Beiträge von Julia in Natur und Wald

    ....gerade lese ich hier, dass, je nach Ursache,

    Reishi und Hericium bei Stress,

    Cordyceps bei Nierenproblemen

    und Shiitake bei Arteriosklerose

    in Frage kommen.

    Irgendjemand sprach auch von Maitake.

    Habe ich einen vergessen?

    Und natürlich gilt: nicht mehr als 3-4 Pilze auf einmal

    Ganz herzlichen Dank,

    liebe Ulli,


    ich müsste beide Pilze da haben und werde sie testen.

    Gibt es auch Pilze, die den Blutdruck senken? Habe plötzlich erhöhten Blutdruck bekommen. Es liegt vermutlich daran, dass mir meine Gynäkologin DHEA verschrieben hat, und obwohl ich es "nur" transdermal verwendet habe, kam es zu diesem Effekt. Habe das DHEA nun auf ein Minimum reduziert und hoffe auf ganz schnelle Besserung.


    Alles Gute und herzliche Grüße

    Julia

    Liebes Forum,


    heute ist etwas Interessantes passiert.


    Ich habe nun die Pilze der Firma H.

    Andere Firmen sind nicht unbedingt schlecht.

    Meine HP hatte vor ein paar Monaten den Reishi und Hericium als passend getestet und den Cordyceps nicht (alles von anderer Firma und als Pulver/Extraktgemisch), diese drei hatte ich mitgebracht, sie selbst führt sie nicht.


    Nun war es schade, dass Cordy nicht passte, da er perfekt auf meine Beschwerden gemünzt schien, aber das war mir auch in früheren Jahren bei billigeren Cordy-Produkten (Pulver) aufgefallen, dass der Geruch zwar gut war, aber mir irgendwie mir nicht zusagte.


    Heute kamen ein paar Pilze von der Firma H an.

    Was soll ich sagen, ich probierte vom Cordycepspulver und mich durchströmte eine Kraft und Energie. Ich wusste sofort, dass das passt und verspeiste weniger als ein halbes Gramm, also keine große Menge, setzte mich ins Auto. Leider bekam ich eine Viertelstunde später Schmerzen in den Eingeweiden und dachte, ich müsste sofort aufs Klo, was zum Glück nicht passierte.


    Ob dies vom Cordy kam, ist nicht klar. Ich werde trotzdem ab jetzt vorsichtig sein mit ihm und ihn nur einnehmen, wenn ich danach nicht sofort unter Menschen gehe.


    Dass es jetzt passt mit Cordy könnte einerseits an der Firma liegen, andererseits daran, dass Reishi et altera den Weg für ihn bereitet haben.


    Alles Gute,

    möget Ihr gute, passende Pilze für Euch finden,

    Julia

    Liebes Forum,


    hier kommt ein Photo eines Pilzes, den ich vor ein paar Wochen im Wald gesehen habe.

    Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich will ihn nicht pflücken gehen oder gar verzehren. Pilze sind sehr heikel und mir ist klar, dass anhand eines Photo keine sichere Bestimmung möglich ist. Vielleicht hat trotzdem jemand eine Idee?


    Liebe Grüße

    Julia


    P.S. Die Stiele waren allesamt schwarz; könnte es sich um einen Samtfußrübling /Enoki handeln? In der Literatur heißt es nur, Teile des Stieles können schwarz sein, hier waren die gesamten Stiele schwarz.

    Liebes Forum,


    hier kommt ein Photo eines Baumpilzes, den wir heute gesehen haben.

    Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich will ihn nicht pflücken gehen oder gar verzehren. Pilze sind sehr heikel und mir ist klar, dass anhand eines Photo keine sichere Bestimmung möglich ist. Vielleicht hat trotzdem jemand eine Idee?


    Liebe Grüße

    Julia

    Guten Nachmittag allerseits,



    habe für mich gerade den ABM ausgetestet und für positiv befunden (und lasse Auricularia weg, um zu sehen, ob das Hautjucken dadurch wieder verschwindet).

    Der ABM soll auch bei Migräne und Myomen hilfreich sein, soweit ich erinnere.


    Alles Gute

    Julia

    Oh Sabrina,


    das tut mir leid.

    Hast Du es mal mit Auricularia versucht? Oder Reishi/Hericium und Shiitake?

    Bin natürlich keine Heilpraktikerin oder Ärztin, das war so mehr aus dem Bauch heraus gesagt und vielleicht werden die Fachleute hier noch korrigierend eingreifen.


    Alles Gute und viel Kraft!

    Julia

    Hallo Mushroom,


    ich möchte vorweg schicken, dass ich selber neu bin in der Materie der Pilze, mich aber mit dem Beschwerdebild der Migräne auskenne und die Pilze hierzu recherchiert habe.


    Axel hatte eine Bemerkung gemacht vor wenigen Tagen, dass andere Leute ihr Leiden komplett mit Magnesium (hochdosiert), Q10 und Vitamin B weg bekommen haben und dass die Migräne eigentlich Ausdruck eines größeren Geschehens ist, vielleicht findest Du es in der Suchfunktion.


    Bei den Pilzen, von denen man aber wohl nie mehr als maximal 4 verschiedene nehmen sollte, kämen in Frage:

    Reishi

    Auricularia

    Shiitake

    Maitake

    Cordyceps (besonders Nerven und Hormone, soweit ich verstehe)


    Hericium wäre tatsächlich für die Nerven und den Darm gut, aber er muss auch passen, was für alles hier gilt.


    Die Profis werden mich sicher korrigieren.


    Alles Gute

    und gute Besserung

    Julia

    Liebe(r) Ulli,


    es hat sich für mich eine Wendung ergeben. Offenbar habe ich den Hericium nicht mehr vertragen, obwohl er ja vor ca. 2 Monaten getestet worden war. Auf sensitive Weise habe ich ihn geprüft sowie alle anderen. Nun also habe ich herausgefunden, den Shiitake sehr gut zu vertragen, den Maitake habe ich auch dazugenommen. Jetzt sind es Reishi, Maitake, Shiitake und Auricularia.

    Ich habe keinerlei Hautjucken mehr!! Auch sind keine Kopfschmerzen mehr aufgekommen, wobei der letzte Anfall auch noch nicht sehr lange her ist.

    Dir und Euch herzlichen Dank und alles Gute!

    Julia