstmal herzlich willkommen in unserer Forumsrunde. Da man den Lichen ruber auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen sollte, würde ich Dir unbedingt empfehlen zu einem niedergelassenen Mykotherapeuten vor Ort zu gehen. Unter http://www.vitalpilze.de/therapeuten findest Du sicherlich in Deiner Nähe jemanden, der Dir weiterhelfen kann.


    Ich wünsche Dir alles Gute


    herzliche Grüße
    rham

    Hallo Mariani,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde. Dein Bericht hat mich sehr angerührt, Du hast schon sehr viel durchmachen müssen.
    Meiner Meinung nach sind die Pilze, die Du dir ausgesucht hast schon passend für Deine Probleme und ich würde an Deiner Stelle unbedingt Extrakte als Darreichungsform wählen. Ich fände es aber auch sinnvoll, wenn Du zu einem Mykotherapeuten vor Ort gehen würdest.Unter http://www.vitalpilze.de/therapeuten findest Du sicher jemanden in Deiner Nähe, der nochmal genau schaut, ob vielleicht auch noch andere Vitalpilze in Frage kommen würden und in welcher Dosierung Du die Vitalpilze einnehmen kannst.


    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du dich bald besser fühlst.


    Herzliche Grüße


    von rham

    Hallo Aufstieg,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde. Sicherlich hast Du auf der Homepage der GFV schon gelesen, dass z.B. der Cordyceps Extrakt bei Erektionsstörungen und das Reishi Pulver bei Schlafstörungen häufig eingesetzt werden. Trotzdem solltest Du keinesfalls Deine Antidepressiva ohne ärztlichen Rat absetzten. Ich würde die Behandlung mit den Vitalpilzen auf alle Fälle in fachliche Hand legen. Du findest unter http://www.vitalpilze.de/therapeuten/deutschland/DE niedergelassene Mykotherapeuten, die Dir bei der Auswahl der richtigen Pilze in der richtigen Dosierung und Darreichungsform helfen können.


    Ich wünsche Dir alles Gute,


    herzliche Grüße von rham

    Hallo liebe Himbeere,


    Du hast ja schon sehr gute Ratschläge von CorinnaS bekommen. Ich möchte nur noch darauf hinweisen, dass es ganz wichtig ist, die Augen vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen, UV-Strahlen begünstigen die Entstehung des grauen Stars. Eine andere Ursache, die zum grauen Star führen kann ist die Zuckerkrankheit. Aber ein Diabetes ist bei Dir bestimmt schon ausgeschlossen worden. Ansonsten wäre es ganz wichtig, dass die Blutzuckerwerte möglichst im Normbereich gehalten werden.


    Ich wünsche Dir alles Gute!


    rham

    Hallo lieber Burgherr,


    alle Therapeuten und Ärzte, die Du auf der angegebenen Internetseite findest sind Mykotherapeuten (MT) oder haben schon lange Erfahrung beim Einsatz von Vitalpilzen. Sie wären sonst sicherlich nicht dort gelistet. Ich hoffe ich kann Dir damit bei der Suche weiterhelfen.


    Herzliche Grüße


    rham

    Hallo lieber Burgherr,


    schau doch nochmal unter http://www.vitalpilze.de/therapeuten. Es gibt in Deiner Nähe einige Mykotherapeuten und bei Deinen Befunden würde ich mich wirklich an einen Therapeuten vor Ort wenden. Im Forum können nur allgemeine Ratschläge und Tipps gegeben werden und keine Empfehlungen für eine Therapie.


    Ich wünsche Dir alles Gute!


    rham

    Hallo Chris,


    ich kann mich den Ausführungen von PetraS nur anschließen. In Bezug auf Zysten habe ich auch schon sehr häufig gutes über den Reishi gehört.Ein Therapeut vor Ort könnte für Dich austesten, ob der Reishi für dich in Frage kommt. Dort kann auch die índividuelle Dosierung ausgetestet werden. Sie liegt in der Regel bei 900 - 1200 mg Extrakt pro Tag bei Deinem Gewicht. Wichtig ist es auch, ausreichend zu trinken. Ich würde auch weiter untersuchen lassen was es mit der Zyste auf sich hat.


    Ich wünsche Dir alles Gute.


    Viele Grüße von rham

    Hallo R300,


    ich finde auch den Einsatz von ABM und Reishi sinnvoll, vielleicht würde aber auch der Chaga gute Dienste leisten. Bei Vitiligo ist ja der Hautschutz vor Sonnen- bestrahlung extrem wichtig. Der Chaga würde, neben der Sonnenschutzcreme, die Haut zusätzlich schützen. Es wäre wirklich sinnvoll zu einem Therapeuten vor Ort zu gehen!


    Alles Gute


    rham

    Hallo Phoenix73,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde!
    Der Zunderschwamm ist meines Erachtens wirklich ein sehr interessanter Pilz. Ich habe gelesen, dass er schon sehr viel in der Kosmetikindustrie eingesetzt wird. Es sei auch schon der Einsatz bei Hygieneartikeln getestet worden, z.B. bei Windeln, um dort die stark entzündungshemmende Wirkung zu nutzen. Er soll auch bei Darmproblemen, Arthrose, Blasenerkrankungen, Herpes und begleitend zur Chemotherapie gute Dienste leisten. Eine sehr gute Abhandlung zum Zunderschwamm aber auch zu vielen anderen Vitalpilzen habe ich in dem Buch "Heilende Pilze" von Jürgen Guthmann gelesen. Dort wird auch die Bedeutung, die der Pilz bei unseren Vorfahren hatte gut abgehandelt. Besonders die große Fähigkeit zur Blutstillung war damals anscheinend oft lebensrettend.


    Über das Risiko, mit dem Zunderschwamm Krankheitserreger aufzunehmen habe ich noch nichts gelesen. Sicherlich muss man beim Kauf dieses Pilzes auch darauf achten, dass es gut kontrollierte Produkte sind. Leider habe ich bisher noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Zunderschwamm gesammelt. Bin ja gespannt, ob andere Forumsteilnehmer da einen Vorsprung haben.


    Herzlliche Grüße
    rham

    Hallo Dominik,


    von mir auch ein herzlich Willkommen in unserer Forumsrunde!


    Ich habe bisher die besten Erfolge beim Abnehmen oder Gewicht halten, wenn ich konsequent
    2 oder 3 x in der Woche zum Walken gehe, auf meine
    Ernährung achte und vor allem genügend trinke.
    Wenn das Walken nicht so dein Fall ist, wären vielleicht schwimmen oder radeln noch eine gute Alternative. Diese Sportarten sind auch gelenkschonender als Laufen. Besonders gut finde ich es, sich an der frischen Luft zu bewegen, damit tut man auch etwas für den Vitamin D Haushalt.
    Ich habe auch schon gehört, dass es manchmal an einer falsch zusammen gesetzten Darmflora liegt, wenn man trotz aller Maßnahmen nicht abnimmt. Vielleicht solltest du da mal nachschauen lassen.
    Herzliche Grüße


    rham

    Hallo Pepeperoni,


    ich habe gehört, dass die Leute, die die Pilzpulver nicht so gut vertragen häufig über Magenbeschwerden und Blähungen klagen.
    Ich hoffe Du gehörst nicht dazu.


    Viel Erfolg mit den Pilzen!


    Lg. rham