Beiträge von UlliM

    Liebe evelinchen,


    austesten ist die allerbeste Lösung. Ansonsten hast Du Deinen Zustand ja schon perfekt analysiert in Hinblick auf Erstverschlimmerung und Geduld...


    Alles, alles Gute und liebe Grüße


    Ulli

    Liebe Renate,


    ich weiss... :love: , aber jetzt kommt wieder die Geschichte mit der Geduld: Die Vitalpilze brauchen in der Regel 2-6 Wochen Zeit, bis nur die Entgiftung abgelaufen ist, d.h. erst ab dem Zeitpunkt können die Pilze anfangen zu "arbeiten". Kann Deine Heilpraktikerin austesten? Wenn ja, würde ich das an Deiner Stelle mal ausprobíeren, ob die Pilze die Du zu Dir nimmst auch die für Dich am Besten sind. Hier im Forum können wir ja nur Empfehlungen abgeben, da wir Dich weder sehen noch Dich untersuchen können.


    Trinkmoor und Haferschleim kannst Du gerne mit den Pilzen kombinieren wenn Du möchtest.


    Viele liebe Grüße und viel Geduld


    Ulli

    Liebe Isabel,


    riesengroßes Kompliment :thumbsup: . Es ist wirklich oft so, dass der Genesungsprozess in "Wellen" verläuft, d.h. es durchaus wieder zum Aufflammen der Erkankung kommt, dieses aber nicht mehr so heftig ist und die freien/guten Intervalle immer länger werden... :P Aber dazu braucht es, wie Du so treffend beschreibst Geduld.


    Viele liebe Grüße und weiter so....


    Ulli

    Hallo AllKlecks,


    erstmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde.


    Vor der Operation solltest Du mit den Vitalpilzen nicht mehr beginnen, da diese alle blutverdünnend wirken und grundsätzlich 10-14 Tage vor einer OP abgesetzt werden sollen. Nach der OP, sobald Du wieder etwas essen darfst, könntest Du den Shiitake, den Maitake, den Cordyceps und den Reishi jeweils als Extrakt in einer Dosierung von 3 x 1 Kapseln pro Pilz und Tag einsetzen. Nimm die Pilze bitte zu den Mahlzeiten mit ca. 1/4 Liter Flüssigkeit zu Dir. Bitte trink während der Einnahme der Vitalpilze 2-3 Liter am Tag Wasser oder Tee. Sollte sich an Deiner Diagnose etwas ändern oder wenn Du noch Fragen hast schreib uns doch bitte.


    Lieben Gruß und alles, alles Gute


    Ulli

    Hallo Wolfsfrau,
    die Pilze brauchen Vit. C - d.h. dass Vitamin C die Wirksamkeit der Pilze erhöht. Das wurde bei einigen Pilzen durch Studien nachgewiesen.
    In die Kapseln wird es von den meisten Herstellern gleich mit reingetan, da diese ja auch ein Interesse daran haben, dass ihre Produkte so gut, wie möglich wirken ;) . Sollte in Deinen Kapseln keines dabei sein, kannst Du es gerne durch trinken eines hochwertigen Saftes zu Dir nehmen.



    Liebe Grüße


    Ulli

    Liebe Hanja,


    bitte lass Dich unbedingt beim Internisten abklären, auch mit einem großen Blutbild. Wenn Du die Pilze nicht absetzen möchtest dann reduziere sie, wie Du ja auch schon vor hast. Es wäre schön wieder von Dir zu hören wenn Du eine genauere Diagnose hast.


    Alles, alles gute und liebe Grüße


    Ulli

    Liebe Hanja,


    wie Petra schon geschrieben hat, ist dies durchaus als eine "Erstreaktion" auf die Entgiftungsleistung der Vitalpilze zu verstehen. Auch kann es sein, dass die Verbesserung nicht kontinuierlich fortschreitet, sondern manchmal auch in Wellenlinien verläuft, d.h. dass es durchaus zu einer leichten Verschlechterung kommen kann, die aber bei weitem nicht das Ausmaß früherer Ausbrüche hat, bis die Intervalle der beschwerdenfreien Zeit immer länger werden und sich sozusagen ausschleichen. Bitte verfahre wie Petra geschrieben hat mit einer Reduzierung der Dosierung und langsamen wieder steigern.


    Lieben Gruß und alles Gute für Deine Tochter


    Ulli

    Hallo,


    kann man Bärlauch anbauen???? Bei mir wächst der büschelweise, ich kann soviel gar nicht ernten.... :love: (Kein Angriff auf Deinen grünen Daumen, liebe Petra *grins*)


    LG Ulli

    Hallo Wukizwei,


    da die Pilze adaptogen wirken, d.h. sie drosseln ein zuviel und pushen ein zuwenig ist es unwahrscheinlich, dass Dich der Cordyceps noch nervöser macht. Wenn Du ihn, wie Petra schon geschrieben hat, am Morgen nimmst, bekommst Du abends keine Einschlafprobleme.


    Lieben Gruß und alles, alles Gute


    Ulli

    Hallo Nickimaus,


    der Coriolus ist DER Pilz für alle bakteriellen, virusbedingten oder durch Pilze verursachte Entzündungen. Wir empfehlen den Coriolus deswegen bei Parodontose, die ja bakteriell bedingt ist. Bitte auch als Extrakt wie Petra beschrieben hat. Bitte achte bei Deinem Lieferanten darauf, dass die Vitalpilze "sauber", d.h. möglichst rückstandsfrei sind. Wg. der Dosierung empfehle ich Dir bei einem Körpergewicht von über 65kg 2 x 2 oder 3 x 1 Kapsel Tag, bei einem KG unter 65kg 3 x 1 Kapsel.


    Lieben Gruß und alles, alles Gute


    Ulli

    Hallo Nickimaus,


    wenn Du Dich bei Deinem jetzigen Arzt nicht gut aufgehoben fühlst wäre es vielleicht eine Überlegung wert zu einem anderen zu gehen, bei dem Du Dich einfach wohlfühlst. Mit dem Reishi und dem Hericium als Extrakt, die Dir Petra bereits empfohlen hat, unterstützt Du sowohl Deine geschundene Speiseröhre als auch Deine Magenproblematik. Den Hericium liebe ich deswegen auch weil er das vegetative Nervensystem ungemein stärken kann und Du ruhiger wirst und vielleicht auch wieder besser schlafen kannst. Der Reishi erhöht zudem die Stresstoleranz was mit einem Baby im Haus ja nie schaden kann :] . Wg. der Dosierung würde ich Dir bei einem Gewicht von bis zu 65 kg 3 x 1 empfehlen. Bei über 65 kg 2 x 2 oder 3 x 2 pro Pilz und Tag.


    Ist Deine Schilddrüse in Ordnung bzw. sind Deine Eisenwerte nach der Schwangerschaft wieder ok?


    Lieben Gruß und gute Besserung :)


    Ulli

    Liebe Pebbels,


    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde.


    Wie Corinna schon geschrieben hat ist so eine Hormonspirale leider nicht gut für uns Frauen, da dem Körper doch ein, wie ich meine, wichtiges Mittel zur Entgiftung durch die monatliche Blutung genommen wird :evil:. Wenn Du näheres über Deine Werte weisst, gib doch bitte Bescheid.


    Lieben Gruß


    Ulli

    Liebe Hanja,


    die erhöhte Trinkmenge kann durchaus eine Entgiftungsreaktion Deines Körpers sein. Auch kann es zu vermehrtem schwitzen und erhöhter Stuhlfrequenz kommen, was alles auf eine Entgiftung zurückzuführen ist. Der Reishi unterstütz das Leber/Gallesystem - es wäre denkbar, dass sich da was tut. Wenn es zu heftig wird dann reduziere bitte Deine Dosis bis es Dir wieder besser geht und erhöhe ganz, ganz langsam wieder, oder bleib bei der geringen Dosis wenns für Dich passt. Die Ymaswurzel kannst Du gerne parallel zu den Vitalpilzen einnehmen.


    Lieben Gruß und gute Besserung


    Ulli

    Hallo PrisonTime


    mit den beiden Vitalpilzen wäre Dein Vater schon sehr gut beraten, da der ABM d e r Pilz bei Autoimmunerkrankungen ist und der Polyporus bei Ödemen eingesetzt wird. Natürlich gibt es in den Anwendungbereichen oft Überschneidungen bei den Pilzen, aber die beiden im Fall Deines Vaters, Optimalen haben Dir Petra und Corinna ja schon bereits genannt. Wenn Dein Vater keine Magen-/Darmprobleme wegen der Verträglichkeit des Pulvers hat, könntest Du auch Extrakt/Pulvermischung nehmen. Und bitte denk daran, dass das Cortison gegenläufig zu den Vitalpilzen wirkt - es braucht also mehr Zeit.


    Lieben Gruß und alles, alles Gute für Deinen Vater


    Ulli

    Hallo Hanja,


    gegen die Allergie und Asthma würde ich Dir den Reishi für Deine Tochter empfehlen. Bei der Nahrungsmittelallergie könntest Du den Hericium einsetzten. Beginn bitte erst mit 1/2 Kapsel pro Pilz und Tag. Wenn sie es gut verträgt, kannst Du gerne auf 1 Kapsel pro Pilz und Tag steigern. Achte bitte darauf, dass Deine Tochter viel trinkt. Sie sollte die Pilze zu den Mahlzeiten nehmen, können gerne in eine Suppe/Getränk/Fruchtmus... eingerührt werden.


    Lieben Gruß und alles Gute für Deine Tochter


    Ulli

    Hallo Janek,


    herzlich Willkommen in unserer Forumsrunde. Petra wird Dir sicherlich auf Deine e-mail antworten oder hat es schon getan. Ich würde Dir an Deiner Stelle, wenn körperlich soweit alles in Ordnung ist, auf jedenfall zu Hericium und Cordyceps raten. Du solltest Extrakte zu Dir nehmen und bei einem Körpergewicht von über 65kg 3 x 2 Kapseln täglich. Bitte trinke auch viel, jeden Tag ca. 2-3 Liter.


    Lg und alles Gute und gute Besserung


    Ulli

    Hallo PrisonTime
    Den Ausführungen von Petra Stimme ich voll und ganz zu :thumbup: . Man sollte auch bedenken dass die Vitalpilze grundsätzlich nicht dafür gedacht sind Mineralstoff- oder Vitaminmängel auszugleichen. Dafür ist die enthaltene Menge zu gering, d.h. die durch die Extraktion verlorengegangenen Inhaltsstoffe werden durch die zig.fach erhöhten Anteile von Polysacchariden, Triterpenen usw. bei weitem übertroffen. Natürlich haben aber auch Pilzpulver ihre Berechtigung und werden auch von uns durchaus eingesetzt.
    LG
    Ulli