Beiträge von Madze

    Danke ihr beiden. Dann werde ich mir mal die Extrakte besorgen.
    Ich bin ja eigentlich guter Dinge, da der Krebs schon 12 Jahre zurückliegt, aber ich will einfach auf der Hut sein.

    Hallo,


    mal wieder was von mir und ich bräuchte mal wieder einen Rat.


    War Ende Oktober beim Frauenarzt, wegen Ultraschall Brust und dabei kam heraus, dass ich wieder einen Knoten in der Brust habe. Sieht momentan gutartig aus, der Frauenarzt meinte ich soll mich nicht verrückt machen. Bei der Mammographie ein paar Wochen vorher war lt. Ärztin alles ok. Sie hat nichts von einem Knoten gesagt.


    Nun will ich natürlich gleich gegensteuern, damit da nichts bösartiges daraus wird. Kann ich irgendeinen Pilz vorbeugend nehmen? Momentan nehme ich 3x2 Maitake als Pulvertablette. Ist das ok oder gibt's noch nen besseren? Evtl. Extrakte? Und natürlich würde ich die Dosierung dazu wissen wollen.

    Hallo Julia,
    ich bekam für meine Rieke vor 2 1/2 Jahren die gleiche Diagnose. Auch für mich war klar, dass sie keine Chemo bekommen sollte. Sie war damals zwar erst 11, aber ich wollte das nicht. Rieke hat auch die Horvi-Enzyme und zwischendurch auch mal Vitalpilze bekommen. Letztes Jahr kam dann auch Cortison dazu. Sie hat nach der Diagnose noch 2 Jahre und 4 Monate gelebt. Leider musste ich sie am 10.7.12 einschläfern lassen. Der Krebs war dann doch stärker als wir, aber sie war bis auf die letzte Woche noch ziemlich fit u. unternehmungslustig.


    Hier kannst du mal nachlesen, wenn du magst. vergrößerte Lymphknoten am Hals
    Den Thread hat zwar jemand anders erstellt, aber ich bin auf Seite 1 eingestiegen, da es das gleiche Thema war.


    Ich wünsche dir für deine Brandy alles Gute und dir viel Kraft.

    Hallo Yvonne,
    ich habe deine Geschichte immer mit verfolgt und mich mit dir gefreut, dass es deiner Girlie immer so gut ging. Es tut mir sehr leid, dass deine Girlie nun auch über die Regenbogenbrücke gehen musste, wie am Tag vorher meine Rieke. Ich bzw. der TA mußte meiner Rieke allerdings helfen. Auch bei meiner Rieke war es ähnlich. Sie fing zu brechen an und wollte nichts mehr fressen. Und wenn sie gefressen hat, hat sie wieder gebrochen. Bei Rieke waren die Nierenwerte doppelt so hoch und somit habe ich sie gehen lassen.
    Ich denke an dich und nimm dich virtuell in den Arm.

    Danke ihr Lieben für eure schönen Worte. :love:
    Ich bin ja froh, dass sie trotz ihrer schweren Erkrankung 13 1/4 Jahre alt werden durfte und es ihr bis auf die letzte Woche sehr gut ging. Nun ist sie hoffentlich auch bald wieder zuhause. Diese Woche müsste ich ihre Asche bekommen und dann kann ich ganz abschließen.

    Ich habe schon lange hier nichts mehr geschrieben. Rieke ging es bis Anfang Mai sehr gut. Zwischenzeitlich hatte sie Tumore auf der Zunge bekommen, die ihr jetzt zum Schluss Schwierigkeiten bereiteten. Die letzte Woche nun konnte sie kein Futter mehr bei sich behalten oder sie hat überhaupt nicht mehr gefressen. Wir haben am letzten Freitag noch ein großes Blutbild machen lassen. Das war eine einzige Katastrophe. So entschlossen wir uns, Rieke gestern auf ihre letzte Reise zu begleiten. ;(


    Wir sind unendlich traurig.
    Machs gut meine kleine Maus. Run free.
    [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/5tbq-2e-68d3.jpg]

    Hallo Patricia,



    ich hab ja ein ähnliches Problem mit Mylo. Ich gebe die Vitalpilze nun seit Dezember 2011. Bei uns waren die ersten Wochen auch super und plötzlich verfiel Mylo wieder ins alte Schema. Pfotenleckerei ohne Ende. Nach ein paar Wochen war es wieder besser. Ganz vorbei ist es allerdings immer noch nicht, davon sind wir leider noch weit entfernt.


    Ich habe so das Gefühl, dass wenn eine neue Jahreszeit, bei uns war es der Frühling, kommt, dass der Körper dann wieder auf etwas reagiert. Ich werde diesmal aber trotzdem durchhalten und die VP weiterhin geben. Mylo hat seine Allergien ja schon seit ca. 7 Jahren und die Therapeuten hier sind ja alle der Meinung, dass die Pilze dann 1-3 Jahre brauchen um richtig zu wirken.


    Hier mal Mylos Thread:
    Allergiker - ich weiß nicht mehr weiter

    Petra, es sind die Pilze, die bei der BR für mich rauskamen. Nun ja, ich hab jetzt aber die 500er Dose Tabletten von 2 Pilzen und die muss ich jetzt natürlich erstmal nehmen. Augen zu und durch. Beim nächsten Mal werde ich dann Pulverkapseln kaufen. Wußte nicht, dass es die auch gibt.

    Jetzt nehm ich seit einiger Zeit die Pilztabletten und es fällt mir jeden Tag schwerer sie zu nehmen. Mich ekelt schon fast davor. Statt 3 x 2 nehm ich schon nur noch 2x2 von jedem Pilz. Was mach ich nun? In Wasser und Tee hab ich die Pilztabletten auch schon aufgelöst, aber das zu trinken finde ich noch schlimmer, als die Tabletten so zu schlucken. Mit den Extrakten geht es besser.


    Gibt's vielleicht noch nen Tipp?

    Hallo Petra und Corinna,


    ich würde auch die Einzelpilze nehmen, also fallen die beiden Pilzmischungen schon mal weg.


    Die anderen 4 sollte ich dann nehmen, auch wenn ihr was anderes gemeint habt? Zumindest den Maitake und den Shiitake habt ihr beide ja auch in der Empfehlung.


    Mein Gewicht ist 100 kg bei einer Größe von 169 cm. (steht auch im ersten Post ;) )

    Hallo,


    die Austestung hat sich ein bisschen verzögert, aber nun hab ich das Ergebnis.
    Lt. Austestung mit BR kommen für mich folgende Pilze in Frage:


    Auricularia Extrakt
    Coprinus Tabl. kein Extrakt
    Shitake Tabl. kein Extrakt
    Maitake Tabl. kein Extakt


    zudem auf
    40 plus
    Schlank und Aktiv


    Was meint ihr dazu? Welche soll ich nun nehmen? Die Dosierung würde mich auch interessieren, die kann meine HP leider nicht testen.

    Hallo,


    wollte mal wieder berichten. Ist ja schon eine ganze Weile her, wo ich das letzte Mal geschrieben habe.


    Ich habe Mitte Dezember mit Vitalpilzen angefangen. Zurerst mit Hericium und Reishi. Nur diese beiden wollte Mylo beim Austesten mit BR. Ich hab ihm 2 x täglich je 1 Kapsel gegeben und oh Wunder es wurde ab dem 1. Tag besser mit seiner Pfotenleckerei. Allerdings hielt das ganze zwar 2 Monate an, aber danach wurde es wieder schlimmer. Dann hab ich nochmal austesten lassen und es kam der ABM dazu, den nimmt er nun seit Anfang März noch dazu, auch 2 x 1 Kapsel. Alles Extrakte. Eine Besserung spüre ich allerdings noch nicht. Ich weiß, ich muss Geduld haben.


    Reicht die Dosierung aus oder sollte ich evtl. erhöhen? Wenn ja, auf wieviel?


    Petra


    Du meintest in einem anderen Thread, dass ich Mylo den Hericium 1/4 Jahr geben sollte, kann ich ihn zwischenzeitlich absetzen, obwohl er Ende Februar mit ausgetestet wurde? Oder kann ich, wenn die Kapseln nun alle sind (ca. in 8 Tagen) den Hericium weglassen?


    Wie oft sollte eigentlich ausgetestet werden?


    Ich möchte diesmal die Pilze durchziehen, auch wenn es momentan keine Besserung gibt. Ich hab gelesen, dass es bei so langwierigen Allergien/Unverträglichkeiten auch ganz schön lange dauern kann, bis es besser wird.


    Was ich allerdings nicht verstehe, warum hat der Reishi und Hericium Anfangs so gut angeschlagen und jetzt nicht mehr. Ist das normal?

    Wellenreiterin


    Sorry dass du dich gleich angegriffen fühlt. Das wollte ich nicht.


    Und klar gibt's bestimmt was, was du nicht so schlimm findest als ich.


    Ich wollte euch nur damit sagen, dass es schlimmeres gibt als Muttermale, sofern sie nicht bösartig werden.


    Also sorry nochmal, ich halte mich aus dem Thema dann mal raus. ;)

    poppins


    Wellenreiterin



    Also ich lauf auch seit meiner Kindheit mit vielen, vielen Muttermalen herum. Ich hab bei 50 aufgehört zu zählen. Ich hatte auch viele störende, erhabene. Einige wurden inzwischen entfernt, habe übrigens auch immer hässliche Narben behalten. Aber was mich an den Muttermalen am meisten stört ist, dass sie evtl. bösartig werden können, was bei einem auch schon passiert ist. Ansonsten stören mich die Muttermale überhaupt nicht. Sie gehören einfach zu mir. Man muss manches einfach akzeptieren wie es ist, ich finde es gibt schlimmeres.



    Sorry, dass ich euch nicht so recht verstehen kann.

    Danke Petra für deinen Einwand.


    Bei mir sind 15 LK entfernt worden, wovon 1 befallen war. Ich werde nächste Woche mal austesten lassen, welche Pilze genau in Frage kommen. Dann bin ich hoffentlich auf der sicheren Seite.