Beiträge von traude

    Liebe Forumsmitglieder und stille Mitleser,


    ich wünsche Euch für das Glücksjahr 2013 viel Glück, Erfolg und natürlich viel Gesundheit und freue mich auf regen Austausch auch im neuen Jahr :thumbsup:

    Hallo Ina,


    auch ich kann Deine Angst gut verstehen, kann Dir aber versichern, dass alles gut klappen wird. Ich selbst habe auch vor einigen Jahren eine Konisation durchführen lassen müssen, war aber ganz erstaunt, dass ich nach der OP nur sehr geringe Schmerzen hatte. Ich drück Dir die Daumen und sende Dir viel positive Energie aus dem schönen Österreich :thumbsup:

    Hallo Ladykracher,


    Bei der neuartigen Dünnschichtzytologie werden die
    speziellen bürstenartige Abstrichgeräte aus weichem Kunststoff zunächst in ein
    Spülmedium gegeben, welches ein Maximum an Zellen vom Entnahmegerät abspült.
    Anschließend werden im Labor Verunreinigungen wie Blut, Schleim oder
    Entzündungszellen herausgewaschen und nun die verbliebenen "sauberen" Zellen
    einschichtig ohne jede Überlagerung auf den Objekträger gebracht. Nach erfolgter
    Anfärbung ermöglicht diese technische Neuerung die exakte Beurteilung Ihres
    Krebsabsriches in hervorragender Qualität.




    Ich halte alle beschriebenen Zäpfchen für gut. Die Vitamin D Zäpfchen sind eine neuere Methode, die mindestens 6 Wochen eingenommen werden sollten und auf Rezept durch einen Heilpraktiker oder Gynäkologen verschrieben werden. Alternativ könntest Du Dich an Prof. Schulte-Uebbing wenden.


    Ich wünsche Dir viel Kraft :)



    Ich wünsche allen Forumsmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben :) Genießt die freien Tage zum Entspannen und Relaxen, Zeit um die Nähe Eurer Familien zu genießen :)


    Ich freue mich auf neuen Gedankenaustausch im neuen Glücksjahr 2013 :)

    Hallo Isabell, hallo Joaninha,


    ich freue mich über Eure verbesserten PAP-Befunde :) Ich finde es sehr traurig, wenn Ärzte so kaltschnäutzig reagieren, es ist ganz normal, daß sich die enorme Belastung der Ungewißheit emotionell bemerkbar macht. Da würde man sich eine verständnissvolle Ärztin/Arzt erwarten, die mit einfühlenden Worten darauf eingeht. Joaninha : PAP IIw (w= Wiederholung), spricht für eine Entzündung, entweder durch längere Vorbehandlung mit Scheidenzäpfchen, Hormonmangel oder Abstoßung von Zellen, Schleim und Blut. Hast Du eine
    Dünnschichtzytologie (Thin Prep -Technik) vornehmen lassen, dieser Test ist ziemlich genau, hier wird nichts überlagert. Ich wünsche Euch alles Gute auch weiterhin und drück Euch die Daumen für eine weitere Verbesserung des PAP Befundes, hier bewirken die geeigneten Pilze die ideale Unterstützung. :thumbsup:

    Hallo Isabel,


    das Ergebnis des L1 Testes bedeutet nur, daß Du zu diesem Zeitpunkt keine Antikörper gegen den Virus entwickelt hast. Du schreibst, daß sich Deine Allergien sehr verbessert haben und sich einige Baustellen gelöst haben. Also zeigen die Pilze ja ihre Wirkung, als nächstes werden sie sich sicher dem Papilloma Virus zuwenden, wenn mehrere Baustellen vorhanden sind, werden diese halt nach und nach abgearbeitet, deshalb würde ich die Geduld nicht verlieren und hartnäckig bleiben. Ich würde Dir empfehlen, den Test Ende November wieder durchführen zu lassen, nachdem die Biopsie durchgeführt wurde. Ich wünsche Dir Geduld, Kraft und Ausdauer für die nächsten Wochen und drück Dir die Daumen :) Auch ich kenne einige Frauen, die mit der geeigneten Mycotherapie den PAP Befund wieder normalisieren haben können. Also bleib dran und gib nicht auf - natürlich in Kombination mit engmaschigen Kontrollen :thumbsup:

    Hallo Lotte,


    es freut mich sehr, daß es Dir wieder besser geht :) Coriolus und Co wirken auch sehr gut bei hartnäckigen Erkältungen :thumbsup: Gerade bei beruflichen Streßsituationen, woraus sich leicht ein Reizmagen und Erschöpfung ergeben können, hat sich die Einnahme von Vitalpilzen sehr bewährt. Ich wünsche Dir auch weiterhin alles Gute und wünsche Dir noch einen schönen Feiertag, im Kreise Deiner Lieben :)

    Ja Burgherr,


    Corinna hat recht, eine positive Einstellung sorgt sicher für eine ausgeglichene Gesundheit. Ich habe mir diese Denkweise auch angeeignet, arbeite ständig an mir und horche in meinen Körper hinein. Bei aufkommenden Unwohlsein, weiß ich genau, welchen Pilz ich zum Ausgleich brauche :) Ich habe eine Aortenklappeninsuffizienz, mein behandelnder Arzt sagte mir mit 12 Jahren, daß ich meinen 20. Geburtstag nicht erleben werde. Heute bin ich bereits 51. :D Mit den richtigen Vitaminen und Pilzen konnte ich meine Herz-Gesundheit stabilisieren und auch meine Allergien ausheilen. Heute spricht mein Arzt nicht mehr von meinem baldigen Tod, er schüttelt bei jeder Kontrolle den Kopf über meine strotzende Gesundheit und versteht einfach nicht, wie man bei diesem Befund derart aktiv leben kann, ganz ohne Medikamente ;)

    Hallo Fröschli,


    ich habe erst durch Reishiextrakt meinen hohe Blutdruck normalisiert, Reishipulver war zu wenig effektiv. Meine vielzähligen Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich durch die Kombi Reishi und ABM Extrakt ausgeheilt, heute kann ich wieder alles essen. Vielleicht auch eine Option für Dich? Den Cordyceps, der auch sehr hormonausgleichend wirkt würde ich in Extraktform einnehmen.
    Meine hormonellen Schwankungen habe ich mit alchemistischen Tropfen aus Frauenmantel, Schafgarbe und Yamswurzel im Griff, gibts bei Sagrusan. Ich wünsche Dir alles Gute :)

    Hallo Corinna und Fröschli,


    Progesteron ist eine Art Gegenspieler des Östrogen. Beide müssen in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen, damit die Hormone miteinander im harmonischen Gleichgewicht sind. Wenn es zuwenig Progesteron gibt, dann wirkt sich das Östrogen dominant aus, weil es zu stark wirkt. Das ist auch dann der Fall, wenn es zu einem Östrogenmangel kommt, entscheidend ist, daß der Progesteronmangel noch stärker ist als der Östrogenmangel ist. Zu beachten ist auch, daß viel Östrogen in Nahrungsmittel schlummern kann z.B. in Fleisch, Eiern und Milchprodukten, Bier, einigen Früchten und Nüssen. Auch die Östrogene in PET Flaschen ist nicht unbeachtlich, die sogenannten Weichmacher und künstlichen Östrogene. Östrogene werden auch im Fettgewebe, in den Nebennieren und in der Leber gespeichert. Mehr Info`s in dem Buch die Östrogen Dominanz von Eva Marbach mit sehr wertvollen Tips zur Herstellung des Progesteron Östrogen Gleichgewichts.

    Hallo Kickie,


    Du hast einen Beruf, wo Du oft schwierige Entscheidungen treffen mußt, die Dich seelisch belasten. Das geht natürlich nicht spurlos vorüber und streßt den Körper. Ich würde Dir die Relaxpilzmischung empfehlen, enthält Reishi, Hericium und Cordyceps. Dosierung 3 x 1 - 3 x 2. Nimm die Pilze zum Essen ein und trink 2 Liter stilles Wasser täglich um alle Schlacken und Giftstoffe auszuschwemmen. Um die traumatischen Erlebnisse in Deinem Berufsleben zu verarbeiten, würde ich Dir eine fallweise Therapiebegleitung empfehlen. Du kannst die notwendige Vorgehensweise bei gefährlichen Polizeieinsätzen nicht ändern, aber Du kannst lernen besser damit umzugehen. Ich wünsche Dir gute Besserung :)

    Hallo BlackDragon,


    Du mußt Dir Zeit lassen, wenn Du Dir darüber im Klaren bist, daß Du nur durch den Start einer Therapie Deine Jungs wiederbekommst, wirst Du auch an Dir arbeiten können. Was macht Dir am meisten Angst, wenn Du an eine Therapie denkst? Eine Mutterliebe steht über allen Dingen, ist die stärkste Macht der Welt, die ich kenne und wird auch Deine Ängste überwinden können, denn eine Mutterliebe kann Berge versetzen. Ich wünsche Dir alles Gute :)

    Hallo Lia,
    bei starken Erkältungen sind Pulver zu wenig wirksam, hier muß man Extrakte in hoher Dosis einsetzen. Coriolus und Reishiextrakt wirken da wahre Wunder :thumbsup: