ausgepowert!!!!

  • Hallo,
    ich hab seit Monaten schon dieses Gefühl, dass mir total die Power fehlt. Bis zum Mittag geht`s, aber dann könnte ich nur schlafen.
    Kann man diesen Energiemangel irgenwie so schnell wie möglich beheben?
    Ich wäre dankbar für jede Antwort.
    LG

  • Hallo Petra,


    nach welcher Zeit sollte sich dann eine Besserung einstellen?


    Bei mir ist es genau andersherum:
    Bis mittags bin ich gar nicht zu gebrauchen und ab 16 Uhr komme ich langsam in die Gänge und fange dann an, aufzudrehen.


    Da könnte ich den Coryceps doch dann auch morgens und mittags nehmen, oder?


    lg
    Nicole

  • Hallo Nico
    ich bin zwar zwar nicht Petra, ( nur ihr nutzloser Klotz am Bein :) :) :)) aber als Cordy - Konsumentin kann ich Dir sagen, das Du eigentlich innerhalb Tagen die Wirkung verspüren solltest.


    Ich möchte ihn nicht mehr missen, da ich früh raus muß und einen sehr langen Tag habe, den würde ich normal nicht überstehen.

  • Hallo Boschi,


    auch ich habe gute Erfahrungen mit dem Cordyceps gemacht. Ich nehme ihn allerdings morgens und abends - da ich nachts noch Kraft für Schreibarbeiten (jobmäßig) brauche. Ich war so sehr ausgepowert, dass mir jede noch so kleine Aktion, die ich tat, vorkam, als würde ich ein Haus bauen (z. B. Schulbrote für die kids schmieren). Allerdings ist es nicht damit getan, nur den Cordy zu nehmen. Bei mir war die gesamte berufliche und private Situation so dermaßen stressig, dass nicht eine Minute Zeit war (z. B. als meine Kinder krank waren). Außerdem hatte ich meine Regel extrem schlimm. (Ich kann jetzt irgendwie aus deinem Profil nicht erkennen, ob du Männlein oder Weiblein bist, deshalb erwähne ich das auch noch). Ich hatte deshalb auch noch Eisenmangel. Das hat der Cordy wie von selbst behoben. Wichtiger war es allerdings, den Stress und die daraus resultierenden Angstzustände zu reduzieren. Ich glaube, man kann nicht einfach die Pilze einnehmen, und gut ist. Ich habe viel über mich lernen müssen im letzten Jahr.
    Was ich damit meine, sieh die Sache ganzheitlich und schau mal, was noch dahinter stecken könnte.


    Christiane

  • Hallo Christiane,


    da kann ich Dir nur aus ganzem Herzen zustimmen. Selbstverständlich sollten wir alle erst einmal darübe nachdenken, was "dahinter" steckt und am besten die Ursache beheben, wenn das möglich wäre. Jeder Mensch MUSS auch Zeit für sich investieren, sonst geht es auf Dauer nicht gut. Die Pilze können uns zwar kräftig unterstützen, aber ein bisschen "Arbeit" müssen auch wir dazu beitragen.


    nico : selbstverständlich wäre auch für Sich morgens und mittags eine gute Einnahmezeit. Da wir ja Individuen sind, reagieren wir auch dementsprechend.

  • Hallo Nico


    ich nehme den Cordy 2x2 habe mich aber erst langsam eingeschlichen, sprich erst 2x1 und nachdem ich gemerkt habe, es reicht für mich nicht habe ich auf 2x2 erhöht, und es passt für mich.

  • Ich warte jetzt erst mal ab bis zum 3. September.
    Da habe ich einen Termin beim Internisten wegen Abklärung der Schilddrüse und anderem.
    Nicht, dass die Werte da top sind, wenn ich bis dahin den Cordyceps nehme. :)


    lg
    Nicole

  • Hallo liebe Forumteilnehmer, die ihr mir so fleißig geschrieben habt,


    tut mir leid, dass ich so spät antworte, unser PC hat nicht mehr funktioniert und war erst mal zur Reparatur weg.


    Also zur Christiane: ich bin weiblich und habe drei kleine Kinder, und ich stille noch zum Teil. Meine ganze Kraft gehört am Tag den Kindern, daher auch meine Erschöpfung. Ich würde aber gerne etwas dagegen unternehmen. Abends geh ich walken, mein Mann hilft mir am Abend dann auch fleißig. Wenn ich meine Mensis habe, verliere ich auch echt viel Blut, das könnte auch eines der Gründe sein.


    Ich werde es mal mit dem Cordyceps versuchen.


    Lg Ina

  • Ein liebe Hallo an Alle,


    boschi :
    ich kenne deine Probleme nur zu gut, nur das mein Stress anders gelagert ist als Deiner (ich habe keine Kinder, sondern einen stressigen Berufstag).


    Ich denke auch, dass man mal in sich reinhorschen sollte und irgenwie versuchen muss, die Ursachen an der "Wurzel" zu packen. Es ist nicht einfach, ich arbeite ja auch schon seit Jahren daran, aber man muss es sich immer wieder bewusst machen.


    Ich mache ab Donnerstag dieser Woche wieder Autogenes Training und versuche, wieder regelmäßig in die Sauna zu gehen. Außerdem versuche ich den Stress mit Hilfe einer Therapeutin zu bewältigen. Vielleicht kannst du auch kleine "Inseln" für Dich schaffen ?


    Ich hatte gestern ein interessantes Gespräch mit einer Kollegin (sie ist Lehrerin und hat nebenbei auch noch 2 Kinder). Sie hat auch diese kleinen "Panikattacken" im Alltag und weiß auch ganz genau, dass es durch Stress kommt. Ebenso fühlt sie sich ausgepowert, wie so viele Kollegen bei mir auf der Arbeit. Das baut mich immer wieder auf, weil ich sehe, dass ich nicht alleine bin mit meinem Problem und das hilft ungemein !!!


    Der Cordy kann sicher gut unterstützen (hab' ihn auch mal kurz genommen).
    Und dann komme ich wieder mit "Eisenmangel" (hatte ich schon mal einem Forumsmitglied geschrieben). Auch wegen Deiner starken Periode. Hast du mal Deine Werte bestimmen lassen ? Die Schilddrüse wäre auch mal wichtig, überprüfen zu lassen.


    Liebe Grüße und gute Besserung,


    Obelix

  • Hallo Boschi


    drei kleine Kinder, eines noch stillen und dann den Rest dazu, da wundert es mich nicht, dass dir die Energie fehlt.


    Ich finde es aber gut und wichtig, dass du etwas dagegen und FÜR DICH tust.
    Denn für deine Kinder ist es wichtig, ihre Mutti möglichst lange und möglichst gesund zu haben.
    Wenn du also etwas für dich tust, tust du es auch für deine Kinder und deinen Mann.


    Hochachtung, ich weiß, was es heißt, 3 Kinder zu haben.


    Ich hoffe, du findest die richtigen Mittel.
    Fühle dich gedanklich im Rücken gestärkt :)

  • Also vielen Dank für die vielen Ratschläge die ihr mir gegen habt. Ich werde mein Bestes tun.
    Was ich noch bemerkt habe, dass die Müdigkeit Phasenweise auftritt. Im Moment geht es mir fast wieder sehr gut und ich halt es auch mal ohne Mittagsschläfchen aus.
    Was mir auch sehr wichtig ist, dass alles geregelt abläuft und alles seinen Platz hat, weil , wenn zur Müdikeit auch noch Chaos dazukommt, dann fühl ich mich wirklich "geschlagen".


    Liebe Grüße Ina