Hallo liebe Vitalpilzexpertin



  • Durch einen Zufallsbefund nach einer Herzklappenop wurde bei meinem Mann 55 J. Bauchspeicheldruesenkrebs festgestellt. Anfang Oktober wurde das uns mitgeteilt. Er befindet sich jetzt in der ersten Chemo Phase. Ende Januar wird dann wieder ein CT gemacht in der Hoffnung der Tumor wurde verkleinert und ist dadurch dann operabel.

    Er bekommt Cpd Oel, Kurkuma und Sulforaphan Kapseln. Seit 2 Tagen bekommt er die Extrakt Kapseln von Agaricus Hericium und Maitake. Dosierung 3mal je 1 Kapsel. An Shiitake traue ich mich nicht ran weil die eine Niere nicht ganz 100 % funktiert. Ist die Dosierung so ok?


    Danke an euch und liebe Gruesse


    Birgit

  • hallo Birgit und herzlich Willkommen hier!

    Wenn er zum ersten Mal die Pilze nimmt, halte ich die Dosierung für anfänglich OK..

    Erhöhen sollte man erst, wenn die Verträglichkeit gewährleistet ist; ca. nach 4-5 Tagen. Dann kann auch eine Dosis von je 3x2 Kps. Pilz- Extrakt (!) sinnvoll sein. Ich hoffe Ihr habt einen Anbieter, der von einem unabhängigen Labor seine Ware untersuchen lässt und dies auch mit entsprechenden Zertifikaten belegen kann?!!

    Bitte an ausreichend Flüssigkeitzufuhr pro Tag denken!!!!


    Ich drücke Euch von ganzem Herzen die Daumen und alles Beste!!!!!

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Hallo Birgit,

    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum.

    Die Vitalpilze hätte ich auch so ausgewählt und die Dosierung ebenso. Allerdings, wie Gargoyle schon schreibt, wäre eine Dosiserhöhung von 3 x 2 Kapseln pro Pilz und Tag durchaus auch möglich. Sollte eine OP anstehen, dann bitte die Vitalpilze zur Sicherheit Wochen vorher absetzen.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Dich und Deinen Mann.

    UlliM