Bauchspeichedrüsenentzündung bei 8 Monate altem Kater hilfe



  • Ich eröffne mal einen neuen Thread.


    Mein kleiner Kater , 8 Monate alt hatte stark erbrochen und danach auch Durchfall. Da er nach 2 Tagen auch die anderen beiden Katzen im Haushalt angesteckt hatte, war eigentlich Infekt klar. Kein Fieber.


    Er hatte Vomex und ein Antibiotikum (Synuox) erhalten.


    Danach ging es ihm jetzt besser ausser dass er viel schläft.


    Wir hatten ja dennoch nur rein "sicherheitshalber" Blut abnehmen lassen und der fpli Wert ist sehr hoch - sollte unter 3 sein und er ist 10,5


    Was jetzt tun?


    kann ich unterstützen? mit dem Chaga evtl?


    Hab damit gar keine Erfahrung..nie gehört.. Bauchspeicheldrüsenwert soll es wohl sein...



    Danke schön vielmals an euch Experten

  • SandraWW

    Hat den Titel des Themas von „fpli Wert bei 8 Monate altem Kater stark erhöht“ zu „Bauchspeichedrüsenentzündung bei 8 Monate altem Kater hilfe“ geändert.
  • Kann mir niemand hefen :( ich wolte so bald wie möglich beginnen.


    Coprinius bei sehr hohem fpli Bauchspeicheldrüsenwert? Nimmt man den nicht nur bei Diabetes oder Insuffizienz?


    Danke :-)

  • Hallo SandraWW,

    sorry dass ich erst jetzt antworte - habe das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub genützt.

    Bei Beschwerden der Bauchspeicheldrüse mit einer Entzündung würde ich den Reishi nehmen. Auch der ABM und der Maitake sind Pilze die positiv die Bauchspeicheldrüse beeinflussen.

    Coprinus würde ich auch eher bei Diabetes verwenden. Der Chaga ist eher ein Magen-/Darm-Pilz. Also, wenn die Entzündungswerte hoch sind, dann wäre der Reishi für mich die 1. Wahl, evtl. in Kombination mit ABM oder Maitake.

    Liebe Grüße und eine baldige Besserung

    UlliM

  • Hallo liebe UlliM ;-)


    also die Entzündungswerte (Leukozyten usw) sind alle im Blutbild in Ordnung. Lediglich dieser feline Lipasewert fpli oder pli Wert genannt, ist sehr erhöht.


    Ich bin daher sehr unsicher ob Chaga oder Reishi oder ABM..


    Welcher Pilz hat denn außer entzündungshemmend eine gute Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse und deren Funktion ;) ? wenn die Entzündungswerte normal sind.


    Bisher haben uns Pilze immer geholfen und ich möchte auch hier einen Versuch starten ;)


    Danke

  • Also es war definitiv eine Bauchspeicheldrüsenentzündung - jedoch ohne Erhöhung der Leukozyten .


    Ich würde gerne bestellen, UlliM meinst du der Reishi ist dann auch die richtige Wahl?


    oder besser der ABM ?

  • Hallo Sandra,

    bzgl. des Antibiotikums kann ich Dir hier im Forum keine Empfehlung geben - sprich evtl. mit Deinem Tierarzt darüber. Du kannst die Vitalpilze gerne gemeinsam mit dem Antibiotikum geben - kein Problem, auf diese Weise kannst Du auch die Darmflora schützen und hast schon einiges an "Entgiftungszeit" der Vitalpilze erledigt, wenn das AB abgesetzt wird. In der Regel spricht man von einer 1 - 6 wöchigen Entgiftungszeit, je nach Zustand des Stoffwechsels, bis sie richtig arbeiten.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute Euch beiden

    UlliM