Cholesterin erhöht - erblich bedingt



  • Hallo,

    mein Mann ( 59, Schichtdienst ) leidet unter einer erblich bedingten Erhöhung des Cholesterins mit leichten Ablagerungen in der Halsschlagader. Wert von 05/19 Gesamt: 286 HDL 51 LDL 202. Lt. Internist nimmt er nun "vorsorglich" Rouvastatin 5 mg ein und verträgt es nicht so gut. Die Muskelschmerzen konnte er durch Einnahme von Q10 und MG zwar reduzieren, aber das Unwohlsein bleibt.


    Weitere gesundheitliche Einschränkungen liegen bis auf Heuschnupfen GsD nicht vor.


    Nun möchte er es gerne mit Vitalpilzen versuchen. Wir haben uns erst einmal den Shitake ausgesucht. Allerdings weiß ich nicht, ob in diesem Fall das Pulver/Extrakt in Frage kommt oder lieber das reine Extrakt ?


    Nächste Woche gibt es neue Werte.


    LG Niky

  • Hallo Niky,

    Ich würde an Deiner Stelle auch den Shiitake verwenden. Bei allen erblich bedingten Geschehen wäre der ABM eine gute Ergänzung. Im Fall Deines Mannes könnten auch die Extrakt/Pulver Mischungen zum Einsatz kommen.

    Bitte an eine ausreichende Trinkmenge von mindestens 3 %des Körpergewichts an stillem Wasser und oder Kräutertees trinken um die Entgiftung zu unterstützen.

    Liebe Grüße und alles Gute für Dich und Deinen Mann

    UlliM

  • Hallo Ulli,


    danke schön für die schnelle Antwort und die guten Wünsche.


    Dann werde ich die Extrakt/Pulver Mischung mal ordern und hoffe, es macht bez. des Pulvers keine Magenprobleme.


    LG

    Niky